Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erörterung Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Erörterung Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden?
 
Autor Nachricht
n-k-93
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2009 - 11:50:33    Titel: Erörterung Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden?

Hallo, ich schreibe nächste woche eine Erörterung und ich bin mir ziehmlich sicher das wir über rauchverbot in öffentlichen gebäuden schreiben. ich würde mich sehr freuen wenn ihr meinen text euch durchließt und mir schreibt was ich verbessern könnte. Danke.(:



In dem text "rauchverbot in öffentlichen gebäuden" werden die pro-und kontraseiten zu der frage, ob und wie das rauchen in öffentlichen gebäuden verboten werden kann, diskutiert. der text ist in zwei spalten unterteilt. die pro-seite, wird von der diplomvolkswirtin, die von 1992-1995 senatorin für gesundheit, jugend und soziales aus bremen war, vertreten. sie heißt irmgard gaertner.
die kontra-seite zu diesem thema vertritt herald könig, der ebenfalls ein diplomvolkswirt ist und seit 1976 als hauptgeschäftsführer des verbands der zigarettenindustrie tätig ist.

Im folgenden werde ich das für und wider gegeneinander abwägen. zuerst werde ich die kontra argumente ausführen.
Zunächst einmal wäre zu sagen, dass 80 prozent der deutschen bereit sind uneinigkeiten zwischen rauchern und nichtrauchern selbst zu klären und interessenkonflikte vor ort eigenverantwortlich zu regeln.
weiterhin wäre das rauchverbot unsinnig, weil es keine gesicherte wissenschaftliche erkenntins gibt, wonach tabakrauch in der raumluft eine gesundheitsfährdung darstellt.
Außerdem schützt angeblich das nichtrauchergesetzt nur nichtraucher aber raucher werden auch dort verfolgt wo das nichtraucherschutzgesetzt eigendlich gar nichtnotwendig ist, zum beispiel draußen am bahnhof und überall dort wo unter freiem himmel geraucht wird.
Ferner erfahren die raucher eine immer weitreichendere diskriminierung. villeicht wird den rauchern bald per gesetztverboten im eigenen haus zu rauchen.
nachdem erläutern der kontra-argumente möchte ich nun die pro-argumente ausführen.
an erster stelle wäre zu nennen das das recht der raucher überall zu rauchen dort seine grenze findet, wo die gesundheit anderer gefährdet oder verletzt wird, zum beispiel in restaurants, gaststätten und allen weiteren (geschlossenen) öffentlichen gebäuden.
Noch bedenklicher ist das das passivrauchen generell schädlich ist.beispielsweise denke man an eine asthmatiker, wenn er zigarettenrauch einatmet kann einen asthmaanfall bekommen.
Nicht zu vergessen ist auch die extreme gesundheutliche belastung für ein ungeborenes. eine schwangere die raucht bzw racuh einatmet kann ihren baby eheblichen schaden zufügen und es kann folglich zu frühgeburten oder entwicklungsverzögerungen des kindes kommen.
als letzter wichtigster punkt wäre zu erwähnen das der verzehr von zigaretten oder zigarettemkippen giftig bis tödlich ist. man denke dabei vor allen dingen an kleine kinder zum beispiel auf öffentlichen spielplätzen, die alles was sie finden in den mund stecken und an einer weggeworfenen zigarette im schlimmstenfall sterben können wenn sie
diese herunterschlucken.

Nach darstellung der pro- und kontra-argumente möchte ich nun zum schlußteil kommen.
einerseits sind 80 prozent der deutschen bereit uneinigkeiten zwischen rauchern und nichtrauchern selbst zu klären und interessenkonflikte vor ort eigenverantwirtlich zu regeln.
andererseits ist der verkehr von zigaretten oder zigaretten kippen giftitg bis tödlich. man denke dabei vor allen dingen an kleine kinder zum beispiel auf öffentlichen spielplätzen, die alles was sie finden in den mund stecken und an einer weggeworfenen zigarette im schlimmstenfall sterben können wenn sie diese herunterschlucken.
meiner meinung nach sollte es einen rauchverbot in öffentlichen gebäuden geben,weil als ich mit meiner kleinen cousiene ins spielplatz gegangen bin langen sehr viele weggeworfene zigaretten auf dem boden und sogar im sandkasten, sowas ist wiederlich und sehr lebensgefährlich für das kleine kind.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2009 - 12:37:57    Titel:

Ich hoffe sehr, dass du in einer Klassenarbeit nicht gänzlich auf jegliche Groß- und Kleinschreibung verzichtest und auch mal ein paar Kommata setzt? Sowas macht einen Text doch deutlich leichter verständlich.

Inhaltlich ist es schwach, finde ich... du nennst eigentlich nur einmal alle Argumente, setzt dich aber inhaltlich überhaupt nicht mit ihnen auseinander. Deine eigene Meinung begründest du fast gar nicht.
Lord Ace
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2008
Beiträge: 292
Wohnort: Bayreuth

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2009 - 17:35:20    Titel:

zum Inhalt hat Rhyeira bereits alles gesagt, allerdings ist mir neu, dass in einer Erörterung angekündigt wird, was als nächstes gemacht wird. so wie "Im folgenden werde ich das für und wider gegeneinander abwägen."

Meiner Meinung nach muss man das durch eine Überleitung umgehen...
so habe ich es jedenfalls in der Schule gelernt...
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2009 - 20:35:28    Titel:

Sehe ich ähnlich... ich finde, diese Überleitungen klingen sehr unbeholfen.
Dass du zum Beispiel mit der Darstellung der Argumente fertig bist und jetzt zum Schlussteil kommst, muss ja eigentlich auch ohne diesen Satz aus dem Kontext ersichtlich werden.

Allerdings weiß ich natürlich nicht, ob dein Lehrer es vielleicht explizit so haben will - aber ich finde diese Methode ebenso wie mein Vorredner nicht sehr gelungen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Erörterung Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum