Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jurastudium mit 2,6 ?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudium mit 2,6 ?
 
Autor Nachricht
JuriJurist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2009 - 07:55:48    Titel:

2,6 reicht aus, hab 2,7 (glaub ich) Wink
snoop2day
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2008
Beiträge: 789
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2009 - 09:32:11    Titel:

Passau nimmt jeden
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2009 - 13:15:11    Titel:

Ruff hat folgendes geschrieben:

Zu beachten ist aber, dass nicht allein die reine Abiendnote entscheidend ist. In Heidelberg zählt z.B. noch die Noten aus der Fächerkombination Mathe, Deutsch und eine Fremdsprache deutlich mit rein. Ebenso wie die Wartezeiten oder Bevorzugungen aufgrund der Ableistung von Pflichtdiensten.
Daher anschauen wie das Auswahlverfahren an den einzelnen Unis aussieht!


Das ist in ganz Ba-Wü so.
Sharillon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2009 - 12:38:21    Titel:

Gab es nicht sogar irgendwo ne Liste für NRW mit den Durchschnittsnoten, die die Unis bald verlangen?
Kann mich erinnern letztens eine gesehen zu haben.

(Und war erstaunt, dass die Unis, die keinen "bekannten" Lehrstuhl haben irgendwie dennoch die besten Noten verlangt haben... Wink)
Onforest
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2009 - 20:23:53    Titel:

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von Onforest am 12 Jun 2010 - 11:24:26, insgesamt einmal bearbeitet
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2009 - 20:43:41    Titel:

Die top 15% währen nicht die top 15%, gäbe es nicht die bottom 85%^^ Schau, 'solche' Leute sparen dir dann auch das Bücher-verstecken und Seiten-rausreißen Cool
Schokopralinchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 440

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2009 - 00:35:49    Titel:

rOYAL. Ach, deine Beiträge sind göttlich. Laughing

Ich frage mich wirklich, ob die beiden das hier ernst meinen. Wenn ja, dann fällt mir dazu nichts mehr ein. Shocked
Aber zumindest kann ich mir eher erklären, wieso Freiburg dieses Jahr die Vorabzusagen an gute Schüler verschickt hat.

Was jetzt nicht heißen soll, dass man gute Schüler unbedingt am Schnitt festmachen kann. Wink


Zuletzt bearbeitet von Schokopralinchen am 26 Jul 2009 - 11:59:18, insgesamt einmal bearbeitet
Masuccio
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2009 - 01:20:35    Titel:

Also ich glaube schon, dass viele Nichtjuristen wissen, was es mir Jura auf sich hat. Sicher nicht im Detail, aber alleine die Berufszweige sind doch sehr bekannt.

Ich denke das obligatorische "ooooooooooooohhhhhhhhh" kommt heutzutage eher daher, dass die Aussichten mau sind, wenn man nicht, wie schon gesagt wurde, sehr gut ist.(wie bei anderen Studiengängen aber auch) Dieser emotionale Ausruf muss also nicht immer positiv gedeutet werden. Wink

Wenn man allerdings ein Jurastudium anfängt, sollte man halbwegs wissen, was so in etwa auf einen zu kommt. Wie bei jedem Studium. Das heißt nicht, dass man sich nicht umentscheiden kann. Aber gerade so etwas wie Anfangsveranstaltungen kann man sich doch leicht raussuchen.

Zumindest sollte man die Möglichkeiten nutzen die es gibt, sich insoweit zu informieren. Ich spreche da aus eigener leidvoller Erfahrung im ersten Anlauf das falsche studiert zu haben. Und das trotz vorheriger Auseindandersetzung damit. War scheinbar nicht genug Informationsbeschaffung.

Also lieber vorher etwas mehr Zeit investieren, als hinterher noch mehr Zeit zu verlieren.

Gruß
Fabian23
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2009 - 01:31:26    Titel:

peter236 hat folgendes geschrieben:
Hat Münster einen höheren Stellenwert als Heidelberg ??
Letztes Jahr hat Heidelberg bis zu 2,9 jeden aufgenommen,aber wie ich höre ist es in Münster schon mit 2,5 sehr schwer.
Ich dachte immer, Heidelberg oder auch Frankfurt seien beliebter Confused


Ich würde nicht sagen, dass Münster einen höheren Stellenwert hat, es ist nur beliebter.
Man muss sich vor Augen führen, dass NRW das bevölkerungsreichste Land Deutschlands ist und Münster die "beste" Uni in NRW ist (das ist auf Rankings bezogen, also net sauer sein Wink ). Münster erfreut sich daher einer höheren Beliebtheit, als HD oder auch anderen Unis. Obwohl sich da sicher nicht so viel tut, denn Massenunis sind beide, wie ich gehört habe...Das mit 2,9 halte ich allerdings auch eher für ein Gerücht...das ist max. im Sommersemester drin...muss wohl ein Studentenarmes Jahr für HD gewesen sein Laughing
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2009 - 06:31:25    Titel:

Also, ich hab in Münster mit 2,5 ne Zusage im Nachrückverfahren bekommen, WS 2005/06 (Semester hatte da aber schon begonnen), und das, obwohl ich Bielefeld und Bochum als Erstwünsche angegeben hab, weil ich dachte, ich hätte dort bessere Chancen Laughing . Hab den Platz aber nicht angenommen.
Ach ja, und für Jura ist jede Uni Massenuni, weil Jura überall Massenfach ist Wink (außer vielleicht an der BLS).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudium mit 2,6 ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum