Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Übung Strafrecht für Fortgeschrittene Mainz bei Prof. Erb
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Übung Strafrecht für Fortgeschrittene Mainz bei Prof. Erb
 
Autor Nachricht
*Keri*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 14
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2009 - 11:17:36    Titel:

Hallo
vergissmeinnciht, also ich habe mich entschieden genau so wie du die Garantenstellung zu bejahen, danach habe ich die Verdeckungsabsicht geprüft und diese dann abgelehnt. Es bleibt dann noch den versuchten Totschlag durch Unterlassen zu prüfen und da ist die F schuldigt? Oder? Danach nach meinem Verständnis prüft man noch ganz kurz §§ 221, 323 c, diese aber treten hinter dem versuchten Totschlag durch Unterlassen als subsidär zurück. Oder, sehe ich das richtig so?
Paolo-
Es gibt keine ausreichende Anhaltspunkten im Sachverhalt, damit du die Körperverletzungsdelikten prüfen kannst. D.h es muss ausdrücklich drin stehen,dass B oder E irgendwelche Schmerzen, Prellungen oder andere Verletzungen erlitten haben, was aber hier nicht der Fall ist. An deiner Stelle würde ich die Körperverletzungsdelikten nicht prüfen, aber na ja. Ist deine HA, kannst schreiben, was du willst.
rollipolly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2009 - 17:11:51    Titel:

aaa

Zuletzt bearbeitet von rollipolly am 20 Okt 2009 - 19:32:14, insgesamt einmal bearbeitet
dannywilde
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2009 - 18:08:38    Titel:

mmmhhh

Zuletzt bearbeitet von dannywilde am 22 Okt 2009 - 15:56:13, insgesamt einmal bearbeitet
soia
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2008
Beiträge: 12
Wohnort: mainz

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 11:42:37    Titel:

Very Happy


Zuletzt bearbeitet von soia am 28 Okt 2009 - 10:00:25, insgesamt einmal bearbeitet
soia
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2008
Beiträge: 12
Wohnort: mainz

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 11:54:13    Titel:

Razz

Zuletzt bearbeitet von soia am 28 Okt 2009 - 10:22:03, insgesamt einmal bearbeitet
rollipolly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 16:18:57    Titel:

aaa

Zuletzt bearbeitet von rollipolly am 20 Okt 2009 - 19:32:24, insgesamt einmal bearbeitet
Krach-Bumm-Ente
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 17:53:36    Titel:

KV zu prüfen ist schmarn weil es überflüssig ist.

Die verdeckungsabsicht macht mir auch probleme:
Eine andere Straftat heißt ja tatbestand+rechtswidrig+schuldhaft. aber das haben wir ja nicht die einen so die anderen so.

gibts da keine andere meinung zu? im tröndle war nichts, im schönke auch nicht...
soia
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2008
Beiträge: 12
Wohnort: mainz

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 18:04:57    Titel:

Shocked

Zuletzt bearbeitet von soia am 28 Okt 2009 - 10:03:07, insgesamt einmal bearbeitet
vergissmeinnicht
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 18:51:50    Titel:

@rollypolly
ich würde an deiner stelle nicht behaupten, dass fast alle § 34 bejaht haben...kennst du jeden persönlich? zu § 34 haben sich nicht alle geäußert...ich habe mal vor langer zeit hier gefragt (und die frage auch mal wiederholt), ob jmd. § 34 aus persönlicher überzeugung bejaht oder weil unser prof. diese meinung vertritt...es hat nur eine person darauf geantwortet...also...
außerdem gibts eine menge leute, die diese ha schreiben und nicht im forum mitdiskutieren...

@soia
egal ob du § 34 bejahst oder nicht...es ist alles reine argumentationssache...und übrigens: wenn man § 34 bejaht, folgt man tatsächlich einer mindermeinung...diese ansicht interpretiert die interessensabwägungsklausel etwas anders...und kommt damit über die unabwägbarkeit des lebens hinweg....aber das muss ja nicht verkehrt sein...
lg
rollipolly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 - 18:56:47    Titel:

aaa


Zuletzt bearbeitet von rollipolly am 20 Okt 2009 - 19:32:39, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Übung Strafrecht für Fortgeschrittene Mainz bei Prof. Erb
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum