Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Balkenbiegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Balkenbiegung
 
Autor Nachricht
Jan2404
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2009 - 16:32:58    Titel: Balkenbiegung

Habe folgenden Lösungsansatz

Habe eine Querkraft F die ich herausfinden soll.

Desweiteren habe ich einen Balken mit einem Z-Profil Wy=132cm^4
dieser ist au der einen Seite Fest gelagert auf der anderen Seite losgelagert.
Der Abstand zwischen beiden Lagern beträgt 4m.
Ach ja Sigma darf höchstens 14KN/cm² ein.

Also ich habe das so gerechnet:

Sigma(x)= My/Wy eingestzt und aufgelöst aber es kommt nicht das richtige heraus. Habe ich die Normalkraft vergessen die aus dem bweglichen Loslager erfolgt wenn ein Moment My angreift.

Bitte um Hilfe.
Gruß Jan

PS: die Lösung soll 7,41 KN betragen. Ich komme auf 18 KN [/img]
Jan2404
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2009 - 16:43:34    Titel:

Kann mir neimand helfen ???
Jan2404
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2009 - 18:53:56    Titel:

Immer noch nicht???
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2707

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2009 - 21:18:39    Titel:

überprüf mal die Einheiten. Oft macht man da Fehler
Schrauben-Guru
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2009 - 08:21:49    Titel:

Irgendwie hab ich die Aufgabe noch nicht ganz verstanden. Fassen wir mal zusammen.
Du hat einen Balken mit Z-Profil. Dieser ist am linken Ende fest eingespannt und am Rechten los gelagert. Länge des Balkens: 4m. Die maximale Normalspannung im Balken soll 14 kN/cm^2 betragen. Nun kommt der Teil der etwas verwirrend ist, da nicht ausreichend von dir beschrieben. Der Balken wird mit einer Kraft F beaufschlagt, welche eine Biegemoment bewirkt. Nun willst du wissen wie groß diese Kraft sein darf? Hab ich das richtig verstanden?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Balkenbiegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum