Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktikum, Ausland, Soft Skills, Ehrenamt?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Praktikum, Ausland, Soft Skills, Ehrenamt?
 
Autor Nachricht
englein89
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 570

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 22:33:21    Titel: Praktikum, Ausland, Soft Skills, Ehrenamt?

Hallo,
ich studiere momentan BWL auf Bachelor an einer Uni und habe jetzt das 2. Semester abgeschlossen.

Mir ist klar, dass mittlerweile ein guter Abschluss nicht reicht, Master ist fast schon Voraussetzung.

Ich möchte daher gerne (gerade jetzt wo das 2. Semester abgeschlossen und die Orientierungsphase beendet ist) neben dem Studium quasi etwas für meinen "Lebenslauf" tun, aber: Ich bin absolut ratlos, in was ich am besten meine Zeit investieren soll.

Problem ist ja: Die Zeit ist rar. Während des Semesters ist in meinen Augen ein Praktikum unmöglich und während der Ferien wären es auch nicht die ganzen 2 Monate, da ich in den ersten 2 Wochen und in den letzten 2 Wochen Klausuren schreibe. Ich möchte nicht, dass meine Noten leiden, daher möchte ich ungerne in der Zeit arbeiten. Und ein Monat ist in meinen AUgen auch nichts Wahres.

Viele Praktikumsstellen sind für 3-6 Monate ausgelegt. Wie soll man das schaffen? Urlaubssemester für ein oraktikum einlegen? Bestenfalls würde ich auch nich meine Studiengebühren zahlen und nichts für mein Praktikum bekommen was die Bezahlung angeht. Mein Studium würde sich auch noch verlängern, da ich nicht in jedem Semester alle Klausuren ablegen kann, sondern im 2-Semester-Turnus.

Natürlich wäre ehrenamtliches Engagement möglich. Aber wäre etwas Fachliches nicht eher sinnvoll dies nachher vorzulegen, als ein soziales Engagement? Ich habe mich vor meinem STudium bereits Jahre sozial engagiert, im Grunde wäre ein "nur" eine Weiterführung dessen, was ich sowieso schon lange Zeit getan habe.

Ich könnte sonst noch nebenher Sorachkurse machen. Aber reichen wird dies ja auch nicht, um nachher bei einer Bewerbung zu punkten, oder?

Ich bin ziemlich ratlos und auch ein wenig überfordert mit der Entscheidung, wie ich mich am besten verhalten soll.

Wie macht ihr das denn? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht, wie Arbeitsgeber das sehen?

Über Rat wäre ich dankbar! Smile
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 23:41:05    Titel:

Eigentlich passt ein Praktikum doch am besten in den großen Ferien von August bis Oktober. Da haste dann 3 Monate voll und verpasst vielleicht 3 Wochen Vorlesungen (zumindest bei uns) --> und das ist nicht wirklich wild, das kriegt man schon noch aufgeholt...
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 23:53:22    Titel:

ein Praktikum solltest du machen im Bachelor wie schon gesagt von august bis oktober im dem semester kannst du dann halt keine prüfungen am ende der semesterferien machen.
Fumero
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2009 - 23:56:18    Titel:

Schludrigkeit hat folgendes geschrieben:
Eigentlich passt ein Praktikum doch am besten in den großen Ferien von August bis Oktober. Da haste dann 3 Monate voll und verpasst vielleicht 3 Wochen Vorlesungen (zumindest bei uns) --> und das ist nicht wirklich wild, das kriegt man schon noch aufgeholt...


Du laberst sowas von daneben. Sobald die Vorlesungen zuende sind, gibt es noch ein paar Tage bis dann die Klausuren im Abstand von 5 bis 8 Tagen stattfinden, in meinem Fall bis 25. September. Dann geht es am 20. Oktober oder so wieder los. Es könnte allerdings sein, dass du im Faulenzerstudium respektive Diplom bist, dann könnte man deine Sicht verstehen.
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 01:47:50    Titel:

Troll!

1. Es gibt viele Unis (und ich behaupte mal, das dürfte die Mehrzahl sein) bei denen man so bis maximal Mitte August Klausuren schreibt und dann bis Anfang/Mitte Oktober kein offizielles Programm mehr hat.

2. Schreibst Du Ende Oktober schon wieder Klausuren? Wenn ja: Sorry, dann hast Du halt Pech gehabt. Augen auf beim Eierlauf. Wenn nein, dann musst Du halt auf den ersten Teil der Vorlesungen verzichten und Dir den Kram anhand von Mitschriften etwaiger Kommilitonen und Fachliteratur selbst reinziehen - gibt genügend Leute, die sowas hinkriegen. Sicher nicht optimal, aber: there is no such thing as a free lunch!

3. Nein, Herr Freud, ich muss Sie enttäuschen. Bin weder Bummelstudent noch Diplomer. Studiere jetzt im 5. Semester BWL an der Uni Münster.

Ball immer schön flach halten und nicht gleich pampig werden...
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 16:33:18    Titel:

Mir ist bisher nicht bekannt gewesen( studiere selber, mein Bruder Wiing, und Feunde auch), dass im September noch Klausuren geschrieben werden, außer Nachklausuren Rolling Eyes

Ansonsten kriegt man immer für 1 oder 2 Klausuren frei beim Arbeitgeber.
Fumero
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 16:39:57    Titel:

Dann würde ich vorschlagen, erst mal die Klausurtermine aller deutschen Unis abzuklappern, bevor man den Mund aufmacht Rolling Eyes
zividodo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 17:50:38    Titel:

Servus,

je nachdem, in welchem Bereich das Praktikum absolviert wird, können ggf. 6-8 Wochen ausreichend sein.

Zum Thema Engagement: An meiner Uni ist die Mitwirkung insbesondere an einer Studentenorganisationen sehr ausgeprägt. Die Mitarbeit kann sich auf BWL-ähnliche Tätigkeiten wie Hochschulmarketing, studentisches Beratungsunternehmen u.ä. fokussieren, oder sozial-motivierte Tätigkeiten umfassen. In diesem Rahmen sei die Betreuung von ausländischen Gaststudenten hervorgehoben. Die vielfältigen Vorteile aus diesem Engagement sind offensichtlich...

Ein Hiwi-Job beim Professor ist ebenfalls eine denkbare Alternative. Die (Hilfe bei der) Organisation von Fach-Events wie ein Diskussionsforum für Experten u.ä. würde dir persönlich weiterhelfen und deinem CV zumindest nicht schaden.
turbokapitalist
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2005
Beiträge: 1262

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 20:19:19    Titel:

während eines praktikums hat man pro monat 2 tage mindestens urlaub. der rest ist verhandlungsgeschick. steine wird dir niemand in den weg legen wollen, und klausuren lassen sich so locker schreiben.
scarcity
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2008
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2009 - 20:26:35    Titel:

oder man macht das praktikum im letzten semester in den ferien nach der bachelorarbeit. dann kann mans ja so machen, dass man im letzten semester keine klausuren zum 2. termin schreibt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Praktikum, Ausland, Soft Skills, Ehrenamt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum