Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu BWL und die Bereiche der Mathematik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frage zu BWL und die Bereiche der Mathematik
 
Autor Nachricht
Timbooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2009 - 11:58:02    Titel: Frage zu BWL und die Bereiche der Mathematik

Hallo Freunde,

ich habe mal eine Frage zu meinem Mathevorbereitungskurs, welcher im September kurz vor dem BWL Studium stattfindet.

Der Kurs beinhaltet folgende Schwerpunkte:

- Elementare Umformungsregeln zum Lösen von Gleichungen
- Lineare Gleichungssysteme
- Potenz- und Wurzelrechnung
- Exponentialgleichungen und Logarithmen
- Grundlagen der Trigonometrie


Da der Kurs übergreifend auch für andere Studiengänge ist, frage ich mich nun welche Schwerpunkte für mich wichtig sind. Ich habe schon einige Leute gefragt, wofür man Beispielsweise Logarithmusrechnung in der BWL braucht und die konnten es mir auch nicht sagen.

Wäre sehr dankbar für hilfreiche Antworten, damit ich weiß wo ich gut aufpassen muss!


Gruß Timbo
Don'tStepOnMyJays
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 680

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2009 - 12:08:31    Titel:

ohne mich zu weit aus dem fenster lehnen zu wollen.. ich würde mal stark davon ausgehen, dass das ALLES, auch im bwl studium, angeschnitten werde dürfte. immerhin sind das die absoluten grundlagen jeder analysis vorlesung.

einfach in dem kurs gut aufpassen, dann geht das klar. schließlich geht es sicher nicht um beweisführung, sondern einfach nur um eine wiederholung des gymi stoffes, damit vor dem studium alle einigermaßen auf dem gleichen level sind.

viel spaß!

edit: und logarithmus wirst du spätestens in der vwl brauchen, wenn du transformieren musst o.ä. wie das in der bwl aussieht weiss ich nicht ganz genau. wird aber im OR sicherlich auch nicht unwichtig sein.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2009 - 13:56:48    Titel:

Wie mein Vorredner schon sagte, das sind keineswegs Themen aus dem Studium sondern eher die Grundlagen aus der Mittel- und Oberstufe des Gymnasiums. Die sollte JEDER Student eigentlich drauf haben, unabhängig seines Studienfaches.
Tatjana2000
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2009 - 14:02:46    Titel:

Ich habe auch erlebt, dass ich die Sachen für die unterschiedlichen Fächer im BWL Studium wieder brauche. Aber auch ich musste die Sachen erst noch mal neu lernen. Denn nach meinem Abi habe ich eine ganze Zeit gearbeitet bevor ich mich eingeschrieben habe. Daher habe ich auch viel Stoff aus dsem Abi nicht mehr gewusst.
2BeFree
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2008
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2009 - 15:54:36    Titel:

Also ich Studiere BWL und kann dir daher sagen, dass du das alles können musst, daher solltest du wenn du es noch nicht kannst, den Vorbereitungskurs besuchen oder es zu hause alleine lernen. Das sind Grundlagen, die lernt man normalerweise schon in der Schule.
Goodwill
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2009
Beiträge: 896

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2009 - 17:11:14    Titel:

also Trigonometrie würde ich jetzt nicht unbedingt als wichtig für ein WiWi-Studium sehen.

Die andere 4 sind aber elementar und auch wichtig als Basics.
Timbooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 11:34:35    Titel:

Ok danke danke erstmal für die vielen Antworten.

Ich wollte das mal vorab klären, denn mir ist natürlich bewusst, dass vieles im Studium sehr viel umfangreicher sein wird, nur war halt alles rund um das Thema BWL in der Schule und Ausbildung, alles andere als komplexe Mathematik.

Dann werde ich mal frohen Mutes an den Vorbereitungskurs gehen Wink


Gruß Timbo
Don'tStepOnMyJays
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 680

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 11:45:20    Titel:

keine sorge. komplexe mathematik ist das auch in einem bwl studium (größtenteils) nicht. insbesondere nicht am anfang des bachelorstudiums.
Diplomierter
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 1988
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 04:10:26    Titel:

Goodwill hat folgendes geschrieben:
also Trigonometrie würde ich jetzt nicht unbedingt als wichtig für ein WiWi-Studium sehen.

Die andere 4 sind aber elementar und auch wichtig als Basics.


Gib Dir recht, so verwinkelte Sachen kommen in BWL nicht vor!

Differenzial ja, Integral kaum, Prozentrechnung sehr wichtig um den Einstieg in die Zinseszinsrechnung zu kapieren!
Deadwing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 655

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 09:17:57    Titel:

Goodwill hat folgendes geschrieben:
also Trigonometrie würde ich jetzt nicht unbedingt als wichtig für ein WiWi-Studium sehen.

Die andere 4 sind aber elementar und auch wichtig als Basics.


Naja, Trigonometrie braucht man für Zeitreihenanalyse. Wenn man Finance oder ähnliches vertieft, wird das wohl schon relativ wichtig werden.

Aber natürlich hast du Recht, das wichtigste für ein BWL Studium ist es bestimmt nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frage zu BWL und die Bereiche der Mathematik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum