Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wen würdet ihr wählen wenn jetzt Bundestagswahl wäre? (Poll)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Wen würdet ihr wählen wenn jetzt Bundestagswahl wäre? (Poll)
 

Wen würdet ihr wählen wenn jetzt Bundestagswahl wäre?
SPD
10%
 10%  [ 7 ]
CDU/CSU
7%
 7%  [ 5 ]
Bündnis90/Grüne
13%
 13%  [ 9 ]
FDP
28%
 28%  [ 20 ]
Die Linke.PDS
13%
 13%  [ 9 ]
NPD, REP, DVU, DSU (egal ob Protestwähler oder aus Überzeugung)
10%
 10%  [ 7 ]
Andere
10%
 10%  [ 7 ]
Ich mache den Stimmzettel ungültig
5%
 5%  [ 4 ]
Bin Nichtwähler/Zeig mir den Poll
1%
 1%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 69

Autor Nachricht
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 00:11:41    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Genauer gesagt: Weil ich der Meinung bin, dass Einkommen, dass die Einkommen nicht anteilsmäßig "gerecht" verteilt wird

Nur geht es meines Erachtens zwangsläufig in die Hose, wenn irgendjemand (du, "der Staat") sich anmasst, besser zu wissen und zu entscheiden, was "gerecht" ist, indem er versucht, irgendwelchen Einzelfällen "gerecht" zu werden. Daher der Abgaben-, Verordnungs-, Steuer- und Subventionswust in Deutschland. (Und die FDP ist es, die sich meines Erachtens am überzeugendsten dagegen stellt).

Anders formuliert: Schafft man dadurch mehr Gerechtigkeit, dass man Leute ungleich und diskriminierend behandelt?

Von mir ein klares Nein dazu. Gerechtigkeit ist für mich keine Formel, mit der ein Mensch (oder Staat) anderen Menschen in Abhängigkeit von Bildung, körperlichen und intellektuellen Voraussetzungen, persönlichem Einsatz und Bruttoverdienst ein gerechtes "Nettoeinkommen" zuweisen kann. Das ist anmassend. Da finde ich es grundsätzlich gerechter, wenn man Menschen gleich behandelt, und auch grundsätzlich jeden verdienten EURO gleich besteuert (gut, ein Grundfreibetrag ist vielleicht nicht so schlecht).

Ironischerweise finde ich es auch noch wesentlich "gerechter", wenn alle Menschen gleich sind und gemacht werden, wenn überspitzt gesagt jeder so besteuert wird, dass jeder dasselbe bekommt. Setzt halt nur sehr problematisch ökonomische Anreize. Menschen ein bisschen ungleich behandeln, ein bisschen diskriminieren, um sie "ein bisschen, aber auch nur ein bisschen gleicher" zu machen, finde ich dagegen scheinheilig und inkonsequent.

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Es sei denn, alle sind Egoisten.

So sind Menschen halt nunmal primär. (Primär!)
Ich halte es für weltfremd, das in Frage zu stellen.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 10:22:00    Titel:

...Und das Arschloch wählt FDP, weil es meint, dass es niemanden anderen braucht, und der Rest der Welt ihm am Arsch vorbei geht...

Sorry für die Fäkalsprache.

Cyrix
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 13:08:39    Titel:

cyrix schrieb :

Zitat:
...Und das Arschloch wählt FDP, weil es meint, dass es niemanden anderen braucht, und der Rest der Welt ihm am Arsch vorbei geht...

Sorry für die Fäkalsprache.

Cyrix

Das Arschloch fragt sich natürlich zu Recht - zugehörig zur Hälfte derer, die den Kuchen backen - warum es mit allen Steuern und Abgaben weit mehr als die Hälfte des eignen Verdienstes abgeben sollte ?

Es rechnet so : Müßte es weit weniger abgeben, könnte es weit mehr ausgeben - was das Angebot durch verstärkte Nachfrage erhöht - damit mittelfristig die zuerst erfolgten Mindereinnahmen an Steuern wieder kompensiert.

Ob das ökonomisch so funktioniert ? Ich weiß es nicht genau. Die FDP glaubt es offenbar. Was glauben die Anderen ? Könnte man sagen, sie wählen lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach ? Nehmen dort, wo real schon etwas vorhanden ? So lange es eben reicht - und woher danach ?

Ist es moralischer, das Vorhandene " gerechter " aufzuteilen, auf Kosten derer die es erwirtschaften - oder ein Mehr zu erwirtschaften, damit ein Mehr den es Erwirtschafteten belassen zu können als bisher - um den Transferempfängern dadurch ihren Status quo zu gewährleisten ? Oder bedeutet dies die Quadratur des Kreises ?

Fragende Grüße, schelm
Elzéard B.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 1150

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 13:11:24    Titel:

Schön, dass hier Wähler einer demokratischen Partei als egoistische "Arschlöcher", denen nur ihr eigenes Wohl wichtig ist, beschimpft werden. Und das noch von einem Mod.

Umgekehrt sind dann wohl alle Wähler von SPD und Linke als gutgläubige, ökonomisch ungebildete Volltrottel einzustufen, denen man aufgrund mangelnder Zurechnungsfähigkeit das Wahlrecht entziehen sollte.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 13:55:07    Titel:

Elzéard B. hat folgendes geschrieben:
Schön, dass hier Wähler einer demokratischen Partei als egoistische "Arschlöcher", denen nur ihr eigenes Wohl wichtig ist, beschimpft werden. Und das noch von einem Mod.


Ach darauf hatte ich gewartet. Wie schön, dass fundamentale Logik gerade bei diesem Thema immer noch nicht im Verstand angekommen ist...

Wenn ich sage, dass ein Nazi Glatze hat, sind dann alle Menschen ohne Haupthaar Nazis? ...


Cyrix
canis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 130
Wohnort: Hagen

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 14:30:35    Titel:

rundmc schreibt :
Zitat:
160.000 Deutsche wandern jährlich aus
Dass legst du an den Türken fest? Wie wäre es wenn du mal die wahren Gründe für eine Auswanderung
dir anschauen würdest.


Ok. Folgendes habe ich gefunden :

(Mehrfachnennungen möglich)
• bessere Berufs- und Einkommensperspektiven 68 %
• Einkommens- und Beschäftigungssituation* 53 %
• bessere Möglichkeit zur Verwirklichung
von Werten/Vorstellungen 39 %
• höhere Lebensqualität im Zielland 39 %
• zu hohe Steuern und Abgaben in Deutschland* 38 %
• zu viel Bürokratie in Deutschland* 31 %
• höherer Lebensstandard 27 %
• fehlende Toleranz- und Gestaltungsfreiheit* 25 %
*2007; Quelle: Wirtschaftswoche, 23.06.2008

Und nun lass uns mal gemeinsam nachdenken :

Die Arbeitslosigkeit bei Türken liegt bei 33 %, dieselbe Anzahl dürfte Sozialhilfe SGB II empfangen. 75% sind ohne Ausbildung. Heute leben ca. 1,8 Mio Türken hier. Jetzt lass uns mal schwarzmalen mal 10, Fällt was auf, um die alle auf westlichen Standard zu halten müssen die Steuern so stark angehoben werden das wahrscheinlich selbst Ingenieure knapp über dem Sozialhilfe-Niveau liegen dürften.
Ach ja, kennst du Betriebe von innen? Ohne Ausbildung geht in Deutschland so gut wie nichts mehr, nicht für Deutsche und schon gar nicht für Ausländer (wenn sie die Sprache on top nicht beherrschen).

Kennst du den Ausspruch die Sektsteuer hat es noch nie gebracht aber die Salzsteuer.
Deinen Mercedes vor der Tür sieht jeder, doch das du um 2300 Uhr noch arbeitest sieht keiner. Ich für meinen Teil habe einfach keine Lust für solche Vögel zu arbeiten (auch Deutsche).
Zum Abschluß, kürzlich erzählte mir jemand, eigentlich hätte ich auch ein Diplom, doch der Vater hatte keine Alimente bezahlt und so mußte man das Studium abbrechen. Tja, ich habe 4 Jahre gearbeitet, Geld gespart und ohne Alimentierung studiert. Schweigen. Ist aber auch gemein wenn man die eigene Unfähigkeit vor Augen geführt bekommt. Noch Fragen oder Anmerkungen ?

mfg
canis
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 18:10:38    Titel:

Ergebnisse fallen heir doch immer wieder gleich aus.

Mehr Rechtspopulisten als konservative CDU-Wähler...


Zur FDP: Eine liberale Partei in einer Regierungskoalition ist definitiv zu wünschen. Heißt ja nicht, dass sie alleine regieren soll. Das wird sie in den nächsten Jahren wohl auch nicht tun. Wink
canis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 130
Wohnort: Hagen

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 18:37:25    Titel:

A1848 schreibt:

Zitat:
Mehr Rechtspopulisten als konservative CDU-Wähler...


Ich für meinen Teil habe über 30 Jahre CDU gewählt. Von konservativ kann man bei der CDU wohl nicht mehr sprechen. Was unter anderem Schäuble treibt, ist nicht mehr zum aushalten. Familienpolitik ala Tante von der Leyen.

mfg

canis
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 18:48:34    Titel:

Darüber kann man reden, da hast du Recht. Aber du wählst statt dessen hoffentlich nicht die Republikaner, oder?
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2009 - 19:04:39    Titel:

Elzéard B. hat folgendes geschrieben:
Schön, dass hier Wähler einer demokratischen Partei als egoistische "Arschlöcher", denen nur ihr eigenes Wohl wichtig ist, beschimpft werden. Und das noch von einem Mod.


1. Cyrix ist in diesem Forum kein Mod.
2. Die "Arschlochreplik" bezog sich auf

Ich 2.0 hat folgendes geschrieben:
Der obrigkeitsdenkende Deutsche wählt lieber Sozialisten, da er Führung und Fürsorge braucht.


Wer Wähler anderer Parteien in der Form abqualifiziert, muss sich über die Replik nicht wundern.

Gruß
Pauker
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Wen würdet ihr wählen wenn jetzt Bundestagswahl wäre? (Poll)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 3 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum