Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Charakterisierung Katharina Blum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Charakterisierung Katharina Blum
 
Autor Nachricht
bluesmily
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.06.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2009 - 18:12:40    Titel: Charakterisierung Katharina Blum

Hallo ihr alle!
Ich habe gerade eine Deutscharbeit zuhause, bei der ich eure Hilfe gebrauchen könnte. Ich soll die Katharina Blum aus "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" Charakterisieren. Das komplette Fach Deutsch fällt mir furchtbar schwer. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben oder ggf. Fehler korrigien würdet.
Denn ich habe geschrieben:

Charakterisierung der Katharina Blum

Die Hauptfigur Katharina Blum ist, in Heinrich Bölls Buch „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, eine junge hübsche Hausangestellte, deren Leben sich innerhalb weniger Tage komplett verändert. Durch Selbstaussagen der Katharina Blum bei ihrem Verhör und Charakterisierungen in Verhören von Verwandten und Arbeitgebern wird Katharina als stolz und kühl beschrieben.
Sie wächst bei Vater, der Bergarbeiter war, und Mutter auf. Durch den frühen Verlust ihres Vaters, muss Katharina sehr viel im Haushalt helfen und lernt früh sehr selbstständig zu sein. In der Nachbarschaft und bei anderen Dorfbewohnern ist sie schon sehr früh bei kleineren Hausarbeiten behilflich. Schwierigkeiten in der Schule, wegen der fehlenden Zeit durch ihre Hilfe bei anderen, hatte sie nicht. Nachdem Katharina mit der Schule fertig war, begann sie eine Ausbildung als Haushaltsgehilfin in der Metzgerei Gerbers in Kuir. Durch das sehr gute Bestehen der Hauswirtschaftsschule und anderen Fortbildungen wird ihre Intelligenz deutlich. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie in verschiedenen Stellen, einmal als Wirtschafterin im Ganztagskindergarten, einmal als Hausgehilfin bei Dr. Kluthen. Dann lernte sie den Textilarbeiter Wilhelm Brettloh kennen, den sie nach wenigen Monaten heiratete. Ihre Ehe hielt jedoch nicht lange, denn Brettloh wurde Zudringlich und Katharina wurde schuldig wegen böswilligen Verlassens geschieden. Nach ihrer Scheidung arbeitete sie bei Dr. Fehnern als Wirtschafterin und wurde durch Aus- und Weiterbildungen von ihm gefördert, jedoch wurde Dr. Fehnern zudringlich. Von nun konnte Katharina als staatlich geprüfte Wirtschafterin freiberuflich arbeiten. Bei späteren Arbeitsstellen bei Ehepaar Blorna und Hiepertz wurde Katharina gütig behandelt und konnte sich nun durch ihr sparsames Leben und einem Kredit von Dr. Blorna eine Eigentumswohnung im Wert von 100000 Mark und einen Volkswagen leisten. Ihre Arbeitgeber sind begeistert von ihr, da sie einen außerordentlichen Ordnungssinn hat, der sich auch in ihrer Buchhaltung offen zeigt. Ihre Kleidung und ihr sonstiges Äußeres pflegt sie sehr. Durch das bisherige Leben von Katharina Blum kann man sie als intelligent, sparsam und fleißig, da sie auch in ihrer Freizeit arbeitet, beschreiben. Sie ist zu stolz um Trinkgelder anzunehmen und besteht darauf ihre Verpflegung bei den Verhören selbst zu bezahlen. Da Katharina eine hübsche junge Frau ist, sind ihr Zudringlichkeiten, die sie auch als solche beschreibt, von verschiedenen Männern sicher. Nicht nur ihr Ex-Mann wurde zudringlich sondern auch ihr Arbeitgeber Dr. Fehnern und Männer die bei Empfängen oder Ähnlichem, bei denen sie arbeitete, eingeladen waren. Bei Katharinas Aussage und bei der Beschreibung von ihren Mitmenschen wird klar, dass Katharina äußerst empfindlich in sexuellen Dingen ist. Sie hilft bei Traiteur Kloft bei Empfängen, Parties und Hochzeiten auch als Köchin oder Serviererin mit. Katharina kleidet sich attraktiv und ist bei Veranstaltungen sehr gelassen. Sie lässt sich sogar von Tanzpartnern und anderen Herren nach Hause in das zehnstöckige Appartementhaus bringen, ist jedoch auf Zudringlichkeiten sehr abweisend. Wird sie auf Verbindungen zu verschiedenen Herren angesprochen, wird sie rot. Eine ihrer hervorstechenden Charaktereigenschaften ist ihre außergewöhnliche Treue gegenüber Menschen, die ihr Nahe stehen. Sie schickt zum Beispiel ihrem Bruder, der im Gefängnis sitzt, monatlich Geld und ist auch ihrem Ludwig, den sie bei einem privaten Tanzvergnügen ihrer Patentante Else Woltersheim kennenlernt, bei ihren Aussagen treu. Andererseits ist Katharina Blum in gewisser Hinsicht auch sehr naiv, da sie sich von einem Verehrer immer wieder nach Hause bringen und beschenken lässt. Als Katharina Ludwig Götten kennenlernt, löst sie sich von ihrer bisherigen Kontaktscheue gegenüber Männern und verbringt, gleich nach der ersten Begegnung eine Liebesnacht mit ihm. In dieser ganzen Angelegenheit rund um Verleumdungen und Verdächtigungen, nimmt sie sich keinen Anwalt und ist somit der Zeitung hilflos ausgeliefert. Katharina ist auch sehr sensibel, dies merkt man in den Verhören, bei denen sie genau auf die Wörter besteht, die sie gesagt hat, Beizmenne jedoch einen anderen Wortlaut protokollieren will. Völlig gegensätzlich zu ihrer eigentlichen Persönlichkeit verändert sich Katharina, sie wird kaltblütig und zielstrebig, denn sie bekommt nach dem Lesen der Zeitung Wutausbrüche und wirft Flaschen an die Wände. Diese Eigenschaften bringen sie auch dazu den Journalisten Tötges zu erschießen, jedoch sucht sie nach ihrer Schreckenstat nach Reue die sie aber leider nicht finden kann. Darum stellt sie sich, wie es ihrem Wesen entspricht der Polizei.

Vielen Dank und lieben Gruß Bluesmily
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Charakterisierung Katharina Blum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum