Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nächtliches Essen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Nächtliches Essen
 
Autor Nachricht
Ladina
Gast






BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 11:26:51    Titel: Nächtliches Essen

Seit einigen Monaten stehe ich jede Nacht auf und esse. Richtig Schlafwandeln ist es nicht, da ich halb-wach bin. Versuche ich, mich zu überlisten (Küche abschliessen etc.) - dann schlafe ich nicht mehr ein - bis ich was gegessen habe. Am Morgen fühle ich mich auch nicht richtig ausgeruht. Und ich nehme langsam aber sicher zu...
Ich habe gelesen, dass es sich hier eher um ein Schlaf- als ein Essproblem handelt und es mit dem Hormonspiegel zu tun hat. Was kann ich tun damit ich endlich wieder richtig durchschlafe? Sad
Ladina
gastxyz
Gast






BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 11:45:33    Titel:

hallo,
das ist ne frage der disziplin.wenn du allein wohnst,dann probier mal für ca 14 tage nur täglich ein wenig einzukaufen,so das abends nichts mehr da ist und du am nächsten tag wieder nur ein bischen einkaufst was du bis zum abend dann aufgegessen hast.dazu trinkst du johanneskrauttee,der verhilft zu einem besseren schlaf.probier dasmal für 2 wochen aus.
ladina
Gast






BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 18:52:42    Titel:

danke für den tipp, xyz.
kanns ja mal probieren, schlimmstenfalls liege ich dann halt die ganze nacht wach... aber ist johanniskraut nicht eher ein aufpusher? nehm ich immer wenn im november der blues ans herz klopft.
gut' nacht allseits!
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 19:03:01    Titel:

Johanniskraut wird häufig als pflanzlicher Stimmungsaufheller eingesetzt. Ist nicht unbedingt das wahre weil´s im Zusammenhang damit manchmal zu Unsicherheiten bei der Pille kommt, aber ist eine gute Alternative zu den richtigen "Hämmern".

Ich will dir nichts einreden aber vielleicht ist es doch eher eine Essstörung als ein Schlaf-Problem. Versuch´s doch mal damit, dass du dir Kleinigkeiten neben das Bett legst bevor du schlafen gehst. Dann ist deine "Psyche" beruhigt, weil sie weiß, dass du ihr nichts vorenthälst und es artet vielleicht nicht gleich in eine Fressorgie aus. Ich glaube nicht, dass es eine Art Sucht ist, die dich an den Kühlschrank treibt, sondern eher eine schlechte Gewohnheit, die du dir langsam wieder abgewöhnen kannst. Versuch es doch mal mit ner Falsche Mineralwasser neben dem Bett. Vielleicht kannst du das Essen auch durch Trinken ersetzen.
Ladina
Gast






BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 19:14:56    Titel:

Danke Innova, danke fürs Mitdenken. Natürlich habe ich zuerst auch an Essstörungen gedacht. Hatte vor 15 Jahren mal Magersucht, dann Bulimie aber diese Geschichten ist seit Ewigkeiten kein Thema mehr. Gottseidank!Esse seit Jahren wieder völlig normal.
Im Internet habe ich Artikel gelesen, dass es sich beim nächtlichen Essen möglicherweise um eine niederschwellige Depression handeln könnte. Wenn der Serotonin?Melatonin?-Level absinkt würde man erwachen und durchs Essen von Kohlehydraten würde er dann wieder ansteigen. Darum schlaf ich wohl nach ein paar Käsebroten immer sofort wieder ein.
Heute Nacht sperr ich die Küche ab und stell eine Flasche Wasser neben das Bett. Werde versuchen, den 'Mampfreflex' umzuprogrammieren! Smile
Schön'n'abend noch allerseits.
Ladina
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 19:18:01    Titel:

Wie gesagt, wenn das mit dem Wasser nicht geht, versuchs mit kleinen "Leckereien" neben dem Bett - damit du gar nicht erst aufstehst.

Sind leider alles nur Versuche, ohne Erfolgsgarantie aber man kann ja alles mal ausprobieren Smile
Ladina
Gast






BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 19:47:55    Titel:

Ich versteh, Deine Idee schon, liebe Innova. Aber ich lass das mit den Leckereien auf dem Nachttisch (nennen wir hier übrigens 'Bettmümpfeli')lieber. Will wieder lernen, richtig durchzuschlafen und mit nächtlichem Essen aufzuhören. Das geht wohl nur auf die 'harte Tour' - Smile
Heut' Nacht gibts nicht ausser Fingernägel! Laughing
Tschü
Ladina
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 19:49:59    Titel:

*lach* na dann viel Glück und gutes Gelingen... und lass noch was von den Fingernägeln übrig Wink Kannst ja mal berichten ob es geklappt hat!

Viele Grüße
gastxyz
Gast






BeitragVerfasst am: 10 Mai 2005 - 22:27:56    Titel: re:Innova

Hallo,
Johanniskraut wird bei Schafstörungen eingesetzt und bei nervöser Unruhe.Das sind meistens Arzneitees,aber es gibt auch noch andere Darreichungsformen.
Innova
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2005
Beiträge: 1827
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2005 - 20:25:30    Titel:

Hey das ist ja super Smile Dann hoffen wir mal, dass es auch langfristig klappt und wie gesagt, gegen Johanniskraut ist nichts zu sagen. So lange es pflanzlich ist kannst du nicht viel Falsch machen.

Freu mich für dich! Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Nächtliches Essen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum