Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wahlrecht § 439 I BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wahlrecht § 439 I BGB
 
Autor Nachricht
purbaneck
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2009 - 15:38:39    Titel: Wahlrecht § 439 I BGB

Mahlzeit,

ich stehe gerade vor einem Rechtsproblem(chen):

Student P (§ 13 BGB) hat ein Laptop von Händler G (§ 14 BGB) erworben, und zwar am 04.02.2009. Am 17.06.2009 zeigt sich ein Mangel.
P bringt das Laptop zur Reparatur und besteht auf Nachlieferung einer mangelfreien Sache (Wahlrecht, §§ 434, 439 I BGB).
P weiß, dass er den Händler darauf festnageln könnte, sofort ein Neugerät mitnehmen zu wollen, aber er lässt sich darauf ein, dass der Händler erst mal das Gerät prüft.
Am 22.06.2009 ruft G bei P an und erklärt, dass das Laptop repariert sei.
P fragt sich, ob er, sollte er das Gerät rügelos annehmen, seine Rechte auf Lieferung einer mangelfreien Sache verlieren könnte.
Sollte P eventuell nur unter Vorbehalt annehmen?
Von der Möglichkeit des Händlers, sich auf § 439 III BGB berufen zu können, soll erst einmal abgesehen werden; ob das in dem Fall möglich ist, steht auf einem ganz anderen Blatt...

Was würdet ihr P raten?

Grüße
Patric
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wahlrecht § 439 I BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum