Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Scientology-Gefahr für jeden!
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Scientology-Gefahr für jeden!
 
Autor Nachricht
thecat
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2009 - 13:57:24    Titel: Scientology-Gefahr für jeden!

Total unverständlich: Warum unternehmen unsere Behörden nichts gegen diese wirklich
sehr gefährliche Psychosekte?
Warum schweigen die Medien?

Zum Glück gibt es ja das Internet und den Aufklärungsstext von biggi309:


Aufklärung ist der beste Schutz vor Scientology.

Da die Medien diese weitgehendst eingestellt haben, ist sie jetzt Aufgabe engagierter
User im Internet.
Dafür habe ich diesen Text geschrieben.
Jeder darf ihn ohne jede Einschränkung veröffentlichen!
--------------------
Sektenexperten warnen:
Ein Leben ohne Freiheit, ohne Menschlichkeit, ohne den Glauben an Gott,
eine eiskalte Gesellschaft droht uns falls Scientology die Macht erringen sollte.
Nur Scientologen werden die bürgerlichen Ehrenrechte erhalten,
Menschen die Scientology ablehnen werden zu Bürger zweiter Klasse.
Genauso wie Alte, Kranke und Behinderte.
Ins scientologische Weltbild passen nur gesunde, perfekte Menschen.
Man hat zu funktionieren wie eine Maschine.

Noch ist Scientology "nur" eine der gefährlichsten Psychosekten.

Der Einstieg beginnt scheinbar ganz harmlos:
Z.B. mit einem kostenlosen Persönlichkeitstest.
Das Ergebnis ist bei jedem, man habe schwerwiegende Probleme
bei deren Lösung Scientology helfen kann.
Ein falsches Versprechen!
Eindringlich wird einem nun empfohlen einen (noch) preiswerten Kurs bei ihnen zu belegen.
Damit schnappt die Falle zu.
Denn dieser Kurs ist ein sogenanntes Auditing, Gehirnwäsche die den Menschen gefügig macht.
Scientologen glauben durch Auditings werden sie zu Übermenschen.
In Wirklichkeit machen diese Auditings abhängig, zerstören die Seele
und bringen den Menschen dazu seine intimsten Geheimnisse preiszugeben.
Will man aussteigen, wird man damit unter Druck gesetzt.

Mit immer mehr und immer teurer werdenden Auditings und Seminare
bemüht man sich, natürlich vergebens, zum Übermenschen zu werden.
Man verschuldet sich und gerät auch noch in eine finanzielle Abhängigkeit von der Sekte.
Man braucht also Geld.
Geld gibt es für die Anwerbung neuer Mitglieder.
Ein beliebter Trick bei der Straßenwerbung:
Scientologen positionieren sich vor und hinter ihrem Stand.
Die davor stehen mimen Interessierte um so mit zögerlichen Passanten
ins Gespräch zu kommen und ihnen Bedenken auszureden.
Ein weiterer Trick:
Sie schwärmen aus und laden unerkannt Leute zu Stresstests ein.
Der einzige Hinweis, wenn überhaupt ist der Schriftzug "Dianetics" auf ihren Jacken.
Scientology will jeden in ihren Bann ziehen.
Denn sie will die Weltherrschaft und einzige "Religion" sein.
Das zu erreichen ist die wichtigste Pflicht eines jeden Scientologen.
Scientology duldet Kontakt zu Nicht-Scientologen nur zur Anwerbung.
Also muss man den Kontakt zu Familie und Freunde abbrechen oder
sie mit ins Verderben ziehen.

Kinder trifft es besonders hart.
Auch sie müssen wie die Erwachsenen in dieser Sekte stundenlange
Gehirnwäsche ertragen und auf ärztliche Behandlung verzichten denn
Scientology lehnt die Schulmedizin ab.

Neueinsteiger erfahren anfangs nichts von menschenverachtenden
Methoden und Ansichten.
Man gibt den Gutmenschen, den Helfer, den Weltverbesserer um
die Aufklärung als falsch darzustellen.
Der Neueinsteiger und sein Umfeld sollen denken, Scientology
wäre harmlos und die Warnungen übertrieben.
Mit DIESEM Gedanken fängt das scientologische Psychogift an zu wirken...
Aber Scientology-Aufklärung ist wahr!
Aussteiger, Sektenexperten und Verfassungsschützer berichten
seit Jahren(!) übereinstimmend(!) dasselbe.
Klagen gegen Kritiker scheitern meist, trotz der Tatsache,
dass Scientology sich die besten Anwälte leisten kann.
Bessere Beweise dafür dass die Berichte und Warnungen wahr sind, gibt es nicht!
Um Aufklärung zu verhindern, schüchtern Scientologen
Kritiker mit massiven Psychoterror, Klagen und Diffamierungen ein.
Das wäre unnötig, wären die Vorwürfe der Kritiker falsch.
So handelt man nur wenn man die WAHRHEIT unterdrücken will!

Scientologen wollen an die Schaltstellen der Macht.
Dazu unterwandern sie unsere Gesellschaft, die Medien und die Wirtschaft.
Z.B. als Unternehmungsberater erschleichen sie sich das Vertrauen der Führung
einer Firma, die anfangs gar nicht weiß, dass sie es mit Scientology zu tun hat.
Nach und nach wird die ganze Firma infiltriert.

Besonders verwerflich ist der Trick der Scientologen durch Tarnvereine (Lebenshilfe,
Nachhilfe, Jugendvereine...) arglose, in Not geratene Menschen in die Sektenfalle zu locken.
Scientology nutzt gnadenlos die Nöte und Schwächen der Menschen aus um ihren unheilvollen
Einfluss immer weiter zu vergrößern.

Scientologen können nicht mehr als andere denn Übermenschen gibt es nicht!
Ihre "Hilfe" führt ins Verderben!
Wenn Ihr Probleme habt, wendet Euch an vertrauenswürdige Fachleute!
Aber fallt bitte nicht auf diesen destruktiven Irrglauben herein!

!!! Sektenexperten WARNEN DRINGEND VOR JEDEM KONTAKT mit Scientology !!!

Scientologen beherrschen unterschwellig wirkende Manipulationstechniken sowie
Psychotricks gegen die kaum jemand gefeit ist!
Falls ein Link zu Scientology gepostet wird, denkt daran auch mit ihren Seiten
wollen sie uns manipulieren und in ihre Fänge locken!


Dieser Text ist eine Zusammenfassung bekannter aber leider durch mangelnder
Aufklärung in Vergessenheit geratener Fakten über Scientology.
Quellen sind Sektenexperten, Aussteiger und verschiedene Behörden.

Also solche, denen man kein Konkurrenzdenken vorwerfen kann.

-Copyright frei zur uneingeschränkter Verbreitung-
biggi309.
--------------------

Hier weitere Infos:


-Bestätigung für die Kontaktwarnung:

Zitat:
Scientology versteht es, jedem seine Trainings zur angeblichen
Verbesserung seiner persönlichen oder beruflichen
Situation anzudienen. Die raffinierten Psycho- und Sozialtechniken
wirken schneller, als der Betroffene glaubt. Wer aus Neugierde
mit Scientology spielen will, wird schnell selbst zum
Spielball.

Aus: "Das System Scientology", eine Infobroschüre vom Bayerischen Innenministerium, Seite 56/57
http://www.stmi.bayern.de/imperia/md/content/stmi/sicherheit/verfassungsschutz/scientology/system_scientology_25.pdf


-Bericht einer Aussteigerin:

http://www.welt.de/vermischtes/article969489/Mein_Leben_fuer_die_Sekte_Scientology.html


-Gegner:

http://berlinonymus.wordpress.com/
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7824
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2009 - 21:59:49    Titel:

Dies hier ist ein politisches Diskussionsforum. Wir sind nicht für das Weiterverbreiten deiner Anliegen zuständig. Bitte teile uns mit, worüber du diskutieren möchtest.

Gruß
Pauker
thecat
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2009 - 16:12:35    Titel:

Mit dem Verbreiten dieses Textes beteilige ich mich an eine Aufklärungsaktion
gegen Scientology.

Offenbar geht dies nur noch im freiesten aller Medien! Im Internet!

Zeitungen und Fernsehen haben keinen Mut mehr vor Scientology zu warnen!
Darum gibt es diese Aktion von Menschen, die unser höchstes Gut, unsere
Freiheit bewahren wollen.

Also ist das Diskussionsthema Scientology und die Bewahrung unserer Freiheit.

Der Schutz unserer Freiheit und Menschenwürde sollte das Anliegen
eines jeden Menschen sein!!!

Da Scientology auch unsere Demokratie bedroht, (s. Verfassungsschutz-
berichte) ist die politische Diskussion doch das richtige Forum.
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3824

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2009 - 16:52:30    Titel:

Zitat:
Mit dem Verbreiten dieses Textes beteilige ich mich an eine Aufklärungsaktion
gegen Scientology.


Das, was du hier verbreitest entspricht etwa dem Aufklärungsniveau von 1990.

Welchen Grund vermutest du, wenn auch erfolgreiche Menschen in diesem Unternehmen engagiert sind?

Und wie schätzt du "Narconon" ein?

Gruß Dornbusch
RTC4711
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 275
Wohnort: Trier

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2009 - 22:42:48    Titel:

das problem zudem......die leute der Scientology..haben doch überall ihre leute.....in der polzei..in der anwaltskanzlei..oder sonst wo..schauht euch zb tom cruise an....was wollt ihr mehr.....das sind keine dummen....sie werden geschult um euch zu überzeugen.....ich hatte diese thema bereits in der schule....gründung..ziel..gefahr usw.....dies sollte stets...wie das nervige thema npd immer wieder aufgefrischt werden.....nicht vergessen werden.....
thecat
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2009 - 14:13:11    Titel:

Hallo Dornbusch,

Narconon ist eine Scientology Tarnorganisation.
Sie behauptet, Drogensucht heilen zu können.
Stimmt aber nicht, wie ein Gerichtsurteil festgestellt hat.
Wie alles von Scientology schadet es nur.

Es ist wirklich erstaunlich, dass erfolgreiche und gebildete Menschen
auf Scientology hereinfallen.
Scientologen manipulieren eben.

Aber ich glaube, würde es mehr Aufklärung geben und würde vor allen Dingen mal erklärt wie solche Manipulation überhaupt möglich ist und wie man sich davor schützt würden die weniger Opfer finden.

So gibt es nur die Empfehlung den Kontakt mit Scientologen zu meiden.
Nicht immer machbar, da ja kaum jemand zugibt zu dieser Sekte zu gehören.

Ausserdem gibt es viele Tarnorganisationen wie z.B.Narcanon.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3100

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2009 - 21:29:37    Titel:

thecat hat folgendes geschrieben:
Mit dem Verbreiten dieses Textes beteilige ich mich an eine Aufklärungsaktion gegen Scientology.

Andere würden es eine konzertierte mediengesteuerte Hetze nennen.
Alles eine Frage der Perspektive.

thecat hat folgendes geschrieben:
Klagen gegen Kritiker scheitern meist, trotz der Tatsache,
dass Scientology sich die besten Anwälte leisten kann.
Bessere Beweise dafür dass die Berichte und Warnungen wahr sind, gibt es nicht!

So... und jetzt einfach mal Gehirn einschalten, nochmal lesen und mitdenken. Rolling Eyes

thecat hat folgendes geschrieben:
Sektenexperten WARNEN DRINGEND VOR JEDEM KONTAKT mit Scientology

Wen wundert's?
Schliesslich ist davon ja ein grosser Teil bei den Mitbewerbern (Ev., kath, etc.) angestellt oder Anhänger.

thecat hat folgendes geschrieben:
Scientologen wollen an die Schaltstellen der Macht.
Dazu unterwandern sie unsere Gesellschaft, die Medien und die Wirtschaft.

Katholische und Evangelische Christen wollen an die Schaltstellen der Macht.
Dazu unterwandern sie unsere Gesellschaft, die Medien und die Wirtschaft.

...mit dem Unterschied, dass die Unterwanderung schon recht erfolgreich abgeschlossen genannt werden kann, oder?
Andersrum wird halt ein Schuh draus.

thecat hat folgendes geschrieben:
Besonders verwerflich ist der Trick der Scientologen durch Tarnvereine (Lebenshilfe, Nachhilfe, Jugendvereine...) arglose, in Not geratene Menschen in die Sektenfalle zu locken.
Scientology nutzt gnadenlos die Nöte und Schwächen der Menschen aus um ihren unheilvollen Einfluss immer weiter zu vergrößern.

Aiaiai... machen die christlichen Kirchen Deutschlands etwa anderes?
Nein, die machen dieselben niederschwelligen Einstiegsangebote mit Lebenshilfe, Nachhilfe und Jugendvereinen.

thecat hat folgendes geschrieben:
Wie alles von Scientology schadet es nur.

Wenn jemand unkritisch und pauschal behauptet, "alles" einer bestimmten Organisation oder Gruppe schade "nur", dann sollte man allergrösste Zweifel walten lassen. (Ich halte das auch in Bezug auf Scientology für gröbsten Unfug).

thecat hat folgendes geschrieben:
Zeitungen und Fernsehen haben keinen Mut mehr vor Scientology zu warnen!

Ach was. Sie berichten darüber in der Bedeutung angemessener Breite.
Soll ich einfach mal die Scientology-Berichterstattung der Bildzeitung verlinken?

thecat hat folgendes geschrieben:
Nicht immer machbar, da ja kaum jemand zugibt zu dieser Sekte zu gehören.

Halte ich für eine unfundierte Behauptung.
Die stehen ziemlich offen in der Fussgängerzone, und man erkennt das auch deutlich.
bil'saba
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.07.2009
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2009 - 16:12:40    Titel:

Gemäß öffentlicher Medien hat Scientology den selben pandemischen Charakter wie die Vogelgrippe. Gibt es da nicht auch eine Art "Tamiflu", womit man die Pandemie noch gerad rechtzeitig aufhalten kann?

Oder lassen wir doch Scientology einfach Scientology sein und uns um die wichtigen Dinge im Leben kümmern. Aber das geht wohl nicht; denn Tom Cruise......ohoh!

Liebe Grüße
burn-hard
Nickelson
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2009 - 20:35:25    Titel: Scienbtology

So einfach ist die Ablehnung dieser gefährlichen Sekte nicht. Wo Unpersönlichkeiten zu "Persönlichkeuten geformt" werden, sollte schon Vorsicht geboten sein. Aber Galionsfiguren wie Tom Cruise sagen doch nichts aus. Welchen Bildungsstand hat er ? Wer hat ihn dahin (ver-)führt?
Das muss noch genauer herausgearbeitet werden.
Die Medien sind noch viel mehr gefordert.
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2011 - 22:55:14    Titel: Ein Pauker

kann nicht übersehen welcher Systhematik religiöse Neugründungen folgen.

Nicht weil sich Sloterdijk näher mit der REligionsgründung befasste, bei der es neben Politik ja auch um Finanzen geht, sondern weil sich durch Folgen Iniitiven gegründet haben, die offiziell gegen scientologische Machenschaften protestieren.

Man sollte auch Aussteigern es nicht so schwer machen Pauker, in der Öffentlichkeit wieder Fuss zu fassen, nachdem man dem Sklavensystem enttronnen ist. Kommunikation ist darum eine hervorragende Möglichkeit ein solches System hinter sich zu lassen.

Und Du bist doch FÜR kommunikation, Pauker, jedenfalls lassen Deine Kommentare im Allgemeinen diesen Schluss zu.

Abdul
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Scientology-Gefahr für jeden!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 1 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum