Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktikumsbewerbung - verbesserungsvorschläge?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Praktikumsbewerbung - verbesserungsvorschläge?
 
Autor Nachricht
mayyybe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2009 - 21:26:50    Titel: Praktikumsbewerbung - verbesserungsvorschläge?

Hallo liebe Community,
ich werde mich die Tage bei einem Unternehmen bewerben und würde gerne von euch wissen ob diese Bewerbung soweit in Ordnung ist.
Würde mich über Verbesserungsvorschläge freuen, da ich mir momentan ziemlich unsicher bin...

Zitat:


Sehr geehrter Herr X Y,

ab September 2009 werde ich an der Fachhochschule XXX ein Studium im Bereich Maschinenbau absolvieren. Hierfür benötige ich ein zwölfwöchiges Grundpraktikum im Metallverarbeitenden Bereich. Auf Empfehlung von Herrn X Y würde ich das Praktikum gerne in Ihrem Unternehmen absolvieren.

Zurzeit besuche ich das XXX-Gymnasium in XXXX und schließe das Abitur voraussichtlich dieses Jahr ab.

Zu meinen Interessen zählen Technische Abläufe, sowie ihre Ausarbeitung.
Ich bin überzeugt davon, dass ich durch das Praktikum bei Ihnen ersten vielfältigen Einblick in das Themen- und Aufgabengebiet eines Maschinenbauers erlange.

Zum Praktikumsbegin stehe ich Ihnen ab dem 01. Juni zur Verfügung.
Auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

X Y


Anlagen
Lebenslauf, Zeugniss


Danke im vorraus!
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2009 - 19:34:13    Titel:

Ein fehlendes Wort und vier Rechtschreibfehler in einem Bewerbungsanschreiben. Und auch inhaltlich, bitte. Das willst du hier nicht ernsthaft zur Diskussion stellen, oder!? Bei einem solchen dahingerotzten Anschreiben eines Gymnasiasten (!) bekomme ich echt Wutausbrüche.

SCNR.
mayyybe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2009 - 21:18:48    Titel:

Mit deinem Kommentar kann ich viel anfangen... Danke! /ironie

Ist halt die erste Bewerbung die ich schreibe.
wima_typ
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 1086

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2009 - 23:34:29    Titel:

Also die Rechtschreibfehler fallen schon ins Auge. Das hat nichts mit der Bewerbung zu tun, ein Rechtschreibfehler ist immer ein Fehler Wink

Aber ich helfe dir mal auf die Sprünge:

"im metallverarbeitenden Bereich", "technische Abläufe sowie ihre Ausarbeitung" (inhaltlich möcht ich mich dazu mal nicht äußern, da ich mich mit 'technischen Abläufen' nicht so sehr auskenne, aber es klingt irgendwie holprig), "...bin überzeugt davon, dass ich durch das Praktikum bei Ihnen einen ersten vielfältigen Einblick...", "Zum Praktikumsbeginn", "01. Juni 2009" (Jahreszahl gehört einfach dazu, auch wenns 'eigentlich klar ist'), "Anlagen: Lebenslauf, Zeugnis (mit einem s)".

Außerdem gibts einige schlechte Formulierungen. "Ich schließe das Abitur voraussichtlich dieses Jahr ab". Man schließt seine Schullaufbahn mit dem Abitur ab, aber nicht das Abitur an sich. Außerdem spart man sich die Einschränkung "voraussichtlich", es sei denn man hat ernsthafte Bedenken, dass man das Abitur wirklich besteht...

Wenn du die Fehler alle ausräumst, wird es erst möglich, sich inhaltlich mit dem Anschreiben auseinanderzusetzen. Bisher stören die Fehler so massiv, dass jeder deine Bewerbung gleich auf den "abgelehnt"-Stapel legt.
mayyybe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2009 - 01:34:12    Titel:

Danke.
Hab die mal einwenig überarbeitet, auch bezüglich des Inhaltes. Würd es so besser klappen ?

Zitat:
Abseder: XXX


Empfänger: XXX

Sehr geehrter Herr X Y,

wie ich über ihren Bekannten Herrn X Y in Erfahrung bringen konnte, bietet die XXX GmbH Praktikumsplätze an. Durch weitere Recherchen auf Ihrer Internetseite konnte ich viele, für mich sehr interessante Informationen über Ihr Unternehmen sammeln und dadurch mein großes Interesse, bei Ihnen ein Praktikum zu absolvieren, bestätigt finden.

Zurzeit besuche ich das XXX-Gymnasium in XXX und schließe im Sommer meine Schullaufbahn mit dem Abitur ab. Anschließend daran strebe ich ein Studium an der Fachhochschule XY in Richtung Maschinenbau an, wofür ich den Nachweis eines zwölfwöchigen Grundpraktikums im Metallverarbeitenden Bereich benötige.

Da ich mich aufgrund meiner raschen Auffassungsgabe schnell in neue Aufgaben einarbeiten kann und Belastbarkeit sowie hohe Lernbereitschaft zu meinen besonderen Stärken zählen, bin ich überzeugt, dass Sie mit mir einen zuverlässigen Mitarbeiter gewinnen und ich mich schnell in Ihr Team integrieren werde.
Ich bin mir sicher, dass ich durch das Praktikum bei Ihnen einen ersten vielfältigen Einblick in das Themen- und Aufgabengebiet eines Maschinenbauers erlange.

Zum Praktikumsbeginn stehe ich Ihnen ab dem 01. Juni 2009 zur Verfügung.
Über die Gelegenheit zu einem Vorstellungsgespräch, bei dem Sie sich auch ein Bild von meiner Persönlichkeit machen können, freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

XY


Anlagen
Lebenslauf, Zeugnis
wima_typ
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 1086

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2009 - 16:47:16    Titel:

Also irgendwie liegen dir Bewerbungen nicht, sorry. Findest du, dass Sätze wie...

"Durch weitere Recherchen auf Ihrer Internetseite konnte ich viele, für mich sehr interessante Informationen über Ihr Unternehmen sammeln und dadurch mein großes Interesse, bei Ihnen ein Praktikum zu absolvieren, bestätigt finden."

...wirklich jemand 5 Mal durchliest, bis er sie versteht? Ich würd es einmal versuchen, daran scheitern und das Ding weglegen. Und selbst wenn es mir gelänge, den Satz beim ersten Durchlesen zu verstehen, würde ich mich sehr über die Formulierung wundern.

Einfache, kurze und klare Sätze bringen mehr als solch zusammengekünstelte Schachtelsätze, bei denen man am Ende nicht mal mehr weiß, wie sie eigentlich angefangen haben Wink

Der Rest geht einigermaßen im Vergleich dazu. Mir fehlt ein bisschen die Begründung, weshalb dich der Maschinenbau so interessiert.

Beim Begriff "Maschinenbauer" bin ich stutzig geworden, frage aber wegen mangelnder Fachkenntnis lieber mal nach: Nennt man Leute, die Maschinenbau studiert haben, wirklich Maschinenbauer? Ich als Laie würde so jemanden als Maschinenbauingenieur bezeichnen.

Zitat:
wie ich über ihren Bekannten Herrn X Y in Erfahrung bringen konnte


Da du keine weibliche Person angegeben hast, deren Bekannter dir von den Praktikumsplätzen erzählt hat, nehme ich an, du meinst "Ihren Bekannten". Du sprichst sowieso immer von "Ihrer Internetseite", "bei Ihnen ein Praktikum absolvieren", usw. Schreibst du an den Geschäftsinhaber? Falls nicht, würd ich lieber "Ihr Unternehmen" schreiben oder ähnliches.

Die Rechtschreibung und Grammatik ist immer noch nicht überall perfekt. Es wundert mich, dass man das als Abiturient nicht auf die Reihe kriegt, muss ich sagen.
mayyybe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2009 - 17:14:32    Titel:

naja... auch als Abiturient bin ich nur ein Mensch, der sich noch nie irgendwo bewerben musste. Aber darum soll es jetzt hier nicht gehen.

Hab das mit dem Maschinenbauer verbessert und mit "Ihren Bekannten". Er ist nicht der Geschäftsführer, sondern Abteilungsleiter für die Produktion (Metallverarbeitung).

Aber vielen Dank erstmal, glaub hab einiges gelernt Wink
wima_typ
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 1086

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2009 - 23:31:27    Titel:

Das mit dem Abiturienten etc. hab ich etwas übertrieben, um in dir den Ehrgeiz zu wecken, etwas besser auf solche Sachen zu achten. Denn in den Bewerbungen wird anscheinend sehr auf die Rechtschreibung geachtet. Das Anschreiben ist mehr als nur eine Informationsschrift, es ist deine erste Arbeitsprobe.
CNlerin
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 704

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2009 - 22:00:54    Titel:

Sagt mir wenn ich mich täusche aber wurden 2005 irgendwann nicht alle FHs zu Hochschule umbenannt? Sollte in einer Bewerbung korrektheitshalber vielleicht auch berücksichtigt werden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Praktikumsbewerbung - verbesserungsvorschläge?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum