Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Reihenschaltung mit PQ Formel lösen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Reihenschaltung mit PQ Formel lösen
 
Autor Nachricht
barney92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 11:58:01    Titel: Reihenschaltung mit PQ Formel lösen

Guten Morgen Smile

Also ich muss am Dienstag im Elektrotechnik Unttericht so eine Aufgabe rechnen vorne und Erklären. 10 min lang.

U=12V R1=200Ohm R2=0,2W
Das Maschengesetz habe ich angwendet und nach I umgestellt und PQ Formel benutzt.

Im letzten Schritt ist jetzt

I1 = -30mA + 29,9833..mA
I2 = -30mA - 29,9833..mA

Jetzt frage ich mich wie kann ich wenn ich vorne stehe dem Lehrer ohne Rechnen erklären welches Ergebniss das richtige ist.

Und wenn man ja egal mit welchem Wert die anderen Daten ausrechnet immer was negatives rauskommt. Wie kann ich das mit dem -... erkläre?

Danke im Vorraus
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 12:29:44    Titel:

Könntest du vielleicht mal die ganze Aufgabe posten?

Also ich seh jetzt nicht wirklich, auf was du hinaus willst!
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3496

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 12:32:54    Titel:

Bist Du sicher, dass der Widerstand R2 als R2=0,2W angegeben ist? Das kann ja nun dimensionsmäßig schon nicht stimmen. Wenn aber in R2 unter den gegebenen Randbedingungne eine Leistung von 0,2 W umgesetzt werden soll, wie kommst Du dann auf die von Dir angegebene(n) Lösung(en). Kannst Du das hier mal Zeile für Zeile vorstellen?
barney92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 12:46:25    Titel:

Ich muss mich korriegieren.

Mir ist grade an der Aufgabe aufgefallen das es 0,4W sind.

Ich rechne nochmal alles durch.

Danke aber schon mal für den Tipp.
janna16
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2008
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 12:49:31    Titel:

wie erklärt man den ohne rechnen welches ergebnis das richtige ist?
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3496

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2009 - 23:25:09    Titel:

Du sagst, jetzt seien es 0,4 W. Was ist 0,4 W??? Der Widerstand kanns ja nicht sein! Der wird in Ohm angegeben. Also, wo soll die Leistung von 0,4 W denn umgesetzt werden?

Gibts denn vielleicht auch ne originale Aufgabenstellung? Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Lehrer oder Prof. die Angabe "R2=0,4W" macht. Damit macht er sich lächerlich und ist von Vornherein disqualifiziert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Reihenschaltung mit PQ Formel lösen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum