Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ursachen und Wirkungen von Konzentration
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Ursachen und Wirkungen von Konzentration
 
Autor Nachricht
floriisco
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2008
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2009 - 12:57:18    Titel: Ursachen und Wirkungen von Konzentration

Hi,

ich stecke gerade in den Vorbereitungen für meine mündliche Abiturprüfung in Politik und Wirtschaft. Da ich durch einige Kurszusammenlegungen und Lehrerausfälle, etc. oft die Kurse gewechselt habe, habe ich das Gefühl, dass mir ein grober Überblick über die Themen fehlt.

Daher habe ich mal in den Lehrplan geschaut und mir alle verbindlichen Themen rausgeschrieben. Dabei bin ich auf den Punkt "Ursachen und Wirkungen von Konzentration" gestoßen. Leider habe ich von diesem Thema noch nie etwas im Unterricht auch nur ansatzweise gehört und ich muss gestehen, dass ich mir auch nur wenig darunter vorstellen kann.

Könnt ihr mir vielleicht sagen, wonach ich genauer recherchieren soll. Es ist auch sehr schwer, bei Google etwas über Konzentration (in wirtschaftlicher Hinsicht) herauszufinden, da man oft auf komplett andere Bereiche (Psychologie oder Chemie/Physik) stößt, die natürlich überhaupt nichts mit dem gesuchten Thema zu tun haben können.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen oder irgendwelche Denkanstöße liefern.Smile
trundle09
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 468

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2009 - 13:51:24    Titel:

Also am besten du suchst nach den Stichworten wie Monopol, Fusion und ganz allgemein Industrieökonomik (der Oberbegriff für das Gebiet der VWL, das sich mit diesen Fragen beschäftigt). Wenn es um Konzentration und ihre Entstehung geht, könnten auch noch Stichworte wie "natürliches Monopol" und Skalenerträge interessant sein.

Wenn es um die Messung von Konzentration selber geht, also darum, wie die Marktanteile in einem Markt verteilt sind (mittels statistischer Verfahren), dann schau mal bei Konzentrationsrate bzw.Herfindahl-Index, Disparitätsindex und Variationskoeffizient.

Ich weiß nicht wie tief du in das Thema einsteigen willst, aber das sollte denke ich in jedem Fall genügen.
floriisco
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2008
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2009 - 10:22:17    Titel:

Hmm, das klingt alles schon sehr spezifisch. Was ist denn wirtschaftlich gesehen die genaue Definition von Konzentration?
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2009 - 11:54:41    Titel:

Man unterscheidet zwischen Kooperation und Konzentration. Bei letzterem geht die Selbstständigkeit mindestens eines der Beteiligten verloren. Konzentrationen sind daher Übernahmen, heutige Konzerne, Fusionen. Sie sind abzugrenzen von vertraglich geregelten Zusammenarbeiten zweier Unternehmen (z.B. in einem Kartell o.ä.)

Gruß
pauker
floriisco
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2008
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2009 - 12:01:45    Titel:

Danke, das war doch mal eine sehr gute Hilfe!Smile
trundle09
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 468

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2009 - 12:51:30    Titel:

Naja, Konzentration heisst letztlich, wie stark der Wettbewerbsgrad bzw. die Wettbewerbsintensität in einem Markt ist, die Extremfälle (keine Konzentration--> vollkommener Wettbewerb) wäre das Polypol, der andere Extremfall (100% Konzentration) das (Angebots)Monopol, also nur eine Firma die alle Marktanteile hat.
Gibt es z.B. 5 Unternehmen in einer Branche und jedes hat 20 % Anteil am Markt, dann ist die Konzentration gering.Gibt 5 Unternehmen und 4 davon 1 % Anteil und das 5. hat 99 % dann liegt quasi ein Monopol vor und der höchste Grad an Konzentration ist erreicht.

Man kann das auf verschiedene Weise ausdrücken bzw. Messen. Man kann nur die 5 größten Firmen einer Branche betrachten, und dann sagen, die haben 80 % Markanteil die restlichen 10 nur 20 %. Oder man betrachtet alle Firmen, dann kann man immer noch z.B. Umsatzanteile mit Marktanteilen vergleichen (also Anteile mit Anteilen) oder man vergleicht eben absolute Zahlen mit dem Marktanteil wie im obigen Beispiel.

Hoffe das war jetzt nicht wieder zu spezifisch, aber wenn man an der Uni ist, dann ist man immer gleich mit dem ganzen Fachwissen vollgestopft und mit Mathematik usw. und weiß dann nicht so gut, auf welchem Niveau man das in der Schule macht
Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Ursachen und Wirkungen von Konzentration
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum