Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Tagespolitik von Union und SPD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Tagespolitik von Union und SPD
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2014 - 12:40:28    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Wenn ich das richtig sehe, fällt zwar die "Rente mit 63" für eine Weile an, aber da sowohl die Altersgrenze schrittweise auf 65 angehoben wird (wo auch bisher trotz "Rente mit 67" die Möglichkeit für langjährig Versicherte besteht vorzeitig abschlagsfrei in Rente zu gehen), als auch die Kriterien erschwert werden [was die Anrechnung von beitragsfreien Zeiten der Arbeitslosigkeit angeht], ist das nur ein temporräres Problem.

M.E. liegt hier eine falsche Anreizsetzung vor, ja. Der weitaus größere Brocken ist jedoch die "Mütterrente", und insbesondere deren Finanzierung als versicherungsfremde Leistung aus den Rentenbeiträgen. Genau für solche Dinge gibt es ja den Steuerzuschuss in die Rentenkassen, weil diese auch Leistungen abdecken sollen, die nicht durch Beiträge der Arbeitnehmer und -geber bezahlt sind, sondern gesamtgesellschaftlich (also via Steuern zu bezahlen) wünschenswert sind...


Cyrix


Die richtige Frage stellte ja der Ex-Kanzler, "Wie soll das finanziert werden?" Auch wenn es, wie Du sagst, erst mal nur temporär wäre, was ich nicht sehe, kostet es 160 mrd Euro zusätzlich. Noch keine Bundesregierung zuvor hatte mit einem einzigen Projekt eine derart hohe Summe ausgegeben.
Mir scheint die SPD hat gänzlich vergessen, dass deren Steuererhöhungspläne derzeit vom Tisch sind. Und natürlich auch wieder mal, die demografische Entwicklung.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2014 - 14:25:28    Titel:

und hier haben wir ja auch den Grund für die Wahlgeschenke der GroKo:

http://www.wahlrecht.de/doku/presse/20140128-1.htm

>>Die CDU war in allen Altersgruppen die stärkste Partei. Ihr bestes Wahlergebnis erzielte sie bei den Wählerinnen und Wählern ab 70 Jahren mit 43,6 %. Auch die SPD profitierte von den älteren Wählerinnen und Wählern.<<
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2014 - 18:55:29    Titel:

Das ist keine neue Erkenntnis, sondern schon seit Jahren und Jahrzehnten so...

Was meinst du, warum die "Rente mit 67" gerade der SPD so auf die Füße gefallen ist.


Cyrix
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2014 - 23:47:27    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Das ist keine neue Erkenntnis, sondern schon seit Jahren und Jahrzehnten so...


Und genau deswegen wird hier Klientelpolitik betrieben! Wie Peer Steinbrück schon richtig erkannt hat: "Die Generation der über 50jährigen kann nicht dauerhaft Politik zulasten der unter 30jährigen machen".

Genau das geschieht jetzt: Die Mehrheit der Wähler ist jenseits der 50 Jahre und profitiert in hohem Maße von den ganzen Renten-Geschenken. Bezahlen muss das die jüngere Generation.

Schwarz-Rot kündigt den Generationen-Vertrag auf!!
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2014 - 00:48:14    Titel:

Das Klientel von Schwarz und Rot ist immerhin noch größer als das von Gelb. Wink

Cyrix
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2014 - 07:32:16    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Das Klientel von Schwarz und Rot ist immerhin noch größer als das von Gelb. Wink

Cyrix


Ach was??

Aber was ist eigentlich aus dem Wahlkampfargument, des Kampfes gegen die Altersarmut geworden? Auch wenn da schon feststand, dass 3 mal soviele Kinder und Jugendliche in Armut leben als Rentner aber egal. Nur weil ich 4 Jahre früher in Rente gehen kann, löst das nicht das Problem, dass es Rentner gibt, die trotz Arbeit im Alter nur Sozialhilfe bekommen. Das war eigentlich der Grund für eine Rentenreform...
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2014 - 09:08:37    Titel:

Es sind zwei Jahre (63 statt 65, wie bisher). Und um die Altersrmut abzungen, soll ja die "solidarische Lebensleistungsrente" eingeführt werden.

Ws die Kinderarmu betrifft, so hat ja Schwesig den nächsten Vorschlag angebracht. Mal sehen, was daraus wird...


Cyrix
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2014 - 09:54:57    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Es sind zwei Jahre (63 statt 65, wie bisher). Und um die Altersrmut abzungen, soll ja die "solidarische Lebensleistungsrente" eingeführt werden.

Ws die Kinderarmu betrifft, so hat ja Schwesig den nächsten Vorschlag angebracht. Mal sehen, was daraus wird...


Cyrix


für mich wären es vier Jahre, derzeit bis 67, mit 63 hätte ich aber 45 Beitragsjahre und bin sicher auch ganz doll krank also noch besser, mit 61 Arbeitsunfähig schreiben lassen und dann 6 Jahre früher ohne Einbußen. Blöd nur, dass bis dahin kaum noch Beitragszahler vorhanden sein werden.

Aber noch mal, was bewegt eine SPD Ministerin, die heutigen Rentner, die eh schon in vielen Punkten besser gestellt sind, als frühere oder spätere Rentnergenerationen, noch mal zu beschenken, ohne dabei soziale Härten wirklich abzubauen, so wie es versprochen war?
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2014 - 10:33:43    Titel:

Mit 45 Beitragsjahren kannst du auch jetzt schon mit 65 abschlagsfrei in Rente gehen ("besonders langjährig Versicherte"). Und dein Krank-SchreibeArgument klappt so auch derzeit schon.

Es sind - gegenüber der derzeitigen Gesetzeslage - eben wirklich "nur" zwei Jahre, die der Rentenbeginn nach vorn verlegt wird...


Wie gesagt, der Spaß wird deshalb eingeführt, um diejenigen, die durch schwere körperliche Arbeiten eh verschlissen sind und zumeist das RegelRentenalter im Berufsleben gar nicht erreichen, nicht weiter zu belasten.



Cyrix
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2014 - 10:56:12    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:

Wie gesagt, der Spaß wird deshalb eingeführt, um diejenigen, die durch schwere körperliche Arbeiten eh verschlissen sind und zumeist das RegelRentenalter im Berufsleben gar nicht erreichen, nicht weiter zu belasten.



Cyrix


diese nur zwei Jahre kosten 160 mrd Euro...

wenn das das Argument ist, wieso werden dann Beitragsfreie Zeiten überhaupt diskutiert? Warum werden dann nicht entsprechend der Gesundheitsbelastung im Beruf Abstufungen vorgenommen? Warum sollte ich als Schreibtischtäter genauso behandelt werden, wie der Kohlekumpel? So ganz kann ich der SPD Ministerin hier nicht folgen. Schon gar nicht, wenn die Lebensleistungsrente (Mindestrente) derzeit gar nicht mehr diskutiert wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Tagespolitik von Union und SPD
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
Seite 33 von 48

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum