Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unterschied Industriefachwirt IHK / Wirtschaftsfachwirt IHK
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Unterschied Industriefachwirt IHK / Wirtschaftsfachwirt IHK
 
Autor Nachricht
dessert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 14:42:47    Titel: Unterschied Industriefachwirt IHK / Wirtschaftsfachwirt IHK

Hallo!
Seit kurzem bin ich mit meiner Ausbildung zur Industriekauffrau fertig geworden.
Ich interessiere mich für eine Weiterbildung zum Industriefachwirt IHK oder Wirtschaftsfachwirt IHK. Kann mir jemand sagen was genau der Unterschied zwischen den beiden ist. Ich bin mir nämlich noch unsicher bei welchen von den beiden ich mich anmelden soll !!??

Ich habe die Infoblätter von der IHK bereits schon gelesen aber ich kann mir kein richtiges Bild davon machen. Wink

vor allem was von den beiden bringt evtl. mehr !!??

(folglich richtig!? wäre eigentlich nach INDUSTRIEkauffrau den Industriefachwirt zu machen)

Hat jemand bereits den Industriefachwirt oder Wirtschaftsfachwirt bei der IHK abgelegt und welche Erfahrungen habt ihr gemacht ??
was hat es euch beruflich gebracht ???

Viele Grüße Smile
dessert
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 14:56:12    Titel:

Also an deiner Stelle würde ich auf jeden Fall den Industriefachwirt machen. Zu dieser Weiterbildung werden auch hauptsächlich nur Industriekaufleute zugelassen. Industriefachwirt ist mehr auf die freie Wirtschafts aufgerichtet, hat mehr mit den Industriellen Abläufen zu tun während der Wirtschaftsfachwirt sich auf VWL und BWL konzentriert. Wenn ich könnte würd ich auch den Industriefachwirt machen aber mit meiner KfB-Ausbildung darf ich leider nicht Wink So wie die Industriekauffrau für richtig handelndes und produzierendes Gewerbe "mehr wert" ist als z. B. ne KfB wie ich, so ist das vermutlich auch mit der Fachwirtsrichtung. Wobei das aber meine persönliche Meinung ist, also keine Gewehr Wink

Und wenn du weiter im Industriegewerbe bleiben willst und dort irgendwann ne höhere Stelle besetzen möchtest, dann bringt dir das ganz sicher was!

Die Infos von der IHK waren noch nie weltbewegend. Aber setz keine Hoffnung in ein Gespräch mit der IHK, die sind im Gespräch genauso kompetend wie ihr Infozettel Wink

Woher kommst du wenn du den Wirtschaftsfachwirt kennst? Den gibts bisher ja nur in Bayern BaWü und seit 2005 auch in NRW.
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 17:59:11    Titel:

Hier noch ein bisschen Info zu dem Thema. Arbeitsagentur machts möglich Wink

Wirtschaftsfachwirt:
http://berufenet.arbeitsamt.de/bnet2/W/kurz_B8813127.html

Industriefachwirt:
http://berufenet.arbeitsamt.de/bnet2/I/kurz_B7813100.html

Auch da wird schon deutlich, dass der Wirtschaftsfachwirt eher allgemein ist und sich auf nichts festlegt - wie die so schön schreiben - der "Allrounder" ist und der Industriefachwirt sehr viel speziefischer ist.


Zuletzt bearbeitet von Innova am 17 Mai 2005 - 13:20:44, insgesamt einmal bearbeitet
Gast







BeitragVerfasst am: 09 Mai 2005 - 19:56:32    Titel:

Hallo!
Ich werde mir wohl das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen...
will man später evtl. mal in einer anderen Branche z.B. Dienstleistung arbeiten oder Handel ist vermutlich der Wirtschaftsfachwirt besser, wie du schon gesagt hast ein Alrounder. Was ich aber so gelesen habe muss man beim Wirtschaftsfachwirt u.a. auch viel mit Recht und Steuern Sad lernen (was beim Industriefachwirt nicht so ausgeprägt ist) - ist dann vermutlich auch etwas anspruchsvoller (evtl. auch schwieriger !?)

Ich komme aus Bayern deshalb gibt es hier den Wirtschaftsfachwirt.

Eine Alternative wäre noch ganz was anderes nämlich der Betriebswirt VWA. Wobei das wieder ein ganz anderes Thema ist Smile

Grüße
dessert
AufEis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1
Wohnort: Hamminkeln

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 04:43:02    Titel:

Servus!

Ich würde die Finger vom Wirtschaftsfachwirt lassen. Du hast Recht das in den handelnden und dienstsleistenden Branchen sicherlich andere Maßstäbe gesetzt werden, es ist aber so, das es da die unterschiedlichsten Ausprägungen gibt. So z.B. den Immobilienfachwirt, Medienfachwirt, ... Das heißt man bekommt zwar einen allgemeinen Rundumschlag um Handel und Co. aber aus meiner Sicht (mache übrigens gerade die Weiterbildung zum Industriefachwirt) ist in jedem Bereich der Industriefachwirt wertvoller. Ich mag nun keinen Beruf schlecht reden, aber es ist nunmal so, dass Industriekaufleute schon durch die Ausbildung ein sehr hohes Maß an kaufmännischen Können an den Tag legen müssen. Dadurch wird in der dementsprechenden Weiterbildung auch nicht mehr so viel wert auf eine gesonderte Behandlung von z.B. Steuern und Recht gelegt. Vom Industriefachwirt wird erwartet - und man kann es auch aufgrund der vorliegenden Ausbildung erwarten - das er sich in diesem Themenbereich selbst einarbeitet.

Also ich für meinen Teil habe mich sehr intensiv mit den Inhalten der verschiedenen Fachwirtausbildungen beschäftigt und habe mich für die anspruchsvollere entschieden.

Das Thema Betriebswirt ist dann interessant, wenn man "nur" einen Fachoberschulabschluss hat - mit dem Betriebswirt wird mir in der Regel nämlich das Fachabitur zugesprochen. Ansonsten ist der Betriebswirt aber auch eher sehr BWL-lastig, was weder im Handel noch in der Industrie voll genutzt werden kann (abhängig von der Tätigkeit).

Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig helfen...
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 09:12:53    Titel:

Also ich würde mal so sagen, was von beidem du letztendlich machst bleibt natürlich dir überlassen. Ich krieg für den Industriefachwirt keine Zulassung, für mich hat sich die Frage was besser ist also nie gestellt. Ich halte den Wirtschaftfachwirt allerdings auch für sehr VWL/BWL/Recht/Steuern-bezogen nur finde ich nicht, dass das Kriterien sind, die gegen diese Weiterbildung sprechen Smile

Den Betriebswirt VWA würde ich nicht empfehlen. Natürlich spricht die Tatsache, dass es die günstigeste Art ist an einen Betriebswirtstitel zu kommen (ca. 1500 Euro + Material + Prüfungen) und die Tatsache, dass es über 6 Semester geht und man somit sicher auch genug Zeit hat, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, für den Betriebswirt VWA aber trotzdem ist die Anerkennung noch anders als die der allseitsbekannten IHK. Im Norden ist die VWA bekannter als hier unten bei uns in Bayern Smile

Ich stell mir die Variante Fachwirt und danach die Möglichkeit auf eine Weiterbildung zum Betriebswirt IHK einfach gut vor. Du kannst das ganze somit auf Etappen machen. Wenn du nach den 1 1/2 Jahren für den Fachwirt keine Lust mehr hast weiterzumachen, hast du trotzdem was in der Hand. Wenn du nach 1 1/2 Jahren keinen Bock mehr auf VWA hast dann haste gar nix.

Aus welcher Ecke Bayerns kommst du denn? Bin doch neugierig Wink Kannst dich übrigens auch gern mal per Mail melden: tine@sftc.de
Gast







BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 09:47:06    Titel:

als tipp: mach den industriefachwirt. der ist breiter gefächert als der wirtschaftsfachwirt. macht auch sinn, wenn du industriekfm gelernt hast.
Destiny80
Gast






BeitragVerfasst am: 11 Mai 2005 - 10:22:48    Titel: WiFaWi

Hallo,

also ich komme aus Bayern und mache auch den Wirtschaftsfachwirt. Bin gelernte Industriekauffrau und habe selbst sehr lang hin und her überlegt, werlche den besser ist. Ich habe mich dann eindeutig für den WiFaWi entschieden. Auch mein Chef und andere leitende Angestellte aus anderem Firmen haben mir dazu geraten. Der Industriefachwirt ist nicht so breit gefächert und daher bei einem Branchenwechsel nicht gerade hilreich. Obwohl ich in der Industrie arbeite muss ich sagen, dass der WiFaWi sich sehr auf die Industrie bezieht. Das Fach Recht / Steuern ist wirklich kannlhart und die Prüfungen sind auch nicht ohne. Eine hohe Durchfallquote ist da nichts erstaunliches! Aber dafür genießt der WiFaWi auch ein gutes Ansehen!

Ich bin froh das ich ihn mache und bin schon gespannt auf die Prüfung im November!

Aber lettzendlich muss jeder selbst wissen, was er macht und was das Richtigte für ihn ist!
Antwort
Gast






BeitragVerfasst am: 13 Mai 2005 - 13:42:35    Titel:

@ Destiny80

Da hast du wohl etwas verdreht. Der Ind.Fachw. ist deutlich breiter gefächert. Da kommt noch: Materialwirtschaft, Produktionswirtschaft,
Lagerwirtschaft. Ich weiß ja nicht ob das beim Wirt-Fachw. dabei ist, aber meiner Meinung nach nicht.
Massa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2006 - 15:55:49    Titel:

Hallo Paula!

Ich schreibe an der IHK in Bayreuth! Und wo mußt Du ran?

Ich empfehle Dir noch die Seite von www.wirtschaftsfachwirt.sftc.de. Schau doch mal rein....
Ich hab auch noch sooo viel vor mir, dass ich gar nicht weiß, was ich mir da eigentlich angetan hab Wink . Hoffentlich geht das gut Very Happy .

@ Nadine: Ich denke nicht, dass Du an die Richtung, die Du mit dem IFW einschlägt, gebunden bist. Es ist eine Weiterbildung, die von der Basis her ziemlich gleich ist und sich dann in den Fachbereichen entsprechend vertieft. Aber die "kaufmännischen Grundlagen" sind auf jeden Fall die gleichen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Unterschied Industriefachwirt IHK / Wirtschaftsfachwirt IHK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum