Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ArbeitsR Entgeldfortzahlung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> ArbeitsR Entgeldfortzahlung
 
Autor Nachricht
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 - 18:19:26    Titel: ArbeitsR Entgeldfortzahlung

Hallo Leute,

Kann mir vll jemand kurz helfen ich steh aufn Schlauch. Es geht um
§ 3 I S.2 Nr.1 und Nr2 EFZG.

Wofür ist die Nr.1 eigentlich da wenn Nr.2 eine Frist von 12 Monaten von der ersten Arbeitsunfähigkeit verlangt und damit Nr.1 eigentlich immer ausschließen müsste weil diese nur 6 Monate verlangt seit dem Ende der letzten Arbeitsunfähigkeit.

Ein Beispiel:
Ich werde am 1 Januar für einen Monat krank. Arbeite danach 6 Monate und werde wegen derselben Krankeit wieder Arbeitsunfähig. Also greift Nr.1 ich bekomme 6 Wochen Entgeldfortzahlung. Aber gemäß Nr.2 dürfte ich ja gar keine kriegen weil doch seit dem 1 Januar und dem neuen Ausbruch keine 12 Monate vergangen sind?? Rolling Eyes Question
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2009 - 16:49:27    Titel:

weiß wirklich niemand bescheid???
FU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2009 - 17:49:55    Titel:

Hallo Michel,

die beiden Nr. müssen nicht kumulativ vorliegen.

Der Anspruch aus Satz 1 erlischt nicht, wenn Nr. 1 oder wenn Nr. 2 gegeben ist.

Liegen 6 Monate zwischen AU aufgrund derselben Erkrankung, bekommt der AN nach Nr. 1 weitere sechs Wochen.

Spätestens nach 12 Monaten tritt diese Rechtsfolge unabhängig von den Voraussetzungen der Nr. 1 ein. Das regelt Nr. 2.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen...
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2009 - 20:29:52    Titel:

Verstehe ich also Nr.2 so richtig, dass wenn ich 1,5 Monate krank bin (EntGFZ nach Satz 1 beziehe) dann 6 Monate arbeite dann wieder 1,5 krank bin (EntGFZ jetzt nach Nr.1 beziehe) und wenn ich jetzt wieder 6 Monate arbeite und wieder erkranke - kann ich dann weiter nach Nr.1 wieder 1,5 Monate beziehen oder sperrt erst in dem Fall die Nr.2 mein Anspruch??

Das wäre aber unlogisch weil wenn man das zusammenrechnet also 1,5 + 6 +1,5 + 6 = 15 Monate - dann wären ja nach Nr.2 seit Beginn der ersten Krankheit (AU) ja schon 12 Monate vergangen. ?!?! Wozu ist dann Nr.2 da in welchem Fall kommt sie zum Einsatz? Sad Wäre um ne auflösung dankbar
FU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2009 - 10:12:30    Titel:

Nicht so kompliziert denken! Die beiden Alternativen "sperren" sich nicht gegenseitig, sondern der Anspruch besteht vielmehr, wenn die eine oder die andere Alternative einschlägig ist:

Du bist 6 Wochen krank. Danach bist Du 6 Monate nicht aufgrund derselben Erkrankung arbeitsunfähig. Nach diesen 6 Monaten hast Du nach Nr. 1 einen erneuten Anspruch. Nr. 2 würde Dir nicht helfen, den der Beginn er ersten AU ist nicht 12 Monate her.


Du bist 16 Monate am Stück aufgrund derselben Erkrankung arbeitsunfähig. Nach nur 4 Wochen Arbeit wirst Du erneut aufgrund derselben Erkrankung arbeitsunfähig. Nach Nr. 2 hast Du einen erneuten Anspruch, denn der Beginn der ersten AU ist mehr als 12 Monate her. Nr. 1 würde Dir nicht helfen, denn es lagen keine 6 Monate zwischen den beiden Ausfällen.

Hoffe so ist es klarer geworden....
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2009 - 22:29:38    Titel:

Zitat:
Du bist 16 Monate am Stück aufgrund derselben Erkrankung arbeitsunfähig. Nach nur 4 Wochen Arbeit wirst...


Na nach 16 Monaten "krankfeiern" bist du bestimmt kein ArbeitN mehr Laughing

FU, danke für die Ausführungen jetzt hab ich diesen verflixten Satz 2 verstanden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> ArbeitsR Entgeldfortzahlung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum