Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jurastudium mit 2,6 ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudium mit 2,6 ?
 
Autor Nachricht
peter236
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2009
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2009 - 14:44:33    Titel: Jurastudium mit 2,6 ?

Ich brauche dringend Hilfe,ich möchte sehr gerne Jura studieren aber reicht dafür mein Schnitt für NRW ???
ICH BIN TOTAL GESCHOCKT WEGEN MEINEM ABI UND HOFFE INSTÄNDIG IHR KÖNNT MIR GUTE NACHRICHTEN VERMITTELN !!!! Sad
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2009 - 15:44:46    Titel:

Wenn ich richtig informiert bin wird Jura jetzt direkt von den Uni vergeben und nicht mehr durch die ZVS.

Zu Zeiten der ZVS wäre ein Schnitt von 2,6 gar kein Hindernis gewesen in NRW zu studieren.

Wie es jetzt natürlich aussieht weiß ich nicht.

und ne PN hast du auch
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2009 - 15:52:49    Titel:

Das ist richtig, Jura wird auch in NRW in der Tat ab dem kommenden Semester nicht mehr über die ZVS vergeben, sondern du musst dich bei den jeweiligen Universitäten bewerben.

Wegen dieser Änderung ist es natürlich schwierig, jetzt Prognosen darüber zu treffen, wie sich der NC entwickeln wird, aber ich gehe sehr davon aus, dass du mit einem Schnitt von 2,6 keine Probleme haben wirst, an irgendeiner Uni in NRW unterzukommen.
peter236
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2009
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 - 21:35:12    Titel:

Mensch Leute ihr seit spitze Very Happy
Danke , dass ihr mir Hoffnung macht wirklich.
Welche Uni würdet ihr mir vorschlagen in NRW ??
Bochum,Düsseldorf, Köln,Bonn ???
Vielen Dank schonmal für die Antworten Smile
LG
Maria1984
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 112
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 - 21:59:47    Titel:

Also ich bin in Münster und ganz zufrieden da.
Allerdings wie das dann mit dem NC aussieht weiß ich nicht. Könnte mir vorstellen, dass es für Münster evtl nicht reicht, da dort sehr viele hin wollen (ich hab da noch einen Platz über die ZVS bekommen und ich bin nur über die Nachrückliste reingekommen, hatte nen Durchschnitt von 2,4).
Im Moment wird noch die UniBib renoviert, müsste aber in den nächsten Wochen fertig werden (es gab da halt ein paar Einschränkungen während der Renovierungszeit, aber das ging auch wohl).

Bielefeld finde ich jetzt so als Stadt nicht sooo schön, aber ich war auch noch nicht so oft da und hab vielleicht die schönen Ecken noch nicht entdeckt.
Ich kenne welche die dort Jura studieren und echt zufrieden sind. Die Bibliothek soll auch echt super sein (ist nicht ganz unwichtig wie ich finde).

Zu den anderen Unis kann ich nicht soviel sagen.

Aber ich würde auch sagen mit 2,6 hast du wirklich Chancen genommen zu werden (schränk dich doch nicht "nur" auf NRW ein... es gibt auch Unis die sind ganz nah an der Grenze; zum Beispiel Osnabrück).
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 - 22:18:52    Titel:

Für Münster könnte es tatsächlich knapp werden, da die Uni immer recht beliebt ist... als ich (allerdings schon 2003/04) da angefangen habe, lag der NC sogar bei 1,7. Heißt aber natürlich nicht, dass du nicht doch Glück haben könntest... wobei Münster auch nicht jedermanns Sache ist, da eben doch recht weit außerhalb für jemanden, der aus dem Ruhrgebiet oder Rheinland kommt.

An deiner Stelle würde ich mich jetzt noch gar nicht groß für eine Uni entscheiden, sondern mich erstmal überall bewerben - wenn du dann entsprechende Zusagen hast, kannst du dich immer noch entscheiden.
Ich könnte mir jedenfalls schon vorstellen, dass du mit 2,6 keine ganz freie Ortswahl hast, sondern an einigen der beliebteren Unis vielleicht nicht reinkommst.
peter236
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2009
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 - 22:38:45    Titel:

Das habe ich mir schon gedacht,dass Münster eng werden könnte,na ja Mathe LK hat alles verhauen.nur 1 punkt Evil or Very Mad
Kann man nichts machen. Stimmt es eigentlich ,dass Bochum einen sclechten Ruf hat in Sachen Jura ?
Was könnt ihr mir über Bielefeld,Köln oder Düsseldorf bzw Bonn sagen ?
Von den oben genannten,wo hat man eurer Meinung die Beste und die niedrigste Chance ??
Bewerben wollte ich mich in Bochum,Düsseldorf,Köln,Bonn,Bielefeld,Giessen und auch Münster,aber das kann ich wohl vegessen...
Danke für die Antworten Very Happy
lg
germiii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2009 - 14:40:30    Titel:

also das würde mich auch mal iinteressieren, auf was müssen wir uns neu juristen den eisntellen?
wird es echt sooo hart wie jeder sagt?

leute fragen mich und was willste machen,nachdem ich antoworte jura studieren, folgt immer ein oooooooooooooooooooooooooooooooooooooouuuuuu juraaaa? Smile
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2009 - 16:13:01    Titel:

germiii hat folgendes geschrieben:
oooooooooooooooooooooooooooooooooooooouuuuuu juraaaa? Smile


Das wirst du auch später noch oft zu hören bekommen und die Antwort darauf fällt immer sehr schwer, da man Laien (finde ich) schwer erklären kann, wie das Jurastudium so ist Laughing .

Ansonsten lies dir mal diesen Beitrag durch:
http://www.jurawelt.com/aufsaetze/methodik/8691

Und schau allgemein hier:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/110275,0.html?sid=b39c1bdcde2f081a0d243ab4de67ade2

Aber keine Angst, es ist alles machbar, wenn man erstmal "das Werkzeug" verstanden hat (zum Fall-Lösen).
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2009 - 17:15:01    Titel:

germiii hat folgendes geschrieben:
also das würde mich auch mal iinteressieren, auf was müssen wir uns neu juristen den eisntellen?
wird es echt sooo hart wie jeder sagt?

leute fragen mich und was willste machen,nachdem ich antoworte jura studieren, folgt immer ein oooooooooooooooooooooooooooooooooooooouuuuuu juraaaa? Smile

Naja, die ersten Semester sind durchaus okay, auch nicht so viel anders als andere Studiengänge... hart wird es erst in den letzten ein bis anderthalb Jahren (dem Zeitraum der konkreten Examensvorbereitung). In diesem Zeitraum ist Jura schon einer der härtesten Studiengänge, die es so gibt, zum einen wegen der großen Masse an Stoff, die man zu einem bestimmten Zeitpunkt parat haben muss, zum anderen wegen der enormen psychischen Belastung direkt vor dem Examen.

Wichtig ist im Übrigen vor allem eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit und Beherrschung der deutschen Sprache... ohne dir damit zu nahe treten zu wollen, ich gehe einfach mal davon aus, dass die meisten deiner ganzen Rechtschreibfehler nur Tippfehler sind. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudium mit 2,6 ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum