Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Determinanten zur Lösung von LGS
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Determinanten zur Lösung von LGS
 
Autor Nachricht
KTU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Cologne

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 19:05:02    Titel: Determinanten zur Lösung von LGS

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/23740,0.html

kann mir mal jemand das dickgedruckte erkären bitte?
anthropos
Gast






BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 20:57:29    Titel:

Sowas aber auch!!! Der Zweck heilige die Mittel, das haben
die Nazis vor dem Genozid an allein mehr als 6 Mio Juden auch gesagt. Solltest mal über dein blödsinniges geposte nachdenken.
robokopf
Gast






BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 22:02:51    Titel:

Wie wäre es, auf die frage zu antworten statt wie ein pawlowscher hund auf vermeintlich rechtes gedankengut anzuspringen?
DMoshage
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2005
Beiträge: 691

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 22:03:13    Titel:

Hallo KTU,

du hast eine 3x3 Matrix aufgeschrieben die den Rang von 2 hat. Diese Matrix ist singulär und somit nicht invertierbar.

Oder auch anders formuliert. x3 ist nicht eindeutig. Du kannst für das Gleichungssystem für X3 beliebige Zahlen einsetzen.

Wenn du die Gleichungen so schreibst.

a_11*x_1+a_12*x_2+0*x_3 = b1
a_21*x_1+a_22*x_3+0*x_3 = b2
0*x_1+0*x_2+1*x_3 = 0

Dann ist x3 eindeutig. 1*x3 = 0 => x3=0. Die Matrix hat den Rang von 3 und ist regulär und das Determinantenverfahren sollte wieder funktionieren.

Vorrausgesetzt

a_11*x_1+a_12*x_2= b1
a_21*x_1+a_22*x_3= b2

gibt eine eindeutige Lösung.




Gruß
Dirk
KTU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Cologne

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 22:36:34    Titel:

jo danke!


nochmal zu meinem Zitat: "the end justifies the means by any means necessary" ist von Malcom X und nicht von den Nazis. Die Nazis verwendeten selten englische Phrasen Wink
Ja, über Malcom X kann man auch streiten. Auf jeden Fall sollte man mich nicht in die rechte Ecke stellen, nur weil man des Englischen nicht mächtig ist!
Naja, tut mir leid, dass meine Note so formuliert war, dass ein armer Unwissender eine Diskussion über rechtes Gedankengut entfacht hat. Robokopf hat natürlich recht, dass die ganze Diskussion hier nichts zu suchen hat!
Gast







BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 22:44:53    Titel:

Und sowas in einem matheforum.. verrückte welt
Malcolm sagte vielleicht eher "..by any means necessary", dennoch bin ich nicht der meinung, dass die nazis jetzt ein monopol auf den ausspruch "der zweck heiligt die mittel" besitzen.
Das hinter dem spruch häufig keine "menschenfreundliche" weltanschauung steckt, sehe ich allerdings auch.
KTU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Cologne

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2005 - 22:50:08    Titel:

nicht menschenfreundlich, rassistisch, realistisch, zielstrebig, absolut aufopfernd für eine Sache

sind fünf unterschiedliche Beschreibungen, die jeweils ganz andere Weltanschauungen vertreten, aber alle zu dem Zitat passen. Naja, hier ist ein Matheforum, meine WA behalte ich für mich und auch wie das Zitat gemeint war. Ein Diskussion ist hier einfach verfehlt!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Determinanten zur Lösung von LGS
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum