Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutsch Abi 2009 NRW - wie wars?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Deutsch Abi 2009 NRW - wie wars?
 
Autor Nachricht
Attu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:37:13    Titel:

Denke du hast es als einziger dann auch wirklich richtig gemacht, da untersuchen keine Analyse der Argumentation erwartet Wink. Aber ich habe so schon nur 2 Bögen, wenn ich das nicht gemacht haette wären es iwie 1 1/2 xD
Abi_09
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 14
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:39:21    Titel:

Ja, aber die Rolle der Frau entwickelt sich ja nicht großartig weiter, da in beiden Systemen die Frau unterdrückt wird oder nur am Rande auftaucht..und das Epochenwissen konnte man ja gar nicht unterbringen..ich würde sagen, dass man vieles umsonst gelernt hat..
Attu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:42:00    Titel:

Naja Kassandra entwickelt sich von eienr naiven, unterjochten Frau zu eienr autonomen, die sich zum Beispiel gegen ihren Vater stellt.
Aber es stimmt schon, ich war auch sehr enttäuscht vom Abitur. Also enttäuscht in dme Sinne, dass ich eg. viel zu viel dafür getan habe, obwohl ich den Ehrenbegriff bei Effi briest mir explizit angeschaut habe und somit wusste wonach ich in dem Auszug suchen muss Wink.
wealth89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:43:36    Titel:

Attu hat folgendes geschrieben:
Denke du hast es als einziger dann auch wirklich richtig gemacht, da untersuchen keine Analyse der Argumentation erwartet Wink. Aber ich habe so schon nur 2 Bögen, wenn ich das nicht gemacht haette wären es iwie 1 1/2 xD


haha, naja ich mit meinen "geknickten" 4 bögen hab daauch nit allzuviel geschrieben....ich war auch glaub ich mal ein wenig zu nervös und hab im gefühl, dass ich "VERKACKT" habe, da ich sonst immer 6 bögen schreibe.....und auch sonst nen durchblick hab, aber da war gestern nit viel los in meinem hirn (obwohl ich die grundlegenden sachen rausgefunden hab) aber die von nrw haben eh wieso einen lustigen erwartungshorizont (stehen bestimmt sachen drinne, die man nur erraten kann)

lg
Attu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:45:23    Titel:

Naja ein paar Lehrer haben sich darüber aufgeregt, dass es in HT4 eine Sache gibt, die Schüler angeblich nicht wisen konnten. Ich denke, die beziehen sich darauf, dass Schopenhauer ein kritiker war. &bögen...ich weiß ja nichtmal was ich in 6 Bögen alles schreiben sollte ^^
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:45:48    Titel:

müsste doch jedem klar gewesen sein dass in faechern wie deutsch und englisch nicht so viel repro noetig ist ^^
die wollen ja sehen wie wir arbeiten koennen und nicht nur auswendig lernen..
wealth89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:49:34    Titel:

Attu hat folgendes geschrieben:
Naja ein paar Lehrer haben sich darüber aufgeregt, dass es in HT4 eine Sache gibt, die Schüler angeblich nicht wisen konnten. Ich denke, die beziehen sich darauf, dass Schopenhauer ein kritiker war. &bögen...ich weiß ja nichtmal was ich in 6 Bögen alles schreiben sollte ^^


naja, ich mein 4 bögren sind vllt gut 2 richtige seiten (also bei uns)....und ne richtige analyse muss min. 2 seiten füllen, außer man ist ein sprachgenie....
Ninhel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 18:50:18    Titel:

Hey Leute.
Also ich habe bei den zwei Quartetten keinen Jambus als Versmaß, sondern einen Trochäus mit Auftakt... Hat das hier vllt sonst noch jemand? würd ich echt gern mal wissen,also meldet euch bitte!!! =)

liebe grüße
Abi_09
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 14
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 19:05:46    Titel:

Naja..ich fand es belief sich bei einigen Aufgaben mehr um Reproduktion...wenn jemand sich die Lektüren genau angeschaut oder vllt. sogar auswendig gelernt hat, waren die Sachen machbar.
Nur eig. sollte man das bereits durchgenommene ja auf andere Lektüren übertragen...so hab ich das zumindenstens verstanden.
Krissi18
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 20:22:07    Titel:

malle333 hat folgendes geschrieben:
Also ich hab das Gryphius gedicht genommen!

Ich glaub ihr habt fast alle nicht richtig die aufgabe nr 2 gelesen.

Man sollte die Kriegverarbeitung aufs allgemeine der Epoche beziehen.

Gryphius und kunert stellen dabei die vertreter da.

deswegen ist es auch wichtig etwas über die lyrik nach 45 zu schreiben, sprich hermetische lyrik innerre imigration.....

klage wird zum protest and so on


Wie hättest du denn die Aufgabe 2 bearbeitet?
Ich hätte jetzt z.B. nichts über die Lyrik nach dem Jahr 1945 schreiben können,weil wir das gar nicht in der Oberstufe hatten!

Was mir trotzdem nicht aus dem Kopf geht,dass hier die meisten geschrieben haben (so grob zusammengefasst) "Es kann immer wieder zu Kriegen kommen und davor hat der Mensch Angst"
Aber kann das wirklich eine Antwort auf die Frage sein : "Wie verarbeitet der Autor/das lyrische Ich den Krieg?"

Ich erklär euch einfach mal meine Interpretation Very Happy
(wobei ich jetzt schon Angst vor der Resonanz hab' Very Happy )

Das Gedicht klingt zunächst einmal sehr gefühlslos und kühl. Auf den ersten Blick scheint es so als würde er konsequent mit der Vergangenheit abschließen (so als ob ich was probiere und sage "Ne das ess ich nie wieder"). Als wenn er einfach aus den "Trümmern" gestiegen wäre und das Leben wäre wieder in Ordnung gewesen. Das klingt ja schon fast ironisch.
Das ist in der Tat aber nicht so,weil er dann relativierend sagt : "Jedenfalls nicht gleich". Bedeutet also,dass er natürlich nicht so schnell mit den schrecklichen Bildern des Krieges abschließen kann und ihn auf irgendeine Weise innerlich fertig machen,auch noch 4 jahre nach dem Krieg.
also Kunerts Sicht eher pessimistisch und Gryphius' Gedicht ist eher optimistisch !

LG Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Deutsch Abi 2009 NRW - wie wars?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
Seite 29 von 40

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum