Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

AUFGABE zur berechnung der eigenfrequenz!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> AUFGABE zur berechnung der eigenfrequenz!
 
Autor Nachricht
hülo25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 01:31:56    Titel: AUFGABE zur berechnung der eigenfrequenz!

Kann mir bitte jemand helfen??
ich habe schon alles versucht aber komm iwie nicht auf das ergebnis.


die aufgabe lautet: ein reihenschwingkreis mit einem kondensator C=100nF und einer spule der induktivität L=36 mH.
nun soll ich die frequenz berechnen.

ich habe diese mit der thomsonschen formel versucht zu berechnen
( f= 1/2pi*wurzel(L*C) )- jedoch kommt nicht das angegebene kontrollergebnis von f= 83,88 Hz raus:(
BITTE HILFT MIR!!
lg Hülya
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 01:52:00    Titel:

Für Mikro-Farad statt Nano-Farad oder Henry statt Milli-Henry kommt 83.88 Hz raus.
hülo25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 02:50:44    Titel:

wie jetzt?? du kannst doch nicht einfach die einheiten vertauschen?sie stehen so in der aufgabe.
kannst du mal bitte den rechenweg anzeigen?
wäre echt lieb von dir.danke
loewe89
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2008
Beiträge: 344

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 03:03:04    Titel:

sag mal.. du hast doch die formel. rechne einfach die einheiten in die standard einheiten um. also milli henry in henry etc.
bzw bei milli einfach noch mit 10^(-6) multipliziern usw
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 10:27:20    Titel:

f = 1/[2*pi*sqrt(LC)] ist die korrekte Formel, ich hoff du kommst selbst auf den Rechenweg.

Denkst du es ist Zufall, dass das Kontrollergebnis herauskommt, wenn man eine der Größen mit 1000 multipliziert?

Also ich seh nur 3 Möglichkeiten:

1) Die Angabe ist falsch.
2) Deine Abschrift der Angabe ist falsch.
3) Das Kontrollergebnis ist falsch.


Und weil loewe89 grad ein Fehler passiert ist nochmal zur Richtigstellung:

milli ... 10^(-3)
mikro ... 10^(-6)
nano ... 10^(-9)
pico ... 10^(-12)
hülo25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 14:01:52    Titel:

ja die formel kann ich schon in und auswendig so dumm bin ich nun auch nicht-.-
hallo?? mein problem liegt nur darin dass mein ergebnis einfach nicht dem kontrollergebnis entspricht. dann ist anscheinend die einheit in der aufgabe falsch, denn ich hab sie RICHTIG abgeschrieben.
ich bin ja kein physikidiot oder so, aber was kann ich dafür, denn der lehrer falsche einheiten angibgt u ich seit tagen nicht darauf komme.

@ loewe89:und jemand der keine ahnung von umrechnungen hat,sollte eigentlich nicht so groß reden.

aber danke trotzdem, dass ihr so NETT seid-.-
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 14:42:47    Titel:

hülo25 hat folgendes geschrieben:
ja die formel kann ich schon in und auswendig so dumm bin ich nun auch nicht-.-
hallo?? mein problem liegt nur darin dass mein ergebnis einfach nicht dem kontrollergebnis entspricht. dann ist anscheinend die einheit in der aufgabe falsch, denn ich hab sie RICHTIG abgeschrieben.
ich bin ja kein physikidiot oder so, aber was kann ich dafür, denn der lehrer falsche einheiten angibgt u ich seit tagen nicht darauf komme.

@ loewe89:und jemand der keine ahnung von umrechnungen hat,sollte eigentlich nicht so groß reden.

aber danke trotzdem, dass ihr so NETT seid-.-
Vielleicht bist du ja, wenn ich mal an deine Wortwahl anlehne ein Menschenidiot. Ich denke nicht, dass loewe89 groß geredet hat, aber du hast um den Rechengang für das Einsetzen in eine einzige Formel gefragt. Ist ist ein bisschen seltsam, oder nicht? Was soll man da antworten?

Ich geb dir den Tip mit den Einheiten und du konterst mit "Du kannst doch nicht einfach die Einheit ändern!"

Und die Seitenhiebe solltest du dir sparen, denn es ist dir geholfen worden, falls es dir nicht aufgefallen ist.

Ein Internetforum besteht nicht aus ein paar Idioten die man angeheuert hat um dir zu helfen, das sind Leute wie du und ich, mit Interesse oder Problemen in Physik.

Wenn ich mir dein Beispiel ansehe und versuche dir zu helfen, dann ist das für mich ein Aufwand, wie gering auch immer. Wenn man sich dann wie ein Arschloch aufführt, wird einem nicht mehr geholfen werden. Alles klar?
hülo25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 15:31:36    Titel:

ganz ehrlich BLEIB MAL RUHIG. halt mal deine füße still ey.
ihr ändert einfach mal die einheiten obwohl es in der aufgabe so steht. deshalb konnte ich es nicht nachvollziehen- und im endeffekt darf es ja nicht so sein. dann hat mein lehrer den fehler gemacht.
aber ihr antwortet ja gleich so als würdet ihr mich schlagen wollen, nur weil ich hilfe wollte.
umrechnen kann ich ja mit den potenzen, das ist das geringste problem, nur wär ich niemals drauf gekommen, dass man wie du sagtest statt mH H nehmen muss.
auf jeden fall kannste mal nen gang zurückschalten ok. pass lieber auf wie du redest, ich habe dich nicht beleidigt.
weil ich ein MENSCH bin bedanke ich mich auch für deinen aufwand.bye
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 15:48:34    Titel:

hülo25 hat folgendes geschrieben:
aber ihr antwortet ja gleich so als würdet ihr mich schlagen wollen, nur weil ich hilfe wollte.
Wer hat wie so geantwortet?

hülo25 hat folgendes geschrieben:
auf jeden fall kannste mal nen gang zurückschalten ok. pass lieber auf wie du redest, ich habe dich nicht beleidigt.
weil ich ein MENSCH bin bedanke ich mich auch für deinen aufwand.bye

Was soll das dann heißen?
Zitat:
aber danke trotzdem, dass ihr so NETT seid-.-
kame
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beiträge: 326

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2009 - 18:06:29    Titel:

Seid ja schön artig! Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> AUFGABE zur berechnung der eigenfrequenz!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum