Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

MWG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> MWG
 
Autor Nachricht
SkyBuster
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2007
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 20:11:58    Titel: MWG

Hallo,
Momentan hänge ich ein bisschen an einer Aufgabe zum MWG:
Wasserstoff und Jod werden in einem geschlossenen System zur Reaktion bei 731 Kelvin zur Reatkion gebracht. Die Anfangskonzentrationen betragen c0 (H2)= 1,35*10^-2 mol/l und c0 (I2)= 2,55*10^-2 mol/l.
Die Temperatur wird konstant gehalten. Berechne die KOnzentrationen aller Reaktionsteilnehmer im Gleichgewicht.
Mehr als das hier fällt mir dazu leider nicht ein:

Q= c² (HI) / c (H2) * c (I2)

Q= c² (HI) / (1,35*10^-2 mol/l * 2,55*10^-2 mol/l)

Ich weiß, dass ich hier eine quadratische Gleichung lösen muss. Außerdem sind die Konzentrationen zum Zeitpunkt 0 angegeben. Wie man das so berechnen soll weiß ich aber nicht.
wiscom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 21:36:22    Titel:

K muss schon gegeben sein (direkt oder indirekt)
SkyBuster
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2007
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 21:56:45    Titel:

Ok, das haben wir schonmal in einer Aufgabe davor berechnet, die davon allerdings komplett unabhängig ist... für K kenne ich also eigentlich einen Wert.
Das andere Problem ist jetzt noch, dass ich die Konzentration für das Gleichgewicht berechnen muss, hier aber die Konzentrationen für C0, also Zeit 0 (kein Gleichgewicht) angegeben habe.
Was muss ich also machen?
splash1942
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2007
Beiträge: 135

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 22:04:58    Titel:

blöde antwort, aber ein wenig musst du dir selbst helfen:

also du solltest für die konzentrationen von h2 und i2 zwei variablen einführen, gleichungssystem aufstellen und lösen, aber für diese lösung solltest du einen wert für k haben. falls du keinen wert hast, würde ich einen tabellenwert heraussuchen und für die gegebene temperatur anpassen.
SkyBuster
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2007
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2009 - 19:12:06    Titel:

Ok, also die Konzentration von HI konnte ich berechnen. Sie liegt bei 0,1285² mol/l im Gleichgewicht. K ist 48
Wenn ich nun die 2 Edukte H2 und I2 durch Variablen ersetze rechne ich doch aber die sachen aus, die ich in der Aufgabe schon gegeben habe.
Konzentration von H2 ist doch 0,0255 mol/l und die von I2 ist 0,0135 mol/l. allerdings beim Zeitpunkt 0, also nicht im Gleichgewicht. Wie rechne ich diese 2 Konzentrationen jetzt in den Gleichgewichtszustand um?
wiscom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2009 - 17:38:00    Titel:

H2 + J2 <--> 2HJ

K=c²(HJ)/c(H2)*c(J2

K= 48
c°(H2)= 1,35*10^-2 mol/l und c°(I2)= 2,55*10^-2 mol/l

und als Hilfsgleichungen:
für jedes H2 (bzw J2) das reagiert entstehen 2HJ
also gilt:
c(H2) = c°(H2) - 0,5 * c(HJ)
c(J2) = c°(J2) - 0,5 * c(HJ)

oben eingesetzt in die 2. Zeile:
48 = c²(HJ) / [(1,35*10^-2 - 0,5 * c(HJ)) * (2,55*10^-2 - 0,5 * c(HJ)]

etwas übersichtlicher

48 = x² / [(1,35*10^-2 - 0,5x) * (2,55*10^-2 - 0,5x]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> MWG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum