Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktischen Konkordanz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Praktischen Konkordanz
 
Autor Nachricht
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2009 - 19:57:11    Titel: Praktischen Konkordanz

Kann mir bitte jemand kurz in eigenen Worten erklären wie man zwei Grundrechte gegeneinander abwägt im wege der praktischen konkordanz?

Gibt es dafür irgendein Schema?
Daphney
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2009
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2009 - 20:23:27    Titel:

Keinem den Vorrang geben, sondern beiden gerecht werden - in eigenen Worten ausgedrückt.

Hier ist ein schönes Beispiel zum Schächten:
http://www.juraforum.de/forum/t83567/s.html
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2009 - 20:38:47    Titel:

das ist alles??? ich kann mir das noch immer nicht vorstellen ja irgendwie die mitte finden aber gibt es dafür irgendwelche regeln? ich kann doch nicht aus dem stegreif sagen wem ich das Grundrecht mehr einschränke oder nicht...
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2009 - 21:00:43    Titel:

noch viel wenieger kannst du es in nem schema darstellen
kommt ja immer auf den einzelfall an
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2009 - 22:45:58    Titel:

Diese pauschalen Schematisierungsversuche sind nichts anderes als die Pervertierung von universitärem Denken...
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2009 - 12:01:39    Titel:

Zitat:
Diese pauschalen Schematisierungsversuche sind nichts anderes als die Pervertierung von universitärem Denken...


...bevor du dich vom grundgerüst lösen kannst musst du es zuerst beherrschen.
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2009 - 12:10:50    Titel:

MichelNobel hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Diese pauschalen Schematisierungsversuche sind nichts anderes als die Pervertierung von universitärem Denken...


...bevor du dich vom grundgerüst lösen kannst musst du es zuerst beherrschen.


Bullshit.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2009 - 12:35:39    Titel:

Naja, zuerst überlegt man mal welches abstrakt "mehr wert" sein könnte. Eines mit Vorbehalt ist evtl. wichtiger als eines ohne.

Und dann stellst du sie gegenüber. Ein Eingriff in den Kernbereich wiegt schwerer als in die Peripherie eines Grundrechts.
MichelNobel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2009 - 19:28:33    Titel:

Ein Grundrecht schließt das andere nie allein aus da jedenfalls und das ist umstritten immer ein Gesetz notwendig sein muss welches den Staat dazu ermächtigt zu handeln. Ausnahmsweise sagt das BverfG dass eine gesetzliche Grundlage wohl entbehrlich ist wenn sich der Eingriff aus der Staatsleitung ergibt.
Wenn sich nun z.ß Art.4 und Art.2 II gegenüberstehen und für den Staat keine einfachgesetzliche Ermächtigungsgrundlage gegeben ist, so wird nur die Verhältnismäßigkeit des Eingriffs geprüft im Lichte des anderen Grundrechts. Ist also richtig dass die praktische konkordanz dann in der verhältnismäßigkeitsprüfung bei dem punkt der angemessenheit durchgeführt wird?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Praktischen Konkordanz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum