Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Heirat eines mental behinderten nach kalifornischem Recht..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Heirat eines mental behinderten nach kalifornischem Recht..
 
Autor Nachricht
freestudent
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2009 - 23:11:51    Titel: Heirat eines mental behinderten nach kalifornischem Recht..

Hallo Leute..

Ich habe eine Frage für das Recht in Kalifornien. Diesen Fall besprechen wir gerade und wir müssen in dem Fall irgendwie Art 6 EGBGB einbringen und zu dem Ergebnis kommen, dass die Heirat nicht zustandekommen kann weil das Ordre Public eingreift.

Dieser Fall ist abgewandelt vom englischen in das kalifornische Recht und ich benötige Hife für die 8 Fragen..

Der Fall ist real passiert jedoch in England Zusammengefasst:
Im folgenden Sachverhalt geht es um die Telefonhochzeit zwischen dem in Kalifornien ansässigen Autisten IC und der in Bangladesch wohnhaften NK, und darum ob diese rechtskräftig geschlossen wurde.
Die Familie von IC ist bengalischen Ursprungs, sie lebt jedoch seit einigen Jahren in Kalifornien.
IC wurde am 11.Oktober 1981 in Kalifornien geboren und ist 26 Jahre alt. Er leidet an einer erheblichen Beeinträchtigung seiner geistigen Fähigkeiten und an Autismus. Nach Meinungen von Expertenist IC in seiner geistigen Entwicklung auf dem Stand eines dreijährigen und teilweise sogar darunter. Er benötigt Unterstützung in allen Lebensbereichen und kann nicht ohne weiteres Risiko alleine Zuhause gelassen werden. Ebenso ist IC leicht beeinflussbar und angreifbar.

ICs Eltern wollten ihren Sohn durch ein Telefongespräch mit der von ihnen ausgesuchten und in Bangladesch wohnhaften NK verheiraten. Dieses Telefonat fand am 3.September 2006 statt. Während des Gespräches befand sich die Braut NK in Bangladesch. Ebenso dort waren viele Verwandte der Braut und des Bräutigams. Weiterhin vor Ort waren ein Imam und der Vater des IC. Der Bräutigam IC befand sich während des Telefongespräches, im Beisein seiner Geschwister und eines Imam aus einer Moschee in Kalifornien.
Alle notwendigen Erklärungen der Beteiligten wurden gegenüber dem Imam abgegeben. Das heißt sowohl die der Braut als auch die des Bräutigams IC. Dieser soll während der Zeremonie scheinbar seine Zustimmung durch ein „JA“ zum Ausdruck gebracht haben. Da dieser jedoch an Echolalie leidet, könnte dies jedoch auf Vorsagen oder auf die „geschickte“ Formulierung der Frage begründet sein. Schlussendlich hat auch der Vater seine Zustimmung zur Hochzeit erklärt.
Die Hochzeitsurkunde wurde von dem während der Telefonhochzeit anwesenden Imam in Bangladesch unterzeichnet. Weiterhin wurde die Mitgift in Bangladesch ausgehändigt.
Alle bisher genannten Vorgänge sind unumstritten.
Strittig sind die folgenden Punkte:
1. Hat IC die geistige Fähigkeit
a) zu heiraten?
b) sexuelle Beziehungen einzugehen?
c) seiner Beschneidung zuzustimmen?
2. Ist IC rechtmäßig verheiratet
a) nach Sharia Law?
b) in Bangladesch?
c) nach kalifornischem Recht?
3. Wenn IC entweder nach Sharia Law oder in Bangladesch rechtmäßig verheiratet ist, wird dies dann auch im kalifornischem Recht anerkannt?
a) Was spricht dafür das kalifornisches, was dafür das bengalisches Recht angewendet werden kann?
b) Was sind die Konsequenzen wenn beides angewendet werden kann?
c) Sind weitere Handlungen nötig?
4. Hat das kalifornische Gericht das Recht der Familie des IC die Änderung des Wohnsitzes ihres Sohnes nach Bangladesch zu untersagen?
5. Sollte das Gericht die Heirat ablehnen, als eine Art Grundsatzentscheidung, um die Interessen der Rechtssprechung zu sichern?(????????)
6. Was ist die korrekte Methode um die Interessen des IC zu sichern?
7. Was ist wenn weitere Vorgänge geeignet bzw. zweckmäßig sind?(??????)
8. Welche Abhilfe sollte in diesem Abschnitt gewährt werden?(???????)


Ich weiß ist viel aber brauche echt Eure Hilfe für diese 8 Hammerfragen..

Hier der Link

http://www.ft.com/cms/s/0/d082463c-f61e-11dc-8d3d-000077b07658.html?nclick_check=1

Vielen Dank Leute
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Heirat eines mental behinderten nach kalifornischem Recht..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum