Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stipendium ohne Anrechnung des BAföG?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Stipendium ohne Anrechnung des BAföG?
 
Autor Nachricht
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2009 - 22:18:22    Titel:

Tutesjuliaan hat folgendes geschrieben:

Mutmaßungen, du musst sehr verbittert sein... Ich habe keine Lust dir unter diesen Umständen von meinem Lebensverlauf zu erzählen. Wink


Ich wüsste nicht, wieso ich verbittert sein sollte bzw. wie du darauf kommst.
Ich finde es nur ungeheuerlich, dass es solch viele Menschen gibt, die das Glück haben in unserem Land zu leben (denn in unserem Land geht es uns sehr sehr gut, auch wenn manche das nicht wahr haben wollen) und dann immer noch am Rumjammern sind, wie schlecht es ihnen doch geht.


Wer den Höchstsatz Bafög bekommt, der hat sich diesen Anspruch auch verdient (aus welchen Gründen auch immer). Derjenige hat dann nach dem Studium aber in der Regel auch erstmal 10.000€ Schulden. Diese Schulden hast du nicht!

Klar, im Moment bringt dir das nicht viel, ausser das gute Gewissen, dein Studium bewältigen zu können, ohne dabei nen Haufen Schulden anzuhäufen. Das ist auch schon ne Menge Wert!

Was erwartest du denn? Dass man dir 600€ Bafög und 600€ Stipendium auszahlt, dazu noch 80€ Büchergeld?
So viel Geld haben viele Leute nicht, die Vollzeit arbeiten.

Ich engagiere mich nebenher auch, für angehende Abiturienten, die ein Studium anstreben. Ich erhalte dafür 100€.
Ich würde diese 100€ jederzeit gegen dein Stipendium eintauschen, selbst wenn ich dadurch 100€ im Monat weniger hätte.

Also ich versteh dein Problem absolut nicht
Tutesjuliaan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 383

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2009 - 22:23:24    Titel:

Ich habe kein Problem. Wenn dann ein Problemchen, aber auch das nicht mehr, denn die Faktenlage ist geklärt und da ich an ihr nichts ändern kann, ist es eben so.
Ich habe nicht gedacht, dass man 1280 Eur bekommt, das nun nicht, aber ich habe gedacht, dass man, wenn man ursprünglich vollen Bafög Satz bekommt, das Stipendium irgendwie angerechnet bekommt und dann vielleicht noch 200 Eur mehr hat oder so. Also einfach mit mehr rausgeht. Und das haben viele gedacht, mit denen ich über das Thema gesprochen habe. Ich jammere auch nicht herum, denn das wäre furchtbare Zeitverschwendung und angemessen ist es auch nicht, denn ich schätze mich durchaus sehr glücklich studieren zu dürfen. Das musst du nicht in Zweifel ziehen. Das Thema wurde hier mehrmals wieder aufgewärmt, obwohl ich bereits gesagt habe "ist ja ok für mich", insofern habe ich dir auch nur geantwortet, da ich deine Unterstellungen nicht unkommentiert stehenlassen wollte.
Ich finde es allgemein immer etwas nervig, wenn Leute zu jeder (oft unpassenden) Gelegenheit in den Raum brüllen "dir gehts doch viel zu gut, guck mal die Hungernden in Afrika", ohne sich die Mühe gemacht zu haben das Thema zu durchdringen und den Standpunkt mit einzubeziehen, von dem es betrachtet wird (denn dass es mir gemessen am Weltübel gut geht ist mir vollkommen bewusst!), möchte aber jetzt auf solche Polemik auch nicht mehr gerne eingehen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Stipendium ohne Anrechnung des BAföG?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum