Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anstiftung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anstiftung?
 
Autor Nachricht
cat-88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2009 - 12:01:25    Titel: Anstiftung?

hi, habe mal ne frage;

A sagt dem B scherzhaft, dass er dem X eine abreibung verpassen soll. Dem B entgeht der scherz. vielmehr fühlt er sich aufgefordert, der vermeintlichen aufforderung nachzukommen. Schließlich sagt B dem A, dass er seinen Anweisungen (also die des A) "wie immer" Folge leistet. Als A nun merkt, dass B es ernst nimmt, entgegnet er dem B nun in einem ernsten Ton und besteht nun darauf, dass B den X körperlich misshandele.
Dabei weiss A, dass der B aufjedenfall in der Lage ist, den X körperlich zu misshandeln. Jedoch schließt A (warum auch imma) aus, dass sich jemals so eine lage bietet.

Stunden nach diesem gespräch, trifft B den X;
B begeht hierbei folgende straftaten:
223 I
240 I
242 I, 243
(ggf. 244, 249, 250)
bei tatbegehung hat B ein messer dabei, welches er von A während des gesprächs zum geburtstag geschenkt hat. die waffe hat er allerdings nicht verwendet, ggf. "beisichgeführt"
Frage: ist A wegen Anstiftung zu bestrafen?..wenn ja, nur bzgl. 223 I und 240 I?...
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2009 - 11:21:39    Titel:

1. Handlung: Scherzhaftes Auffordern

Kein Vorsatz bzgl. Hervorrufen des Tatentschlusses sowie kein Vorsatz zur Vollendung irgendeiner Haupttat.

2. Handlung: Ernsthaftes Auffordern

Der Anstiftervorsatz muss sich auf eine konkrete Haupttat beziehen, hier also Körperverletzung. Anstiftervorsatz bzgl. Diebstahl sehe ich anhand deiner Beschreibungen nicht.

Bei der Anstifterprüfung ist problematisch, dass A möglicherweise keinen Vorsatz zur Vollendung der Haupttat hat, hier ist also zu prüfen, ob dolus eventualis oder bewusste Fahrlässigkeit vorliegt.

Weiterhin sehe ich ein Problem darin, dass B zu diesem Zeitpunkt schon zur Tat geneigt ist, also möglicherweise schon omnimodo facturus ist, also problematisch hier das obj. Hervorrufen des Tatentschlusses durch DIESE Handlung (also durch das zweite Auffordern); er ist ja schon nach dem ersten Auffordern zur Tat geneigt. Im Erg. würde ich aber sagen (+), da letztlich der Tatentschluss ja schon durch A hervorgerufen wurde.
mrbob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2009 - 21:32:19    Titel:

wie oder was müsste man denn weiterprüfen, wenn man sich beim Streit zwischen dolus eventualis und bewusster Fahrlässigkeit für die bewusste Fahrlässigkeit entscheidet?
Platon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2009 - 00:29:26    Titel:

ja, dann musst du beihilfe prüfen...
ich würde aber schon anstiftung bejahen..., argumente bietet der sachverhalt..
der B wäre nie von selbst darauf gekommen, L zu verprügeln; außerdem nimmt A dies in kauf, zudem weiß er, dass B gehorsam ist,..außerdem macht B sein handeln von der zustimmung des A abhängig...: "wenn A dies tatsächlich wünsche"....usw.

meine frage noch: prüfst du nur 223 I, 26 oder auch noch 240, 26?
Platon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 - 13:35:42    Titel:

noch ne frage..
warum soll ,man im subj. TB eine abgrenzung eventualvorsatz-bew. fahrl. prüfen?...bei dieser abgrenzung kommt es doch maßeblich darauf an, ob der anstifter den erfolg wollte oder wusste, dass dieser eintritt!!
..
im fall will der anstifter (A) zwar, dass der angestiftete (B) das opfer verprügelt; er hält aber eine solche gelegenheit für "ausgeschlossen"...!!!!!!!!!!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anstiftung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum