Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Politik/Wiwi an einer technischen Universität (Darmstadt)?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Politik/Wiwi an einer technischen Universität (Darmstadt)?
 
Autor Nachricht
anni3007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.06.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 12:05:58    Titel: Politik/Wiwi an einer technischen Universität (Darmstadt)?

Hallo,
Ich habe eine Zusage von der TU Darmstadt für Politikwissenschaften und Wiwi im Joint Bachelor of Arts erhalten. Allerdings habe ich habe hierzu noch einige Fragen.

1. Was ist vom Joint Bachelor of Arts zu halten?

2. Noch wichtiger: Ist es empfelehnstwert ein politisches bzw. wirtschaftliches Fach an einer technischen Universität (im speziellen an der TUD) zu studieren?

Danke schonmal für die Hilfe
anni
crizzler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 17:06:45    Titel:

Ich finde dass die 2 Fächerkombi eine gute Kombination darstellt. Ich selbst hab Politik und Geschichte an der TU Darmstadt gewählt, da beide Fächer sich gut ergänzen und ich mich zwischen 100% Politik und 100% Geschichte als Studienfach nicht entscheiden konnte. Da hat sich dieser Joint Bachelor als gute Alternative angeboten außerdem fällt mir dann die Wahl eines für mich geeigneten Masters im Anschluss leichter.

Zu Frage 2: Warum sollte es nicht empfehlenswert sein? Am Ende entscheident sind neben dem guten Abschluss den du machst, Praktika, Auslandaufendhalte, Sprachen und deine Flexibilität und Mobilität. Und so unbekannt in Sachen Politik (vor allem Sozialpolitik) und Wirtschaft ist die TU Darmstadt gar nicht. Berühmteste Person der TU ist unter anderem der Ex-Wirtschaftsweise Bert Rürup mit seiner "Rürup-Rente". http://de.wikipedia.org/wiki/Bert_R%C3%BCrup
Rodx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2009 - 13:19:59    Titel: J-BA Darmstadt Politik. u. WiWi

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung den Joint-BA prinzipiell empfehlen, wobei es darauf ankommt, was du vom Grundstudium erwartest.

Ich studiere Politikwissenschaft und Soziologie im Joint-BA an der TU Darmstadt (ich habe von WiWi auf Soziologie gewechselt, weil mir WiWi einfach nicht gefallen hatte, es war nicht das was ich wollte.).

Der Joint-BA ist kein Doppelstudium, sondern ein Kombinations-Studiengang - d.h. es werden in beiden Fächern, die du wählst ein paar Sachen abgespeckt - im Erstfach weniger als im Zweitfach (für gewöhnlich). Für jemanden mit einem breiteren Interessenfeld in Sachen Sozialwissenschaft bzw. Gesellschaftswissenschaften eignet sich dieser Studiengang besonders gut, um einen Eindruck vom Inhalt der Fächer zu bekommen und gleichsam eine Qualifikation für den späteren Master (Off-Topic: In Sachen Politik ist der Master in den IB an der TU sehr prominent) zu erwerben.

Hierbei allerdings Vorsicht - mit WiWi ist das im J-BA so eine Sache - theoretisch kann man in WiWi nach erfolgreichem J-BA Polit. u. WiWi auch WiWi im Master belegen, jedoch ist das nicht versichert - anders als bei Politik, wo es ziemlich sicher ist, dass man Politik im Master nach dem J-BA belegen kann.

Zu WiWi (das ist jetzt meine subjektive Auffassung der Lage): Ich hatte während der 4 Semester WiWi stets das Gefühl, dass man im Fachbereich als J-BA'ler nicht sonderlich beliebt ist - man muss oft Vordiplomsprüfungen mitschreiben, weil es für J-BA kein gesondertes Angebot gibt. Man sollte die Sache mit Mathe und dem logischen Denken nicht völlig außen vor lassen, denn spätestens in BWL II fällt einem auf, dass man das sehr wohl drauf haben sollte.

Kurz um es wird nichts auf dich, als Hauptfach-Sozialwissenschaftler, angepasst - du musst da mitkommen, wo sich auch die Wirtschaftsingis tummeln. Natürlich nicht in Hinsicht auf die Anzahl der Veranstaltungen, die ist dem J-BA angepasst - der jedoch Inhalt, wie ich finde leider nicht.

Solltest du es aber ernsthaft erwägen WiWi im Master auch machen zu können dann ist der J-BA in diesem Falle nichts für dich (wie gesagt meine Meinung).

Solltest du aber WiWi lieben und auch Mathe nicht absoulut abgeneigt gegenüber stehen und möchtest dein Wissen auf dem Gebiet in Kombination mit Politikwissenschaft auffrischen, dann ist der J-BA eine tolle Sache und du wirst keine Schwierigkeiten haben dich damit zurecht zu finden.

Allgemein zum J-BA: Er ist eine Besonderheit auf dem deutschen Hochschulmarkt und vor allem noch relativ jung, d.h. es gibt bislang noch nicht viele J-BA-Abschlüsse von der TU Darmstadt. Deswegen kann man auch noch kein objektives Fazit dazu auftreiben (Wie der Abschluss auf dem Arbeitsmarkt ankommt usw.). Ich würde aber sagen, dass er sich als Erfolg entpuppen wird, denn wie lange jammert der Arbeistmarkt schon über zu viele Fachidioten - der J-BA ist eine echte Möglichkeit die notorische Vereinzelung innerhalb der einzelnen Teildisziplinen etwas zu kompensieren und dem/der Studierenden ein breiteres Sichtfeld zu ermöglich. Inwieweit das dann effektiv wirkt, hängt - (und so ist es immer an der Uni, egal was man studiert) - von einem selbst ab.

Ich kann hier leider nicht alles aufführen, was mir zu dem Thema einfällt, deswegen mein Angebot: Wenn du noch weitere Fragen zu J-BA Politikwiss. u. WiWi hast stell' sie einfach ich seh' gern zu, ob ich dir weiterhelfen kann (auch gerne via PM). Und nicht vergessen: In Bezug auf WiWi ist das meine eigene Auffassung und Erfahrung - ich erhebe diesbezüglich keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Grüße,
Rodx
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Politik/Wiwi an einer technischen Universität (Darmstadt)?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum