Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nur vom BaföG leben?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Nur vom BaföG leben?
 
Autor Nachricht
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2009 - 08:39:02    Titel:

@Julia
Jedem Bafög-Empfänger, der (obwohl in einer Großstadt lebend) ein Auto unterhalten kann, würde ich gnadenlos einen Teil der Bezüge streichen. Sowas ist von geschenktem Geld eine Frechheit.
Fände ich nur dann akzeptabel, wenn man an irgendeiner Dorf-FH studiert, wo der Nahverkehr eine Katastrophe ist.

@verkux
Mit dem Bafög-Satz kann man auskommen, wenn man sich einschränkt (was man von einem Bafög-Empfänger auch erwarten kann). Wenns nicht reicht, weil man halt in einer großen, teueren Stadt studiert, muss man eben nebenbei oder in der Semesterferien arbeiten gehen.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 19:44:40    Titel:

Ich würde das Bafög einfach abschaffen und alles nur noch auf Kreditbasis machen ... dann haben wenigstens Alle die selben Bedingungen.
Wieso sollte einem Absolventen, der aus einem Geringverdiener-Haushalt kommt nicht zugemutet werden sein Studium im Nachhinein abzubezahlen, wenn man das bei Absolventen aus Mittelstands-haushalten offenbar ok findet. Hauptsache ist doch, sie haben WÄHREND des Studiums die selben Bedingungen.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24256

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 19:51:51    Titel:

Laut politischer Meinung aller Bundestagsparteien benötigt es nirgends einen Studienkredit: Entweder die Eltern zahlen für ihren Nachwuchs, oder aber, wenn diese das nicht können, springt der Staat ein.

Private studienkredite sind reine Luxusmaßnahmen, wenn man sich denn einen höheren Lebensstandard (der Eltern oder Kinder) leisten will, als man denn eigentlich kann...


Cyrix
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 20:56:41    Titel:

Kölner_VWLer hat folgendes geschrieben:

Nachhilfe braucht kein mensch, ich verdiene zwar gut daran sie geben, würde aber im traum nicht daran denken welche zu nehmen. das ist reines disziplin problem. leute die sich nicht hinsetzen können aus disziplin gründen brauchen jemanden der neben ihnen sitzt.


Herrje, ist das tatsächlich deine Weltanschauung?

"ICH brauche keine Nachhifle, also braucht sie Niemand?"


Es gibt doch mittlerweile genügend Studien, die belegen, dass in Deutschland eine massive Chancenungleichheit herrscht und Kinder aus schwächeren Schichten massiv schlechtere Chancen auf gute Bildung haben. Bei gleicher Leistung übrigens...

Oder werden diese Studien alle vom finanziell äußerst potenten Prekariat bezahlt, um der Upper-Class eins reinzuwürgen?
Descartes
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 1924

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 20:57:39    Titel:

phantz hat folgendes geschrieben:
Zitat:
und hatten keines deiner genannten Nachteile

Unabhängig davon, dass der "Nachteil-Katalog" von erdbeere_ natürlich nur exemplarisch ist: Wie willst Du das beurteilen bzw. einschätzen? Nach außen kann jeder finanzielle Probleme kaschieren.

Zitat:
Unterhalb der Einkommsgrenze heißt doch nicht arm wie eine Kirchenmaus. Das sind durchaus Summen, mit den man ganz normal leben kann.


Das interessante daran ist: Diese wackelige Behauptung stützt Du wohl auf eine wackelige Annahme =>

Zitat:
Die meisten meiner Mitschüler sind wahrscheinlich unterhalb der Einkommensgrenze


Sind sie es oder sind sie es nicht? Das ist reines Wissen - das kann man nicht mutmaßen. Wenn die Leute, bei denen Du annimmst, dass sie "unterhalb der Einkommensgrenze" (ich verstehe gerade sowieso nicht, was Du meinst; redest Du in dem Zusammenhang noch von den Bafög-Einkommensgrenzen [wenn ja - beziehen deine Mitschüler Schüler-Bafög oder wo ist der Bezug zum Bafög?] oder redest Du von dem Durchschnittseinkommen oder von relativen/absoluten Armutsgrenzen?) leben, in Wahrheit aber weit drüber liegen, dann ist es nicht verwunderlich, dass bei dir falsche Eindrücke entstehen.

Zitat:
Mir kommen die Tränen. Crying or Very sad


Dieser Thread offenbart, wie abgefuckt einige Leute hier ticken.


Entschuldige, ich sprach natürlich von ehemaligen Mitschülern. Ich bin ja fertig mit der Schule. Dumme Gewohnheit. Und ja, die meisten werden wohl BaföG beziehen.


Zuletzt bearbeitet von Descartes am 24 Jul 2009 - 20:58:40, insgesamt einmal bearbeitet
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 20:57:44    Titel:

Zitat:
ich denke laufen gehen ist umsonst und mehr sport brauchts glaub ich nicht fürs abi.


Sofern wir hier wirklich von "Laufen" und nicht von Gehen sprechen: Umsonst - klar, kostet keine Gebühren. Aber die benötigten Utensilien sind wohl nicht zu unterschätzen.
Und mehr Sport braucht man für's Abi nicht? Soso...in den meisten Bundesländern können Sportkurse durchaus in die Punktwertung kommen - und ich weiß zwar nicht, wo Du Abi gemacht hast, aber ich denke, auch ihr werdet ein wenig mehr im Sport gemacht haben.
Und gerade in Materialsportarten kann Kohle schon sehr relevant sein.

Zitat:
Nachhilfe braucht kein mensch, ich verdiene zwar gut daran sie geben, würde aber im traum nicht daran denken welche zu nehmen. das ist reines disziplin problem. leute die sich nicht hinsetzen können aus disziplin gründen brauchen jemanden der neben ihnen sitzt.


Schön, dass Du es nicht brauchst. Aber daraus kann man doch keine Allgemeingültigkeit ableiten. Zum Einen ist nicht jeder autodidaktisch begabt, zum Anderen ist ja nicht jeder vom Leistungsvermögen identisch mit dir.

Zitat:
ch jedenfalls nicht, ich habe während meiner schulzeit in erster linie gesoffen.


So lesen sich deine Beiträge auch.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 21:02:03    Titel:

Also sorry ... aber will hier ehrlich jemand behaupten, dass man ohne Sprachreise (JA, am besten Übersee), Nachhilfe, Sportverein und was weiß ich nicht noch Alles nicht durchs Abi kommt.
Dann hätten wir aber ziemlich leere Unis.

Was ihr hier aufzählt ist für mich mehrheitlich Luxus und nicht Thema bei den Familien, die knapp über der Bafög-Einkommens-Grenze liegen oder aus sonstigen Gründen kein Geld übrig haben.
<ass_könig
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.01.2008
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 21:02:36    Titel:

Kölner_VWLer hat folgendes geschrieben:

Zitat:
nichts davon braucht man für ein gutes abi..sportvereine lol. ich denke laufen gehen ist umsonst und mehr sport brauchts glaub ich nicht fürs abi.


Ein Sportverein ist ein Ort der sozialen Integration, aber ich stimme schon zu das die allermeisten Sportarten auch für arme Kinder zu finanzieren sind.
Zitat:

Nachhilfe braucht kein mensch, ich verdiene zwar gut daran sie geben, würde aber im traum nicht daran denken welche zu nehmen. das ist reines disziplin problem. leute die sich nicht hinsetzen können aus disziplin gründen brauchen jemanden der neben ihnen sitzt.


Ich habe auch nie Nachhilfe gebraucht, kenne aber durchaus Leute, wo Mami und Papi Akademiker sind, die durchs Abi geschleußt wurden, weil die mit Nachhilfe nur so zugepumpt wurden....
Zitat:

und sprachreisen, da brauch ich wohl nichts zu zu sagen, wer macht schon explizite sprachreisen während der schulzeit. ich jedenfalls nicht, ich habe während meiner schulzeit in erster linie gesoffen.

Trotzdem eine Bildungsmöglichkeit, um die Sprachkompetenz zu verbessern, zwar nicht explizit notwendig, aber die Summe der Nachteile machts.
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 21:04:00    Titel:

Zitat:
Also sorry ... aber will hier ehrlich jemand behaupten, dass man ohne Sprachreise (JA, am besten Übersee), Nachhilfe, Sportverein und was weiß ich nicht noch Alles nicht durchs Abi kommt.


Es geht doch nicht darum, dass man diese Dinge braucht, um durchs Abi zu kommen. Sondern darum, dass es eine Form von Chancenungleichheit ist, wenn einige diese (und weitere) Optionen haben und andere nicht.
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2009 - 21:05:00    Titel:

mal was zum Bafög :

am besten ist, man kommt aus dem Osten ! ohne Witz

weil da reicht ein Familieneinkommen das nicht besonders hoch ist schon für ein Eigenheim ! d.h. ein Kind einer Familie mit Eigenheim bekommt noch gut Bafög !

dagegen in meiner Gegend muss man schon ein sehr gutes Einkommen erzielen um sich ein Haus leisten zu können, jedenfalls so gut dass das Kind kein Bafög mehr bekommt ! einen höheren Lebenstandard als die im Osten hat man dagegen nicht.

Mein Vater hat Brutto mehr als 50 tsd im Jahr, nach Zins + Tilgung bleibt für ein einfaches Haus auf dem Land im Stuttgarter Umland kaum mehr als eine gleich grosse Hartz4 Empfänger Familie hätte
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Nur vom BaföG leben?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Seite 18 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum