Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutsch Abi 2009 NRW - wie wars?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Deutsch Abi 2009 NRW - wie wars?
 
Autor Nachricht
JaSa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 324
Wohnort: Eschweiler

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2009 - 22:53:19    Titel:

catac hat folgendes geschrieben:

müsste ja eigentlich dann auch eine unterschiedliche bewertung geben.
hab jetzt einfach mal eine mail ans schulministerium geschrieben.



Das finde ich gut! Kannst du die Antwort hier posten? Ich hätte unbedingt das Buch gebraucht...

Finde ich schon daneben, vorallem weil ja unter der Kassandra Klausur stand, dass die zugelassenen Hilfsmittel DK und der Duden sind.
phoebetron
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2009
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2009 - 23:16:34    Titel:

Boah, wenn das stimmt hab ich die komplette Effi-LK-Klausur verkackt.. Hab Ironie mit keinem Wort erwähnt, daraus resultieren ja dann auch ganz andere Gemeinsamkeiten. Man ey. Sad
das girl namens Mallorca
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2009
Beiträge: 1
Wohnort: Hamm

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2009 - 23:32:10    Titel:

So meine lieben Jünger.
Ich habe auch die beiden Sachtexte genommen (Roth, Anders)
und bin auf einen von irgendwelchen Lehrern erstellten Erwartungshorizont gestoßen, welcher zu den besagten Aufgabenstellungen passen könnte.
Ich hoffe ich bin der erste damit, habe den Thread nämlich nicht komplett verfolgt.

Leistungskurs, Aufgabenvariante 1: Zwei Texte zum Thema „Kommunikation und Sprache“
Gerhard Roth: Fühlen, Denken, Handeln. Wie das Gehirn unser Verhalten steuert: Suhrkamp Frankfurt am Main 2003, S. 423f .
Günther Anders: Lieben gestern 2. durchgesehene Auflage, Beck: München 1989, S.21
1. Einleitungssatz mit Hinweis auf den wissenschaftlichen Charakter des ersten Textes
2. Klärung des Argumentationsansatzes, zugleich Ausgangsthese: die große Bedeutung individueller Erlebnisse und Entwicklungen
3. Argumentationsgang: der Täuschungscharakter der Sprache, sie verdeckt die Unter-schiedlichkeit der Erfahrungen und des Denkens; Der Mensch kann damit leben, weil er sehr unterschiedliche Erwartungen an das Ausmaß an Verständnis bei seinen Mit-menschen hat.
4. Besonderer Punkt: Beim Lebenspartner erwartet man verständlicherweise am meisten Verständnis, bekommt im Vergleich dazu aber sehr wenig.
5. Weiterer wichtiger Punkt: das Verhältnis von Aktion und Reaktion im Verhältnis zwi-schen Individuum und Umwelt, es gibt Modifikationen, aber meistens läuft es auf Selbststabilisierung hinaus
6. Genauere Ausführungen zur Eigenart und zur Funktionsweise der Sprache: Sie wird vorwiegend zur Rechtfertigung eigenen Handelns eingesetzt, man nutzt dabei sprach-liche Konventionen.
7. Zusammenfassung: Es gibt viel weniger Kommunikationspotenzial, als man gemein-hin denkt, am größten ist das Missverhältnis zwischen Erwartungen und Ergebnis bei Menschen, die sich eigentlich mehr nahe stehen, also bei Liebespartnern.
8. Beispiel für ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium, mit dem man Zusatzpunkte bekommen könnte: Roths Sichtweise hat viel mit dem semantischen Phänomen von Denotation (in seinem Sinne scheinbar fester Bedeutungskern) und Konnotation (in seinem Sinne individuelle Füllung von Begriffen auf der Basis von Erfahrungen) zu tun.
9. Überleitung zur zweiten Aufgabe, zum Beispiel: Beide Texte beschäftigen sich mit Problemen der Kommunikation und besonders mit Kommunikationspartnern, die in einem sehr engen Verhältnis zueinander stehen.
10. Zusammenstellung der Kernthesen des Textes von Anders: Gemeinsame Lebenserfah-rung schafft Nähe, man versteht sich auch jenseits sprachlicher Kommunikation, es gibt so etwas wie einen „Kurzschluss-Mechanismus“, der in besonderer Weise in einer Partnerschaft festzustellen ist, aber auch bei anderen „Komplicen der Erfahrung“, wie er es nennt. Auch daraus kann Liebe entstehen.
11. Zusätzliches Element: Kritisch könnte man am Begriff ansetzen, der „Kurzschluss-Mechanismus“ kann auch echte Kurzschlüsse mit sich bringen: Man glaubt zu schnell, dass der Partner etwas sagen will, gibt ihm keine Chance zur Verhaltensänderung.
12. Richtig bleibt natürlich der Hinweis auf die Bedeutung von Nähe und Gemeinsamkeit: An dieser Stelle ist es sicherlich sinnvoll, ein Beispiel zu nennen, etwa Leute, die ganz eng zusammenarbeiten, auf diese Weise sind zum Beispiel viele Beziehungen zwi-schen Schauspielerinnen und Schauspielern entstanden.
13. Zusammenstellung der Gemeinsamkeiten der Positionen der beiden Texte: gemeinsa-me Erfahrungen als Voraussetzung für Kommunikation und Verstehen, die Situation von Liebe und Partnerschaft als besonderer Fall, letztlich untergeordnete Rolle der Sprache beim Verstehen: Roth traut ihr grundsätzlich nicht viel zu, Anders konzent-riert sich vor allem auf den Andeutungscharakter der Sprache und sicherlich auch nicht-sprachlicher Kommunikationsstrukturen, etwa Körpersprache.
14. Zusammenstellung der Unterschiede der Positionen: Der erste Text ist sehr skeptisch, was vollkommenes Verstehen angeht, der zweite Text ist hier optimistischer; dement-sprechend werden Liebe und Beziehungen auch in beiden Texten unterschiedlich als Beispiel herangezogen; Roth betont vor allem das Individuum, Anders die Gemein-schaft.
15. Stellungnahme für eine der Positionen und Begründung: Hier kann es verständlicher-weise keine Vorgabe geben, die Antwort wird sehr davon abhängen, welche eigenen Erfahrungen man bei sich selbst und anderen gemacht hat. Entscheidend ist letztlich, wie gut und überzeugend man argumentiert.
Smile
Chucky-Doll
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 13
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 10:56:47    Titel:

Kann jemand den Erwartungshorizont zu der GK aufgabe DON CARLOS reinstellen???
Attu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 11:27:17    Titel:

Ich kann es nicht glauben!

Die Deutschkommision hat zumindest bei HT4 den dritten Aufgabenteil, die Reflexion, vergessen und jetzt beraten sie wie es weitergehen soll, laut eines Artikels in der Rheinischen Post. Ich finde es sowas von dreist, die geben eine halbe Million aus um die Aufgaben zu kontrolleiren und dann vergessen die einen ganzen Aufgabenteil. Ich rufe schonmal zum Streik auf, wenn wir Nachschreiben müssen, denn das war eindeutig ihr Fehler. Die Frau sommer ist totqal lächerlich.

Nach Meinung der Kommision hätten wir Schüler es wissen müssen udn von alleine eine schreiben müssen, das Problem daran ist das die Lehrer gar keine Bewertungsbogen haben.

Mal sehen wie es weitergeht.
Chucky-Doll
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 13
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 11:28:21    Titel:

Attu hat folgendes geschrieben:
Ich kann es nicht glauben!

Die Deutschkommision hat zumindest bei HT4 den dritten Aufgabenteil, die Reflexion, vergessen und jetzt beraten sie wie es weitergehen soll, laut eines Artikels in der Rheinischen Post. Ich finde es sowas von dreist, die geben eine halbe Million aus um die Aufgaben zu kontrolleiren und dann vergessen die einen ganzen Aufgabenteil. Ich rufe schonmal zum Streik auf, wenn wir Nachschreiben müssen, denn das war eindeutig ihr Fehler. Die Frau sommer ist totqal lächerlich.

Nach Meinung der Kommision hätten wir Schüler es wissen müssen udn von alleine eine schreiben müssen, das Problem daran ist das die Lehrer gar keine Bewertungsbogen haben.

Mal sehen wie es weitergeht.

um welche aufgabe handelt es sich denn?? GK oder LK?
Kevitus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 11:31:32    Titel:

Attu hat folgendes geschrieben:
Ich kann es nicht glauben!

Die Deutschkommision hat zumindest bei HT4 den dritten Aufgabenteil, die Reflexion, vergessen und jetzt beraten sie wie es weitergehen soll, laut eines Artikels in der Rheinischen Post. Ich finde es sowas von dreist, die geben eine halbe Million aus um die Aufgaben zu kontrolleiren und dann vergessen die einen ganzen Aufgabenteil. Ich rufe schonmal zum Streik auf, wenn wir Nachschreiben müssen, denn das war eindeutig ihr Fehler. Die Frau sommer ist totqal lächerlich.

Nach Meinung der Kommision hätten wir Schüler es wissen müssen udn von alleine eine schreiben müssen, das Problem daran ist das die Lehrer gar keine Bewertungsbogen haben.

Mal sehen wie es weitergeht.


Waaas? Das kann ja wohl nicht wahr sein! Deswegen gab es NUR EINEN Themenschwerpunkt, oh nein, ich befürchte das Schlimmste.
Seasunny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 11:33:16    Titel:

Wird hier vom LK oder GH geredet?
Kevitus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 11:35:49    Titel:

Es kann sich eigentlich nur um den LK handeln.
EDIT: http://nachrichten.rp-online.de/article/politik/Formfehler-beim-Abi-erschwert-gute-Benotung/37298

Also selbiges gilt auch für die Kassandra Aufgabe!
Attu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 11:43:03    Titel:

Ich bleibe an dem Thema dran und wenn es Neuigkeiten gibt, mach ich ein eigenes Thema auf. Ich bin nicht bereit, nachzuschreiben, da ich mich zwei Wochen jeden Tag zwei Stunden vorbereitet habe und jetzt nichtmehr. Deswegen bitte ich euch schonmal zu überlegen, falls es soweit kommt, eine Unterschriftenaktion als Protest oder generell einen Streik durchzuführen.

Wir haben auch Rechte!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Deutsch Abi 2009 NRW - wie wars?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Weiter
Seite 35 von 40

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum