Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schadensersatz dringend
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schadensersatz dringend
 
Autor Nachricht
maggyj
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 15:24:57    Titel: Schadensersatz dringend

Hallo,

ich komme gerade total mit den Anspruchsgrundlagen durcheinander. Kann mit da jemand helfen

X bittet Y seinen Fernseher abzuholen und zu reparieren. Auf dem Weg hat Y einen Unfall und der Fernseher hat einen Schaden (Funktioniert aber noch)

Anspruchsgrundlage für den Schaden?

Nur §280?
§ 280 ivm. 281
oder vielleicht sogar §280, 282?

Ich hatte an § 280 gedacht, weil X den Fernseher wiederbekommt. aber dann habe ich einen ähnlichen Fall gelesen und da war es § 280 ivm §281.

Und dann habe ich noch einen Hinweis auf §282 gelesen, da eine Nebenpflicht verletzt wurde. Und das hat mich vollkommen verwirrt.
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 17:49:17    Titel:

281 und 282 ist schadensersatz statt der leistung
das ist nur einschlägig, wenn die ursprüngliche leistungspflicht nicht mehr erfüllt wird
das ist vorliegend der transport des tv
das wird aber trotzdem noch gemacht
daher ist 280, schadensersatz neben der leistung einschlägig
ferner noch 823
maggyj
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 17:57:24    Titel:

Das dachte ich auch. Aber wie gesagt, ich habe einen Fall gelesen und da wurde 280, 281 angenommen. Die Begründung dafür war, dass der Schaden behoben werden kann und daher wäre es 281.

Was ist, wenn X den Fernseher mit dem Schaden wieder zurück bekommt? Ändert sich dann die Anspruchsgrundlage?
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 18:05:04    Titel:

hm na gut, vlt etwas schnell
da die leisutng die reperatur ist, könnte man meinen wenn diese nachgeholt würde, wäre alles ok
aber die wurde ja ordnungsgemäß durchgeführt und es ist nur bei dem rücktransport geht wieder was kaputt oder wie?
kommt vielleicht auf die genauen umstände an
maggyj
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 19:03:45    Titel:

Bei dem Fall vom Prof. hatte sich A von B ein Auto geliehen. Er ist zu schnell gefahren und hat einen Unfall verursacht. Am Auto ist ein Schaden entstanden.
Er gab das Auto mit dem Schaden an A zurück. Anspruchsgrundlage war 280, 281.

In meinem Fall ist die Hauptleistung die Reparatur. Ob diese durchgeführt wurde, geht aus dem SV nicht hervor. Nur das auf dem Weg zum Y der Fernseher beschädigt worden ist und X Schadensersatz verlangt. Also wurde eine Nebenpflich aus § 241 Abs. 2 verletzt.
maggyj
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 19:19:36    Titel:

Ich habe überlegt, ob vielleicht beides geprüft werden muss:

Also § 280, wenn der andere die eigentliche Reparatur noch ausführen soll und nur der Neue Schaden ersetzt werden soll

und 280, 281 wenn die Reparatur nicht durchgeführt wird und der Schadenersetzt werden soll
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schadensersatz dringend
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum