Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was ist Liebe?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Was ist Liebe?
 
Autor Nachricht
freddyjahnke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.11.2008
Beiträge: 43
Wohnort: alfeld

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 16:20:24    Titel: Was ist Liebe?

Was ist, oder wie definiert man Liebe?

Ich würde ja sagen, dass man jemanden liebt, wenn man so gut wie alles für ihn opfern und tuen würde - selbst wenn man nicht davon überzeugt wäre - was schon ziemlich naiv ist ...
Ich denke Liebe ist nicht nur ein Gefühl sondern viel mehr etwas Unglaubliches, was für uns dumme Menschen nicht in ganzer Vollständigkeit ergreift und gefasst werden kann - und das nicht nur weil es uns an Sprache und Feinfühligkeit mangelt. ...

Was ist Liebe?

Viele Grüße - FREDDY
johnruizone
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 17:32:38    Titel:

philia
deutsche Übersetzung: Freundschaft
platonische Liebe

eros
erotische Liebe

agape
Wie eine Mutter ihr Kind liebt
Wie Gott uns Menschen liebt


Interessante Frage:
Gibt es erosophie?
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1317

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 17:46:56    Titel:

What is love but the strangest of feelings?
Gardner
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2009
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 17:48:13    Titel:

@freddy
ziemlich eklige einstellung
rune bratse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 19:45:39    Titel:

wenn man einen anderen menschen liebt,dann muss man diese person ihrer selbst wegen lieben.so einfach das klingt,so selten ist es.viele menschen "lieben" besitzergreifend,mit dem hintergedanken zurückgeliebt zu werden. ein gutes beispiel für echte liebe ist die sogenannte "ménage à trois" - dt.dreiecksbeziehung.zwei männer lieben dieselbe frau und diese liebt beide männer.kein besitz,keine eifersucht.gibts aber nur in der theorie.oder?
freddyjahnke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.11.2008
Beiträge: 43
Wohnort: alfeld

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 22:09:22    Titel:

@Gardner
--- wieso denn so ekelig - wenn ich der Meinung bin es sei nicht erfassbar - da es so wunderbar ist - das es das menschliche Denken schier übersteigt - und fast in eine andere Dimension übergeht - unergreiflich und so facettenreich wie ein Regenbogen in all seinen Unterscheidungen und Übergängen ... Smile
Kingcools
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2007
Beiträge: 409

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 22:49:25    Titel:

dann hast du eine ziemliche blümchen rosa elefanten welt vorstellung
Gardner
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2009
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 23:06:42    Titel:

freddy
Ach scheiße bin ich blöd-Ich habe mich verlesen; Ich habe gedacnt du hast geschrieben: "ist etwas Unglaubliches, was für Dumme menschen nicht begreifbar ist", also im Sinne von "weniger schlaue können nicht lieben.
Sorry mea culpa
Z-Video
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 23:26:26    Titel:

Als Voraussetzung für das entstehen einer Liebe ist, dass sich die Bezugspersonen gegenseitig absolutes Vertrauen entgegenbringen. Aus diesem Vertrauen heraus fühlen sich die Partner verpflichtet, sich gegenseitig nichts zu tun oder zu unterlassen das den anderen physisch oder psychisch schmerzt. Beides zusammen ist Liebe.

Gruss Erich
Muh89
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2009
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 23:28:22    Titel:

in meinem bio-lk hatte mal eine kursteilnehmerin ein referat über die liebe gehalten und am ende waren doch alle weiblichen teilnehmer des kurses etwas frustriert zu erfahren, dass die liebe eigentlich nur das verrücktspielen des hormonhaushalts ist, was einem paar nur dabei behilflich sein soll zusammenzukommen um kinder zu zeugen.

das lustige ist, dass auch meine bio-lehrerin auf die frage, wie sie über die liebe denkt, meinte, dass es neben dieser hormonellen komponente auch irgendwas anderes geben muss, was die liebe zur liebe macht. vllt sollte ich noch erwähnen, dass sie frisch verheiratet und schwanger war Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Was ist Liebe?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum