Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Große Übung Zivilrecht Hausarbeit SS 2009 Schiemann Tübingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große Übung Zivilrecht Hausarbeit SS 2009 Schiemann Tübingen
 
Autor Nachricht
hatirla
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11 Jul 2009 - 10:28:43    Titel: Große Übung Zivilrecht Hausarbeit SS 2009 Schiemann Tübingen

Hallo Leute,

schreibt von euch jemand die HA bei Prof. Schiemann?
Wäre hilfreich, wenn wir hier gegenseitig paar Gedanken austauschen.

So eine HA-Fragestellung lese ich das erste Mal "...sind Auskunft und Rat, unter Abwägung der Vor- und Nachteile..zu begründen"

Hört sich nicht an, als könnte man hier mit "X könnte einen Anspruch gegen Y aus Kaufvertrag §433 haben" anfangen.

Hat jemand eine Idee, wie man vorzugehen hat?
Soll man eine Tabelle mit VOR- und NACHTEILEN erstellen??

:- )
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 11 Jul 2009 - 13:46:11    Titel:

Hallo,

ja, ich schreibe auch die Ha und bin über jeden Gedanken bzw. über jede Diskussion/ Austausch dankbar!!

Ich denke schon, dass man es wie in jedem anderen Gutachten prüfen muss, aber ich weiß auch noch nicht genau wie ich anfangen soll!

Die Aufzählung muss ins Gutachten einfließen, aber wie???

Hat jemand einen Vorschlag??
paula0905
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2009 - 08:13:24    Titel:

Hallo,
ich schreibe sie auch..und ich finde die Fragestelltung echt fies.. Hab schon gehört, dass manche eine Anwaltsklausur daraus machen wollen, ich glaube auch, es ist nicht ganz unrichtig.. aber auf jeden Fall ohne den Teil mit prozessrecht, oder? Ich prüfe erstmal die gesetzliche Erbfolge, wenn der A stirbt, dann wenn S stirbt und im dritten punkt wollte ich die möglichkeiten aufzählen, wie man den Sohn und die Mutter am besten absichern kann... was meint ihr?
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2009 - 15:45:08    Titel:

Hallo,

ja, so hatte ich es mir auch überlegt, aber wir müssen ja noch den günstigsten Weg, die Vor- und Nachteile und das die GmbH nur im Familienbesitz bleiben darf beachten.
Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, A könnte sein Vermögen ja auch an S verschenken, bevor er stirbt....

Was meint ihr, wie macht ihr es?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große Übung Zivilrecht Hausarbeit SS 2009 Schiemann Tübingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum