Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

StrafrechtIII Hausarbeit Fabricius Ffm.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> StrafrechtIII Hausarbeit Fabricius Ffm.
 
Autor Nachricht
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 18:23:46    Titel:

@ Uni Ffm:
Doch, sie geht bei mir durch! Habe das jetzt so gelöst:

a) Urkunde unproblematisch (+)
b) Unecht (+) Habe dargestellt dass zwar auch nur eine Namenstäuschung vorliegen könnte, insb. da A seinen rechtl. Pflichten nachkommt, dies jedoch nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass gerade im Falle eines Mietvertrags die richtige Namensangabe von großer Bedeutung ist, da diese die einzige "Handhabe" des Vermieters gegen den Mieter ist. In dem Fall ist es zwar "gut gegangen", A hat bezahlt und das Auto zurückgebracht, aber es hätte ja auch anders laufen können. Außerdem will er sich ja nicht als C ausgeben um zB inkognito zu sein, sondern um dessen "Identität" anzunehmen (er gibt ja alle Daten an, eben weil er als A keinen Führerschein hat). --> Identitätstäuschung (+)
Vorsatz und Absicht zur Täuschung unproblematisch (wollte dem H die Urkunde als echt ausgeben) (+)

Weiß nicht ob man das so machen kann, aber ich hab keine Ahnung wie ich es sonst machen soll, da ich nichts gefunden habe dass die Problematik in den subj. TB verlagert... Über Anregungen bin ich aber nat. dankbar. Wink


Zuletzt bearbeitet von Amy* am 08 Sep 2009 - 23:11:48, insgesamt einmal bearbeitet
UniFfm_87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 18:37:54    Titel:

Also ich hab das auch so gemacht..mit derselben Begründung^^
UniFfm_87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 18:39:32    Titel:

Ich bin gerade noch bei der Unterschlagung..

inwieweit habt ihr die problematisiert?Bzw. ist die bei euch durchgegangen?

Zum Glück ist bald Abgabe, an der HA kann man ja ewig rumbasteln.. ^^
marinap83
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 18:51:08    Titel:

AmY, Yamois

Im 1. TK habe ich Urkundefälschung bezüglich der Fotokopie verneint, allerdings kurz erwähnt, dass die Kopie doch als Urkunde angesehen werden könnte, wenn B sie als Original verwenden wollte. Hier ist es aber nicht der Fall.

Weiter habe ich die Strafbarkeit des B gem. § 267 I 3. Var durch das Gebrauchen einer unechten bzw. verfälschten urkunde mittels Vorlage der Kopie angesprochen und dan geschrieben, dass sich die Strafbarkeit mangels Angaben im Sachverhalt nicht ermitteln lässt.



Rolling Eyes
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 19:04:47    Titel:

Bevor ich es vergessen:

Habt ihr bei der Urkundenfälschung des A (2. TK) nur Alt.1 oder auch Alt. 3 geprüft???

Und insgesamt zum 2. Tatkomplex: in welcher Reihenfolge habt ihr gegliedert?
marinap83
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 19:18:07    Titel:

Wie viele Tatkomplexe habt ihr denn?

Ich habe 3:

1. Tatkomplex: Gewinnbenachrichtigung
2. Tatkomplex: Wegnahme des Führerscheins
3. Tatkomplex: Beim Autohändler
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 19:49:34    Titel:

Ich habe nur 2. Meine Frage würde sich auf die Tatbestände beziehen, die bei dir den 3. "Beim Autohändler" bilden.
Also z.B.:
1. § 263
2. § 276 I --> nur Alt.1 oder auch Alt. 3 ???
3. § 281

Würde die Urkundenfälschung als vollendetes Delikt eigentlich vor dem Betrug prüfen, aber da ich im 1. TK Mit dem Betrug angefangen habe sollte ich es wohl so beibehalten...
chai_latte
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 19:52:19    Titel:

Hilfe!!!

bin erst auf seite 13 und muss noch soo viel anprüfen.

WO BITTE SOLLEN WIR DIE UNTERSCHLAGUNG PRÜFEN?

habe von dem ganzen hier schon psychosomatische beschwerden : )
marinap83
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 20:01:58    Titel:

Amy

Ich bin mir nicht sicher, ob ich § 267 I 1. Alt im Ergebnis bejahen werde oder nicht.
Wenn du aber § 267 I 1. Alt als erfüllt angenommen hast, müsste eigentlich auch 3. Alt. durchgehen.
marinap83
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 - 20:03:08    Titel:

chai latte


Die Unterschlagung prüfe ich überhaupt nicht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> StrafrechtIII Hausarbeit Fabricius Ffm.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum