Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Siemens Graduate Program was für high potential studenten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Siemens Graduate Program was für high potential studenten?
 
Autor Nachricht
Berny12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 13:16:50    Titel: Siemens Graduate Program was für high potential studenten?

Hallo!

Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert und möchte mich nun bewerben. Habe (ohne überheblich wirken zu wollen) gute Voraussetzungen geschaffen für einen anspruchsvollen und gut bezahlten Job.
Ins Auge gefasst habe ich das Siemens Graduate Program (Trainee Programm), IT-Strategie Beratung bei McK oder anderen Beratungen.
Das SGP hört sich sehr interessant an mit integriertem Auslandsaufenthalt und als "Führungsnachwuchs". Allerdings kenne ich mich sonst dort überhaupt nicht aus. Kann mir wer sagen, ob das SGP mit einer Siemens Stelle (Siemens IT Solutions&Services) im Anschluss mittel bis langfristig etwas ist, wo man auch mal richtig gutes Geld verdienen kann, oder hängt man als Wirtschaftsinformatiker dann nach 5 Jahren bei 55000 Euro Gehalt als Projektleiter für IT Projekte fest und kommt einfach nicht weiter?
Wie sieht es aus, oder wie würdet ihr es karrieretechnisch einschätzen? Bei Beratungen ist es ja ganz klar und einfach geregelt, wann und wohin man aufsteigt und wieviel man verdient. Kann man dort bei Siemens nach dem Programm genausoviel verdienen oder ist das eher unrealistisch, sodass ich wenn ich realistisch mal viel verdienen möchte mich nicht dorthin orientieren sollte.

Danke!
test321
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 13:38:38    Titel:

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von test321 am 23 Aug 2009 - 11:42:54, insgesamt einmal bearbeitet
Goodwill
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2009
Beiträge: 897

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 14:15:49    Titel:

ja, heute muss leider alles asap gehen. hauptsache es klingt cool Wink

Ob es für dich mittel- bis langfristig finanziell aktraktiv ist, hängt wohl eher von deinen persönch Fortschritten ab, als von dem Namen des (Groß-)Unternehmens.
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 14:20:23    Titel:

Ich wage mal zu behaupten, dass die Trainee-Programme der Großunternehmen im Allgemeinen schon was taugen. Aber auch sie können nur einen Grundstein legen ... den weiteren Verlauf deiner Karriere legen sie nicht fest. Letztendlich liegt dieser nichtmal alleine in deiner Hand sondern hängt auch von zahlreichen externen Faktoren (und nicht zuletzt auch etwas Glück) ab.

Deine Einstellung, die aus deinem Beitrag rauszulesen ist, finde ich etwas fragwürdig. Was erwartest du ... dass eine Firma kommt und dich als Hochschulabsolventen einstellt, mit nem ausgearbeiteten Karriereplan der nächsten 15-20 Jahre mit einem Vorstendaposten am Ende ?
Fumero
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 15:27:20    Titel:

Wirtschaftsinformatik ist ja so nicht gerade der Renner. Da endet man sowieso in der IT Schiene, für was anderes braucht man die Absolventen nicht. Bei IT Konzernen kannst du damit bis in den Vorstand Karriere machen, bei Unternehmensberatungen lustigerweise auch. Bei Industriekonzernen sieht es damit schlecht aus. Irgendwo ist dann für die IT Leute die höchste Ebene erreicht und das ist unterhalb des Vorstandes. Und dieser Posten unterhalb des Vorstandes ist nur für eine Person von allen möglichen Anwärtern. Falls du Wirtschaftsinformatik auf Diplom studiert hast, nehme ich mal an, dass du einen 1,0 Abschluss hast, das ist ja im Diplom nicht allzu schwierig. Du könntest auch dein Diplomthema aufgreifen und damit in ein passendes Unternehmen gehen.
Lilienkult
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2009
Beiträge: 383

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 15:49:23    Titel:

- Man sollte sich nicht zu sehr blenden lassen von den hochtrabenden Namen, die jedes Unternehmen ihren Programmen gibt. Erstens besteht da schon in der "Bezeichnung" ein Wettkampf, in dem keiner tiefstapeln möchte, zweitens sind Aspekte wie ein Auslandsaufenthalt ohnehin die Norm und nichts Besonderes, drittens sagt das noch lange nichts darüber aus, ob das Programm nicht doch eher stiefmütterlich behandelt wird.

- Man sollte nicht alle großen Unternehmen über einen Kamm scheren, zum Teil gibt es schon relevante Unterschiede.
So sind einige Unternehmen nach oben hin sehr "durchlässig", sofern die Leistung stimmt - so, wie man es erwarten würde.
Bei anderen Unternehmen gibt es so etwas wie eine ungeschriebene, interne Regelung, nach der die "Eingangsqualifikation", also z.B. dein WiInf-Abschluss schon von Anfang an die maximale Stufe beschreibt - und über die kommt man dann nicht hinaus, egal, wie gut man ist.
Und gegenüber einem Absolventen der klassischen Vorstandsfächer mit Promotion und Master wirst du dort nie die Möglichkeit haben, in eine leitende Position zu kommen.

Das ist das, was ich guten Gewissens sagen kann.
Was meine persönliche Einschätzung der beiden Optionen angeht: Da habe ich kein spezifisches Wissen, tendenziell würde ich aber sagen:

- Das Traineeprogramm wird meiner Meinung nach allzu weit nach oben führen. Projektleiter sicherlich, bei entsprechender Leistung auch mehr als 55.000/a - aber auch nicht sehr viel mehr.
Und im Vergleich eher eine "Sackgasse" - Wechsel sind bei Beratungen eher die Regel denn die Ausnahme, während Großunternehmen auch gerne für die nächsten 50 Jahre anstellen. Vorteil: Sicherer.

Edit:

Zu deinem Beitrag selbst:

- Die Karriere bei einer Beratung ist keineswegs so klar geregelt, wie du es darstellst. Es gibt auch keinen "garantierten" Aufstieg. Dafür aber die Möglichkeit eines lukrativen "Ausstiegs".

- Was ist denn für dich "mal viel Geld"? Um zu sagen, ob deine Vorstellungen realistisch sind, müsstest du etwas konkreter werden.

- Bezüglich (leerer) Versprechungen der beiden Optionen solltest du dich vielleicht eher an die Arbeitgeber selbst statt eines Forums voller "Undergraduates" halten.
Auf die Idee gekommen, mal einen Absolventen des Traineeprogramms zu fragen o.Ä.?
baco
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beiträge: 338

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 17:29:41    Titel:

Fumero hat folgendes geschrieben:
Wirtschaftsinformatik ist ja so nicht gerade der Renner. Da endet man sowieso in der IT Schiene, für was anderes braucht man die Absolventen nicht. Bei IT Konzernen kannst du damit bis in den Vorstand Karriere machen, bei Unternehmensberatungen lustigerweise auch. Bei Industriekonzernen sieht es damit schlecht aus. Irgendwo ist dann für die IT Leute die höchste Ebene erreicht und das ist unterhalb des Vorstandes. Und dieser Posten unterhalb des Vorstandes ist nur für eine Person von allen möglichen Anwärtern. Falls du Wirtschaftsinformatik auf Diplom studiert hast, nehme ich mal an, dass du einen 1,0 Abschluss hast, das ist ja im Diplom nicht allzu schwierig. Du könntest auch dein Diplomthema aufgreifen und damit in ein passendes Unternehmen gehen.


das ist ja lustig von nem angehenden wirtschaftsing zu hören, der gerade mal ins 5. semester kommt und selbst nix halbes, nix ganzes studiert.
Fumero
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2009 - 19:50:45    Titel:

Wenn man Dinge über andere behaupten will, sollte man vorher wissen, welche Studienabschlüsse derjenige hat Rolling Eyes
Und wer solche Äußerungen über das Studienfach von sich gibt, erklärt seine eigene Dummheit selbst und disqualifiziert sich für jegliche Konversation.
baco
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beiträge: 338

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2009 - 13:32:07    Titel:

Fumero hat folgendes geschrieben:
Und wer solche Äußerungen über das Studienfach von sich gibt, erklärt seine eigene Dummheit selbst und disqualifiziert sich für jegliche Konversation.


achsooo.....



Fumero hat folgendes geschrieben:
Wirtschaftsinformatik ist ja so nicht gerade der Renner. Da endet man sowieso in der IT Schiene, für was anderes braucht man die Absolventen nicht.


verstehe....

Fumero hat folgendes geschrieben:
Wenn man Dinge über andere behaupten will, sollte man vorher wissen, welche Studienabschlüsse derjenige hat


ok, du hast
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/242052,0.html

Fumero hat folgendes geschrieben:
ähm Burnout... Da ich zu den Glücklichen gehöre, die im allerersten Bachelorjahrgang an der Uni Karlsruhe Wing studieren und im vierten Semester bin, würde ich mich jetzt allerdings sehr dringend dafür interessieren, wie dein Kumpel im fünften Semester sein kann. Wenn er meint, schon genug Module vollendet zu haben, um das Pensum von fünf Semestern hinter sich zu haben, dann ist das theoretisch möglich. Deswegen befindet er sich aber trotzdem maximal im vierten Semester, da es vor uns keine Bachelorjahrgänge gab.
Fumero
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2009 - 16:15:31    Titel:

Ach baco Laughing
Wenn man Kontra geben will, muss man das halt auch drauf haben, sonst wirkt es nicht so gut Rolling Eyes

Was hat deine Antwort eigentlich mit dem Thema des Threaderstellers zu tun?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Siemens Graduate Program was für high potential studenten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum