Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kommt das schlecht rüber?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kommt das schlecht rüber?
 
Autor Nachricht
Julchen87
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2009 - 21:13:17    Titel: Re: Kommt das schlecht rüber?

alijan hat folgendes geschrieben:
Ich denke, dass das doch eigentlich sehr sinnvoll ist oder?


Nee ist es nicht. Ein Studium ist so ausgelegt, dass du alle Inhalte, die du dafür benötigst, auch in diesem Studium lernst und nicht erst ein paar Semester was anderes studiert haben solltest, um die Grundlagen bereits zu können. Das ist Schwachsinn.
alijan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 638
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2009 - 21:59:09    Titel: Re: Kommt das schlecht rüber?

Julchen87 hat folgendes geschrieben:
alijan hat folgendes geschrieben:
Ich denke, dass das doch eigentlich sehr sinnvoll ist oder?


Nee ist es nicht. Ein Studium ist so ausgelegt, dass du alle Inhalte, die du dafür benötigst, auch in diesem Studium lernst und nicht erst ein paar Semester was anderes studiert haben solltest, um die Grundlagen bereits zu können. Das ist Schwachsinn.


Hintergrundwissen meine ich..sorry

@erdbeere
Hat man denn da noch die Zeit dafür?

Wie wäre das mit den Credits?
scarcity
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2008
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2009 - 22:08:26    Titel:

also selbst an mathelastigen, quantitativen unis kommst du in vwl (und erst recht in bwl) mit + - mal und geteilt ziemlich weit. was willst du da erst mathe studieren? ich würde erstmal schauen und evtl. dann später noch mathe dazunehmen.
alijan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 638
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2009 - 22:10:34    Titel:

Naja das ist irgendwo schon sehr schwierig.
Ich kann mich zwischen Wima (Mathe + NF BWL/VWL) und BWL/VWL
nicht entscheiden...
alijan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 638
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2009 - 22:12:40    Titel:

und das schon seit wirklich mindestens 8Monaten...
und bald müsste ich mich bewerben wenn ich noch ins Ausland will..
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2009 - 00:22:11    Titel:

Ich hab damals auch zwischen einigen "ähnlichen" Studiengängen wählen müssen (mir war klar, dass es ne NaWi oder Ing-Wissenschaft sein soll).
Von den Interessen her wäre alles in Frage gekommen, hab mir dann darüber Gedanken gemacht, wie ich mir später meinen Berufsalltag vorstelle. Damit hab ich mich dann letzten Endes für Elektrotechnik entschieden.

Gleiches Spiel vor Kurzem für die Vertiefungsrichtung:
Hatte zur Auswahl Energietechnik, Automatisierung, Mikroelektronik, Nachrichtentechnik. Rein vom Interesse her gefallen mir alle gut, nur würde ich später gerne im Bereich der Energieversorgung arbeiten, also hab ich mich für Energietechnik entschieden.
Klar, ich darf nun nicht davon ausgehen, dass ich auch irgendwann mal in der Energieversorgung lande (auch wenns derzeit dafür gut aussieht bei mir), aber dann hab ich zumindest nichts falsch gemacht, weil die anderen Vertiefungsrichtungen mich auch nur "gleich" interessiert hätten.

Denk mal drüber nach, vielleichts hilfts dir!
JohnnyD
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2009
Beiträge: 227

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2009 - 01:53:43    Titel:

@TE

Knappe Antwort: Es ist kompletter Unsinn, lass es sein!

Es kommt garnicht gut rüber. Manchmal lässt sich so ein Knick imLebenslauf nicht vermeiden, aber planen sollte man es auf keinen Fall.

Abgesehen davon besteht auch, wie schon gesagt wurde, überhaupt keine Notwendigkeit, denn wenn es dich interessiert, kannst du es dir auch einfach aus Büchern selbst beibringen. (Was anderes machen die Studenten an den Unis auch nicht) bzw. du wirst in Wiwi Wima alles lernen was du brauchst.

P.S: Es ist das Kernziel einer jeden höheren Ausbildung die Befähigung zu verleihen sich aus geeigneten Quellen selbstständig neues Wissen und neue Fähigkeiten anzueignen.
Viviane21
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 2206

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2009 - 03:22:01    Titel:

Hattest Du nicht anderswo erzählt, dass Du schon studierst?


Aber was soll das Ganze bringen? Also wenn du Dich erst für Wirtschaftsmathe einschreibst und dann zu normaler Wirtschaft wechselst, würd ich das noch verstehen, aber so?
alijan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 638
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2009 - 21:03:42    Titel:

Gruwe hat folgendes geschrieben:
Ich hab damals auch zwischen einigen "ähnlichen" Studiengängen wählen müssen (mir war klar, dass es ne NaWi oder Ing-Wissenschaft sein soll).
Von den Interessen her wäre alles in Frage gekommen, hab mir dann darüber Gedanken gemacht, wie ich mir später meinen Berufsalltag vorstelle. Damit hab ich mich dann letzten Endes für Elektrotechnik entschieden.

Gleiches Spiel vor Kurzem für die Vertiefungsrichtung:
Hatte zur Auswahl Energietechnik, Automatisierung, Mikroelektronik, Nachrichtentechnik. Rein vom Interesse her gefallen mir alle gut, nur würde ich später gerne im Bereich der Energieversorgung arbeiten, also hab ich mich für Energietechnik entschieden.
Klar, ich darf nun nicht davon ausgehen, dass ich auch irgendwann mal in der Energieversorgung lande (auch wenns derzeit dafür gut aussieht bei mir), aber dann hab ich zumindest nichts falsch gemacht, weil die anderen Vertiefungsrichtungen mich auch nur "gleich" interessiert hätten.

Denk mal drüber nach, vielleichts hilfts dir!


Vielen Dank! Aber genau das ist mir ja klar.. für das was ich machen möchte muss ich ja nichtmal studieren.

Ich möchte mich halt selbständig machen, ich mache mich auch grade
selbständig (wenn das klappt, würde ich gern nach der Schule damit
weitermachen) und naja.. aber das würde zuweit offtopic gehen..

@Johnny
Heutzutage ist es doch extrem wichtig, dass man sein Wissen auch irgendwie nachweisen kann, oder?

@Viviane21
Ne, das habe ich noch nicht. Smile

Ja, das mit Wirtschaftsmathe meinte ich ja..halt irgendwie so.
AbZurSee
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 1249

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2009 - 06:26:21    Titel:

JohnnyD hat folgendes geschrieben:
Zitat:
@Johnny
Heutzutage ist es doch extrem wichtig, dass man sein Wissen auch irgendwie nachweisen kann, oder?


Was für eine Qualifikation willst du denn bitte nachweisen indem du ein Studium abbrichst(!). Klar erzählen kannst du dem künftigen Arbeitgeber schon, dass es von Anfang an so geplant war; Das hat er bestimmt auch noch nie gehört. Rolling Eyes


Herrlich Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kommt das schlecht rüber?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum