Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Matrizenrechnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Matrizenrechnung
 
Autor Nachricht
clzstudi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2009 - 14:59:09    Titel: Matrizenrechnung

Hi, ich habe da so'ne kleine Matrizenaufgabe, die ich nciht vollständig gelöst bekomme

Hier erstmal die AUfgabe:


für den ersten Teil bekomme ich folgendes raus:

c muss = 0 sein, a=4/3b und d ist egal.
berechnet ahbe ich jeweils einfach das Produkt aus beiden:
A*B= ( 2a (-1a+3b))
( 2c (-1c+3d))

B*A =(2a-c 2a-b)
(3c 3d)

das beides habe ich dann gleich gesetzt und das oben genannte ermitelt.

Nur Teil (ii) habe ich trotz des Tipps keine Idee wie ich das bearbeiten soll.

Bitte daher um eure hIlfe
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2009 - 15:58:09    Titel:

Dein Ergebnis stimmt nicht. Richtig ist, dass (c = 0) gelten muss.

AB = ((2a-c, 2b-d), (3c, 3d))
BA = ((2a, 3b-a), (2c, 3d-c))

Das bringt das folgende Gleichungssystem:
2a - c = 2a
2b - d = 3b - a
3c = 2c
3d = 3d - c

Die zweite Gleichung gibt dir die nötigen Informationen.
clzstudi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2009 - 16:21:16    Titel:

HI,
danke, konnte meine eigene sauklue anscheinend nicht lesen, hatte das gleiche soweit ruas Very Happy

hatte nur d und a's verwechselt.

irgend ne idee zu ii?
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2009 - 16:30:56    Titel:

Den Hinweis in der Aufgabenstellung beachten. Der hilft dir nämlich die Komponente in der i-ten Spalte und j-ten Zeile in der Matrix B * B^T ganz bequem anzugeben (Stichwort: Skalarprodukt). Die Komponten der Matrix B * B^T müssen natürlich allesamt mit den Elementen der Einheitsmatrix E_n übereinstimmen. Die resultierenden Gleichungen beschreiben, was B sein muss, oder besser: was die Spaltenvektoren von B, also (b_1, b_2, ..., b_n) bilden müssen.
clzstudi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2009 - 16:51:53    Titel:

Hi,
habe mich da eben hingesetzt und versucht irgendwie das ganze zu verstehen, aber irgendwie bin ich dazu zu blöd.

ich weiß, das so eine matrix als spalten und zeilen vektoren zusammensetzt/darstellen lässt. aber ersten wie soll ich das mit dem skalarprodukt verstehen,
soll ich etwa z.B. ([a,b],[c,d]*(a,b) ) rechnen?
irgendwie ist das für mich alles sinnfrei.

sry, mache dieses thema das erste mal und unser prof ist einfach nur unfähig etwas zu erklären
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Matrizenrechnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum