Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

chemie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> chemie
 
Autor Nachricht
imotep
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 22:32:18    Titel: chemie

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe nächste Woche eine Chemie Klausur und komme mit diesen 4 AUfgaben nicht klar. Wie geht man an diese Aufgaben ran?

Aufgabe 1

Die Löslichkeit von Ag2CrO4 ist 0,024 g/l. Bestimmen Sie das Löslichkeitsprodukt!

Molare Massen (in g/mol):

Ag: 108

O: 16

Cr: 52



Aufgabe 2

Sie haben die folgende Antwort gegeben:

Wieviel mg einer 58,0 %igen Schwefelsäurelösung sind zur Gewinnung von 150 g H2SO4 erforderlich?

Molare Massen (in g/mol):

H: 1

S: 32

O: 16



Aufgabe 3

Sie haben 4-Brom-5-Chlor-nonan. Nehmen Sie an, dass das Brom- und das Chlor-Atom in trans-Stellung zueinander stehen. Welche beiden Konfigurationen sind dann für beide chiralen C-Atome zusammengenommen möglich?



Tipp: Benutzen Sie die Fischer-Projektion mit C1 an oberster Stelle, um das Molekül zu zeichnen!


Aufgabe 4

Anilin löst sich 10mal besser in Benzol als in Wasser. Sie schütteln 0,5 mol Anilin (M=93 g/mol), welches in 200 ml Wasser gelöst ist, mit 200 ml Benzol aus. Nach wieviel mal Ausschütteln beträgt die Stoffmenge an Anilin in Wasser erstmals weniger als 0,1% ?

Nehmen Sie desweiteren an, Sie hätten 20g Anilin in 90ml Wasser, welches Sie mit 45ml Benzol ausschütteln. Wieviel mg Anilin befinden sich nach 2-maligem Ausschütteln noch in der wässrigen Phase?





Ich wäre für jegliche Hilfe sehr dankbar.
wiscom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 00:31:29    Titel:

Eigentlich haben wir es ja lieber, wenn erst mal einige eigene Überlegungen geäußert werden.

1.)
Ag2CrO4 --> 2Ag+ + CrO4^2-

Umrechnen in Konzentration:
n=m/M
n=0,024/332=7,2*10^-5 mol
Wir haben in 1L
7,2*10^-5 mol Chromat und 2 * 7,2*10^-5 mol Ag+

Einsetzen in Löslichkeitsprodukt:
Lp=c(Ag+)^2 * c(CrO4^2-)
Lp =(2 * 7,2*10^-5)^2 * 7,2*10^-5 = 1,5 * 10^-12

2.)
Ich glaube du hast die Aufgabe falsch abgeschrieben.
(Hat das Niveau: Wie lange dauerte der 30jährige Krieg?)

Aus 100g Lösung erhält man 58g H2SO4
Aus x g Lösung erhält man 150g
x=100*150/58=259g

3.)
(4R,5R)-4-Brom-5-chlornonan bzw.
(4S,5S)-4-Brom-5-chlornonan

4.)
10=Co/Cw (bei gleichen V fallen die Volumina weg)

10=No/Nw und die 2. Gleichung
No + Nw = 0,5 mol
ergibt zusammen
10=0,5 - Nw/Nw
und aufgelöst
Nw=0,5/11
Nw=0,045 mol für die wässrige Phase beim 1. Ausschütteln

Jetzt etwas abgekürzt:
2. Ausschütteln
Nw=0,045/11 = 0,0041

3. Ausschütteln
Nw=0,0041/11 = 0,00037 mol

Jetzt bist du unter 0,1%

2.Teil der Aufgabe

10=Co/Cw oder da C=N/V
10=(No/Vo) / (Nw/Vw) und wieder No + Nw = 10

Da es egal ist, ob du mit molen oder Massen rechnest:
10= [(20 - Nw) / 45] / (Nw / 90)
Nw = 3,3 g

Das Ganze noch einmal nur nicht mit 20g sonder mit 3,3g ergibt :
In der wässrigen Phase verbleiben 0,55g

Ich hoffe jemand schaut noch mal drüber. Ist schon ziemlich spät.
imotep
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 02:22:46    Titel:

Hallo lieber WISCOM,

Ich danke dir SEHR!!!!Ich habe versucht diese 4 Aufgaben wirklich zu lösen, aber wusste immer nicht wie ich da ran gehen sollte.
Ich danke dir vielmals für die schnelle Antwort.


Habe 1-3 vollkommen verstanden.
Bei der Aufgabe 4 habe ich versucht aufzulösen, aber kam nie auf deine Lösung.Irgendwie habe ich eine Schraube locker.sitze wirklich lange vor Aufgaben, aber irgendwie will es nicht klappen.


Ich weiss z.b. nicht wie du auf Nw=0,5/11 auf die 11 kommst?
und wie ich das auflösen muss 10=[(20-Nw/45] / (Nw/90), damit ich

Nw= 3,3g erhalte.?

Rolling Eyes Rolling Eyes Sad Sad Sad Sad
wiscom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 02:49:59    Titel:

10=[(20-Nw/45] / (Nw/90)

für den besseren Überblick: Nw=x

10=(20-x)*90 / 45*x
10=(20-x)*2 / x
10x=(20-x)*2
5x=20-x
6x=20
x=3,3
imotep
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 16:13:24    Titel:

super das leuchtet mir ein.

ich habe mal eine Aufgabe versucht nach deinem Schema auszurechnen.
Ist das richtig?



X
_____
55

_________= 0,61

(22,5-x)
_______
35




umformen =

0,61=(22,5-x)*0,55/0,35x
0,61=(22,5-x)*1,571/x
0,61x=22,5-x*1,57
0,388=22,5-x
0,776=22,5x

x= 28,98 ???

da soll eigentlich 11 raus kommen????
wiscom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 17:57:35    Titel:

Zwei Brüche werden dividiert, indem man mit dem Kehrwert multipliziert.

x*35 / 55*(22,5-x)=0,61

0,636x=0,61*(22,5-x)
0,636x=13,725-0,61x
1,246x=13,725
x=12

Deine Aufgabe lautete:
22,5g Stoff
1 mal Ausschütteln
schlechter lösliche Phase 55ml
besser lösliche Phase 35ml
In der schlechter löslichen Phase verbleiben 12g
imotep
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 22:25:47    Titel:

emmm 12??

also es soll 11 raus kommen??


Aufgabe



Für die Verteilung von Ethanol zwischen Wasser und Diethylether gilt ein Verteilungskoeffizient von 0,61. Zu berechnen ist die Verteilung von 22,5 g Ethanol zwischen 550 ml Wasser und 350 ml Ether.



X
_____
55

_________= 0,61

(22,5-x)
_______
35


X= 11






Von der Gesamtmenge an Ethanol befindet sich nach Gleichgewichtseinstellung die Menge x in der wäßrigen Phase, in der organischen Phase muß sich dann die Menge 22,5 g - x befinden.

Durch Einsetzen der Konzentrationen in den beiden Phasen erhält man


In der wäßrigen Phase befinden sich also 11 g; in der organischen 22,5 g - 11 g = 11,5 g Ethanol.




Wiscom du hast 12 raus?
wiscom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2009 - 01:12:20    Titel:

Die letzte Division war falsch. Es kommt 11 raus.
imotep
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2009 - 01:41:45    Titel:

emmm ich komme bei deiner rechnung nicht auf 11???
imotep
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2009 - 01:50:50    Titel:

hab es !!!!


Kannst du mir sagen, wie ich anhand der Daten in einer Aufgabe die erste Zeile einer Rechnung richtig aufstelle?


Ich glaube ich mache da eine Fehler!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> chemie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum