Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wo studieren? Total überfordert!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Wo studieren? Total überfordert!
 
Autor Nachricht
Layfield
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 18:08:20    Titel: Wo studieren? Total überfordert!

hi Wink

oh man ich bin total überfordert und weiß gerade nicht was ich machen soll..
Ich habe zwei Zusagen für mein Traumfach erhalten!

Eine davon in der Stadt meiner aktuellen großen Liebe.
Aber da müsste ich mein Fach mit Philosophie kombinieren, weil man mit in den anderen Fächern keine Zusage gegeben hat.
Das liegt mir aber nicht so das Fach.

Die andere Stadt ist von dieser 230km entfernt.
Dort könnte ich mein Fach mit Soziologie kombinieren was mir etwas besser liegt.
Allerdings legen die in meinem Wunschfach den Schwerpunkt etwas auf Mathematik, deutlich mehr als an der anderen Uni.
Das liegt mir erst recht nicht..

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll!
Klar die Entscheidung muss ich treffen, aber was denkt ihr darüber?
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 18:15:40    Titel:

welches ist denn "dein fach"?
hat beides vor- und nachteile. das musst du schon abwägen können, ob mathe oder philosopie für dich das geringe übel ist.
nach der liebe würd ich persönlich nicht unbedingt gehen, das kann sich immer soooo schnell ändern.
WauMiau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2009
Beiträge: 427

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 18:23:25    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:

nach der liebe würd ich persönlich nicht unbedingt gehen, das kann sich immer soooo schnell ändern.


Das kannste einem "Verliebten" solang runterbeten wie du Lust hast Razz sollte (im Normalfall) nichts ändern und nachher bereuts man.. jaja die böse Passion.

@ Thread

Nunja

Kommt drauf an ,was dein Fach ist. Wenn es genau so brotlos ist wie Soziologie / Philosophie dann würd ich dir irgendwie von beidem abraten Razz
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 18:50:51    Titel:

Naja... so, wie du es schilderst, haben beide Unis jeweils einen Nachteil (die eine: bietet nur Philosophie und nicht Soziologie als Kombi an; die andere: mathelastiger, als du möchtest), insoweit also - wenn du nicht einen der beiden Nachteile als wesentlich gravierender ansiehst - steht's erstmal unentschieden zwischen beiden Unis.

In einer der beiden Städte lebt aber deine aktuelle Freundin... da wäre für mich die Sache doch klar. Wink
Layfield
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 19:29:45    Titel:

Also mein Hauptfach ist Politik Wink

Natürlich dass meine Freundin in der einen Stadt lebt lässt mich schon sehr stark zu dieser tendieren, zumal sie noch 2 Jahre zur Schule muss..

Aber andererseits muss man das auch realistisch sehen.
Wir reden hier von Philosophie!
Okay ich kann mir ehrlich gesagt nicht soo viel darunter vorstellen aber man "hört ja nicht so viel Gutes"

In Mathe hingegen war ich in der Schule regelmäßig auf 5 manchmal sogar darunter Laughing Rolling Eyes
Das ist so kompliziert!
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 20:15:11    Titel:

Layfield hat folgendes geschrieben:
Aber andererseits muss man das auch realistisch sehen.
Wir reden hier von Philosophie!
Okay ich kann mir ehrlich gesagt nicht soo viel darunter vorstellen aber man "hört ja nicht so viel Gutes"

Gut, aber ob das jetzt bei Soziologie so viel anders ist...
Ich habe - wenn ich hier an der Uni Soziologen begegne - schon des Öfteren mal das Gefühl, dass das, was die so produzieren, dem Gehalt von Philosophie schon sehr nahe kommt, und immer wieder höre ich auch, dass Soziologie einen ähnlich schlechten Ruf hat wie Philosophie von wegen "viel Geschwafel und es kommt wenig Nützliches dabei heraus".
(Ich sage das jetzt - obwohl diese Aussage nicht meine eigene Meinung widerspiegelt - mal bewusst so provokant, denn es ging ja hier von deiner Seite aus erstmal um die jeweiligen Vorurteile.)

Ich persönlich finde allerdings, dass Philosophie durchaus ihren Reiz hat, gerade in Bezug auf Politik geben die bedeutenden Philosophen der Geschichte aus meiner Sicht doch eine ganze Menge Interessantes und auch Diskutierenswertes her.
Ich hatte im Studium zu beiden Bereichen mal Vorlesungen (allerdings vom juristischen Ausgangspunkt her, nicht primär vom politischen) und würde die Philosophie der Soziologie eher noch vorziehen, jedenfalls aber nicht so deutlich unterordnen, dass ich davon meine Ortswahl abhängig machen würde.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 20:19:50    Titel:

Wieviel Mathe kann denn in Politik sein, dass man Angst davor haben müsste ?
Das beschränkt sich doch soweit ich weiß auf n bißchen Statistik.
numbereleven
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 92
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 20:29:59    Titel:

Wir fassen zusammen

Stadt 1:
+ Freundin
+ Kernfach
- Philo

Stadt 2
- Freundin weg
- Kernfach mit "zu viel Mathe"
+ Soziologie

Macht für mich nach Adam Riese und Eva Zwerg 1:-1
Layfield
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2009 - 20:38:39    Titel:

Brand-Ing hat folgendes geschrieben:
Wieviel Mathe kann denn in Politik sein, dass man Angst davor haben müsste ?
Das beschränkt sich doch soweit ich weiß auf n bißchen Statistik.

als ich das gelesen hab, habe ich beiden Instituten einfach mal ne Mail geschrieben.

Und der Zuständige meinte man bräuchte diese Kenntnisse auf jeden Fall.
Auf der anderen Uni hieß es tatsächlich es beschränkt sich auf ein bisschen Statistik.

@Rhyeira: Natürlich hätte das Fach seinen Reiz, ich kann mir letztendlich nicht so viel darunter vorstellen.
Über Kant zu reden ist nicht wirklich mein Ding, und sowas verbindet man nunmal als erstes mit der Philosophie.

Meine Chancen dort in Soziologie nachzurücken sind mit einem Unterschied von 0,4 zum NC auch nicht prickelnd.
Die Chance gäbe es auch, ist aber unrealistisch denke ich.

@numbereleven: Ja xD
Wenn ich nur wüßte wie Philo verläuft.. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Wo studieren? Total überfordert!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum