Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Probleme mit Studiumwahl
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Probleme mit Studiumwahl
 
Autor Nachricht
Delevus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 15:12:55    Titel: Probleme mit Studiumwahl

Hallo, ich bin 18, schreibe in 2 Wochen mein Abitur und wohne in Wien. Ich habe große Probleme damit, mich für ein Studium zu entscheiden, obwohl es für mich klar ist, dass ich studieren möchte. Ich habe mich schon in diversen Internetseiten informiert, jedoch bin ich mit meiner Ausbeute nicht zufrieden. Daher wende ich mich jetzt an dieses Forum und den erfahrenen Leuten, die ihre Erfahrungen teilen =). Grundsätzlich könnt ihr natürlich nicht wissen, welcher Studiengang der beste für mich wäre, aber ich kann es auch nicht beurteilen, da ich ja noch nie an einer Universität war. Daher liste ich euch meine Interessen auf und würde ich um euere subjektive Meinung bitten.

Eigentlich ist es so, dass ich zwischen BWL und Jura schwanke. Ich interessiere mich sehr für Wirtschaft, Promoting, Marketing, Werbung, eigentlich würde ich sehr gerne BWL studieren, jedoch ist das große NEIN dabei die gute Mathematik. Ich interessiere mich nicht dafür, zumindest nicht für den Stoffbereich den wir an unserer Schule durchkauen (Kurvendiskussion, Integralrechnungen, Trigonometrie, Grenzen, etc. Standart eben). Jedoch lässt sich Wirtschaft und Mathematik kaum abgrenzen. Mir ist klar dass es Personen gibt, die für die Finanzen eines Betriebs zuständig sind, jedoch möchte ich für Promoting, Marketing, Werbung, Kundschaft anlocken, Werbestrategien ausarbeiten, etc. verantwortlich sein, also all das, was Spaß macht =). Ich denke nicht, dass ich mit meinem Wunsch um ein BWL-Studium rumkomme, außer es findet sich hier jemand, der eine gute Idee hat, um mein Vorhaben umzusetzen, auch ohne Mathematik. Ich weiß noch nicht, ob ich bereit bin, meinen Interessen (der Wirtschaft) nachzugehen und dafür die Mathematik in Kauf zu nehmen. Welche Art von Mathematik erwartet mich denn in einem BWL Studium?

Mein zweiter Interessensbereich liegt klar im Jura-Studium. Mich interessieren soziale Konflikte und ich bin auch sehr daran interessiert, diese zu lösen. Es gibt sehr viele Konflikte, doch auch der 10. Nachbarsstreit ist auf seine eigene Art und Weise einzigartig... man macht ständig neue (positive sowie negative leider auch) Erfahrungen in diesem Beruf. Das beste: Mathematik an sich brauche ich für ein Jura-Studium nicht (ja, logisch denken, Schlüsse ziehen schon, das macht mir auch Spaß, nur nicht das Lösen von mathematischen Aufgaben, die wenig Substanz haben).

Mein Talent liegt in der Sprache. In Deutsch war ich schon immer überdurchschnittlich gut, Englisch spreche ich fließend und Französisch gebrochen. Am liebsten wäre es mir, entweder Wirtschaftswissen oder ein Jura-Studium mit Sprachen zu verbinden, jedoch weiß ich noch nicht, wie das zu bewerkstelligen ist, denn wenn ich die Mathematik schon auf deutsch kompliziert finde, wird sie mir auf englisch noch viel spanischer vorkommen. Auch besitze ich die Gabe, mir [(sehr) viele] Dinge schnell einprägen zu können, ein großer Vorteil für ein Jura-Studium.

Ich bedanke mich schon mal für euere Antworten auf meine vielen Fragen. Ich erwarte mir natürlich keine perfekte Antwort die mir meine Entscheidung zur Studiumwahl abnimmt, denn die muss ich am Ende ja doch selbst treffen. Ich erhoffe mir lediglich Ansatzpunkte und Hilfen, auf die ich meine Entscheidung basieren kann. Danke
Ifrit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2005
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 16:24:34    Titel:

1) Wirtschaftsrecht - Fremsprachen sind teilweise im Studium integriert und zusätzliche Fremdsprachen lernst du nebenbei über das Sprachenzentrum der Uni
2) Jura - Fremdprachen sind nicht im Studium integriert, sondern du lernst sie nebenbei über das Sprachenzentrum der Uni
3) international business, management oder ähnliches - Wirtschaftsstudium mit internationalem Charakter, Fremdprachen, Kultur und ähnliches sind im Studium fest integriert
4) BWL - Wirtschaftsstudium, Englisch ist bei den meisten Unis als Modul dabei, andere Fremsprachen kannst du über das Sprachenzentrum lernen

... etc.
Ich 2.0
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2009
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2009 - 16:45:11    Titel:

hier



Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.
johnruizone
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2009 - 17:27:28    Titel:

Marketing hat nicht viel mit Werbung zu tun.

Findest du Mathe langweilig, oder zu schwer?

Wer gut mit Mathe zurecht kommt, der wird auch gut mit Jura zurecht kommen.

Vielleicht BWL an einer Fachhochschule?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Probleme mit Studiumwahl
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum