Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Tagespolitik von Union und SPD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Tagespolitik von Union und SPD
 
Autor Nachricht
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 18 März 2014 - 17:52:54    Titel:

Zitat:
P.S.

Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne und alle werden ja immer noch weiter und ganz doll viel schlimmer als früher ausgebeutet:

>>Die OECD widerlegt damit klar die hierzulande häufig gehörte Behauptung, dass die soziale Kluft infolge der Krise tiefer geworden sei.

Nach wie vor ist die Einkommensungleichheit deutlich geringer als im Durchschnitt der großen Industrie- und Schwellenländer. So sind in Deutschland die obersten zehn Prozent der Einkommen 6,7 mal höher als die niedrigsten zehn Prozent. Der OECD-Mittelwert liegt hier bei 9,5. Und während die Spreizung in den meisten Ländern seit Beginn der Finanzkrise zugenommen hat, gilt dies für die Bundesrepublik nicht.


Lustig, ich selbst sprach nie von der Einkommensungleichheit. Lies mal was du selber schreibst: "Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne...". Zu diesen beiden Thema hatte ich mich geäußert, nicht zur Einkommensungleichheit. Hier hast du dir wohl ein Eigentor geschossen, Ludwig. Peinlich.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 19 März 2014 - 03:46:52    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
P.S.

Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne und alle werden ja immer noch weiter und ganz doll viel schlimmer als früher ausgebeutet:

>>Die OECD widerlegt damit klar die hierzulande häufig gehörte Behauptung, dass die soziale Kluft infolge der Krise tiefer geworden sei.

Nach wie vor ist die Einkommensungleichheit deutlich geringer als im Durchschnitt der großen Industrie- und Schwellenländer. So sind in Deutschland die obersten zehn Prozent der Einkommen 6,7 mal höher als die niedrigsten zehn Prozent. Der OECD-Mittelwert liegt hier bei 9,5. Und während die Spreizung in den meisten Ländern seit Beginn der Finanzkrise zugenommen hat, gilt dies für die Bundesrepublik nicht.


Lustig, ich selbst sprach nie von der Einkommensungleichheit. Lies mal was du selber schreibst: "Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne...". Zu diesen beiden Thema hatte ich mich geäußert, nicht zur Einkommensungleichheit. Hier hast du dir wohl ein Eigentor geschossen, Ludwig. Peinlich.


lass mal die Lohnungleichheit weg und verarbeite die restlichen Informationen! Komm schon, bei Griechenland hast Du es auch geschafft die Fakten objektiv zu betrachten.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 19 März 2014 - 09:14:31    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
P.S.

Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne und alle werden ja immer noch weiter und ganz doll viel schlimmer als früher ausgebeutet:

>>Die OECD widerlegt damit klar die hierzulande häufig gehörte Behauptung, dass die soziale Kluft infolge der Krise tiefer geworden sei.

Nach wie vor ist die Einkommensungleichheit deutlich geringer als im Durchschnitt der großen Industrie- und Schwellenländer. So sind in Deutschland die obersten zehn Prozent der Einkommen 6,7 mal höher als die niedrigsten zehn Prozent. Der OECD-Mittelwert liegt hier bei 9,5. Und während die Spreizung in den meisten Ländern seit Beginn der Finanzkrise zugenommen hat, gilt dies für die Bundesrepublik nicht.


Lustig, ich selbst sprach nie von der Einkommensungleichheit. Lies mal was du selber schreibst: "Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne...". Zu diesen beiden Thema hatte ich mich geäußert, nicht zur Einkommensungleichheit. Hier hast du dir wohl ein Eigentor geschossen, Ludwig. Peinlich.


lass mal die Lohnungleichheit weg und verarbeite die restlichen Informationen! Komm schon, bei Griechenland hast Du es auch geschafft die Fakten objektiv zu betrachten.


die da wären?
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 19 März 2014 - 09:40:57    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
P.S.

Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne und alle werden ja immer noch weiter und ganz doll viel schlimmer als früher ausgebeutet:

>>Die OECD widerlegt damit klar die hierzulande häufig gehörte Behauptung, dass die soziale Kluft infolge der Krise tiefer geworden sei.

Nach wie vor ist die Einkommensungleichheit deutlich geringer als im Durchschnitt der großen Industrie- und Schwellenländer. So sind in Deutschland die obersten zehn Prozent der Einkommen 6,7 mal höher als die niedrigsten zehn Prozent. Der OECD-Mittelwert liegt hier bei 9,5. Und während die Spreizung in den meisten Ländern seit Beginn der Finanzkrise zugenommen hat, gilt dies für die Bundesrepublik nicht.


Lustig, ich selbst sprach nie von der Einkommensungleichheit. Lies mal was du selber schreibst: "Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne...". Zu diesen beiden Thema hatte ich mich geäußert, nicht zur Einkommensungleichheit. Hier hast du dir wohl ein Eigentor geschossen, Ludwig. Peinlich.


lass mal die Lohnungleichheit weg und verarbeite die restlichen Informationen! Komm schon, bei Griechenland hast Du es auch geschafft die Fakten objektiv zu betrachten.


die da wären?


Brauchst einen Bufdi zum Vorlesen, oder was?
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 19 März 2014 - 09:55:13    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
P.S.

Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne und alle werden ja immer noch weiter und ganz doll viel schlimmer als früher ausgebeutet:

>>Die OECD widerlegt damit klar die hierzulande häufig gehörte Behauptung, dass die soziale Kluft infolge der Krise tiefer geworden sei.

Nach wie vor ist die Einkommensungleichheit deutlich geringer als im Durchschnitt der großen Industrie- und Schwellenländer. So sind in Deutschland die obersten zehn Prozent der Einkommen 6,7 mal höher als die niedrigsten zehn Prozent. Der OECD-Mittelwert liegt hier bei 9,5. Und während die Spreizung in den meisten Ländern seit Beginn der Finanzkrise zugenommen hat, gilt dies für die Bundesrepublik nicht.


Lustig, ich selbst sprach nie von der Einkommensungleichheit. Lies mal was du selber schreibst: "Jo Icke Spezial Sonderreport zum Thema Lohndumping, Niedriglöhne...". Zu diesen beiden Thema hatte ich mich geäußert, nicht zur Einkommensungleichheit. Hier hast du dir wohl ein Eigentor geschossen, Ludwig. Peinlich.


lass mal die Lohnungleichheit weg und verarbeite die restlichen Informationen! Komm schon, bei Griechenland hast Du es auch geschafft die Fakten objektiv zu betrachten.


die da wären?


Brauchst einen Bufdi zum Vorlesen, oder was?


bin zu faul, die Stellen musst du schon raussuchen.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 26 März 2014 - 20:03:38    Titel:

So, Problem gelöst...

äh welches Problem? Ach dieses Problem.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/armutseinwanderung-koalition-will-migration-bekaempfen-a-960886.html

>>Der Haken an der Sache: Je länger sie reden, desto kleiner wird das Problem.<<

Hier im Forum ist das ganz anders, je mehr man klaren Zahlen versachlicht um so größer werden die dargestellten Fluten die uns überrennen...
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 26 März 2014 - 22:12:37    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:


Hier im Forum ist das ganz anders, je mehr man klaren Zahlen versachlicht um so größer werden die dargestellten Fluten die uns überrennen...


Wer genau hat hier im Forum von einer Flut gesprochen? Bitte mit Zitat wenns geht.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 27 März 2014 - 03:50:53    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:


Hier im Forum ist das ganz anders, je mehr man klaren Zahlen versachlicht um so größer werden die dargestellten Fluten die uns überrennen...


Wer genau hat hier im Forum von einer Flut gesprochen? Bitte mit Zitat wenns geht.



http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/273903,0.html
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 27 März 2014 - 09:07:51    Titel:

Aha! Filzi wars also.
Schön das wir das endlich mal geklärt hätten und ich nie von einer Flut sprach, du mir das trotzdem an die 300 Mal unterstellt hattest.
Aber das bin ich mittlerweile gewöhnt von dir, dass du mit Unterstellungen, Zitaten die ich nie gesagt hatte und teils mit Beleidigungen arbeitest.

Ich fasse mal zusammen: Es darf nicht mehr über das Thema Armutsmigration geredet werden, weil...das Problem zu klein ist?
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24252

BeitragVerfasst am: 27 März 2014 - 10:11:06    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ich fasse mal zusammen: Es darf nicht mehr über das Thema Armutsmigration geredet werden, weil...das Problem zu klein ist?


Jedenfalls lohnt es sich nicht als Grund für großes Palaver...

Cyrix
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Tagespolitik von Union und SPD
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
Seite 37 von 48

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum