Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

korrosion von eisen: oxidationszahlen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> korrosion von eisen: oxidationszahlen
 
Autor Nachricht
dianamausi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2009 - 22:34:09    Titel: korrosion von eisen: oxidationszahlen

Hey,

ich habe da mal eine Frage. Wir sollten bei der Korrosion von Eisen die Oxidationszahlen von Sauerstofff und Eisen bestimmen.
Ich schreibe sie mal immer untendrunter...


1.Schritt

2Fe + O2 + H2O --> 2Fe(OH)2

FE:0 O2: 0 FE:+II O2:-II


2. Schritt

4 Fe (OH)2 + O2 + 2H2O --> 4Fe (OH)3
Fe:+II O2:0 Fe:+III O3:-III


Sind meine Oxidationszahlen richtig? Bei den fettgedruckten bin ich mir nicht sicher. Wenn ich mir die Strukturformel von OH- aufschreibe, bekommt das O ja die Elektronen und hat daher die Oxidationszahl -I, also so wie ich es aufgeschrieben habe bzw -II/ III wegen dem Index. Wir haben aber auch gelernt, dass O-Atome meistens die Oxidationszahl -II haben. Das wwürde für mich auch insofern Sinn machen, als dass man bei dem mehratomigen Ion OH- dann mit der Summer der Ox-Zahlen (-II + I) auch auf -I also die Ladung kommen würde... Was ist denn jetzt richtig ?! Hilfe...

Ich hoffe, jemand kann mir da helfen, danke schonmal...

LG Lisa
GOBPhysik
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2008
Beiträge: 455
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 - 08:41:06    Titel:

Bei Fe(OH)2 hat O -II und H +I. Der Gedanke dass beim Hydroxidion die Summe der Oxidationszahlen -1 ergeben muss ist richtig. Da hier 2 OH- Ionen vorhanden sind, hat Fe die OxZahl +II.

Bei Fe(OH)3 hat O immer noch -II, H +I und Fe +III.
dianamausi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 - 20:32:01    Titel:

Dankeschön =) Das wundert mich jetzt etwas dass die -II trotz Index bleibt... Wir hatten z.B. mal KMnO4 und da hatte O die Oxidationszahl -VIII und nicht -II.
Liegt das daran dass die 4 da nur zum O gehört und beim Fe(OH)2 zu O und H?
Aber wahrscheinlich denke ich wie immer in Chemie wieder falschherum... *seufz*

Vielen Dank schonmal!

LG Lisa
Andy 1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 278

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 - 21:16:08    Titel:

Hey,

du solltest berücksichtigen was die Oxidationszahl aussagt. Im Kaliumpermanganat hat Sauerstoff die Oxidationszahl -II . Da jedoch vier solcher Sauerstoffatome vorhanden sind, kommt man auf 4* -II = -VIII .

Allgemein ist die Oxidationszahl eine fiktive Ladung, die sich ergibt, wenn man die Elektronenpaarbindungen einer Verbindung dem elektronegativeren Atom zuschreibt. (Dieser Grundsatz macht alle Regeln wie "Sauerstoff hat fast immer -II" überflüssig Very Happy )

Beispiel: Wasser (H-O-H)

Sauerstoff ist elektronegativer als Wasserstoff.
=> Die Bindungselektronen werden dem Sauerstoff angerechnet. Der hat damit 8 Valenzelektronen (2 freie Paare und beide Bindungspaare). Das sind 2 mehr als er haben sollte ( 6. Hauptgruppe => 6 Valenzelektronen). Es ergibt sich also eine fiktive Ladung von -II.

Wasserstoff steht in der ersten Hauptgruppe und sollte über 1 Valenzelektron verfügen. Da jedoch die Bindungspaare dem Sauerstoff zugeordnet wurden, besitzt er hier kein Elektron. Da je ein Elektron "fehlt" ergibt sich eine fiktive Ladung von +I pro H-Atom.
So kann man die Oxidationszahlen ganz einfach bestimmen.
Hoffe die Erklärung macht es verständlicher.

Gruß
dianamausi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 - 21:45:16    Titel:

Vielen Dank für deine Erklärung! genauso haben wir das auch gelernt mit den Oxidationszahlen und das hatte ich auch verstanden. Das Problem ist z.B. bei Kaliumpermanganat, dass man zwar im Periodensystem sieht, dass O elektronegativer ist als Mn, aber da dieses in den Nebengruppen ist, weiß man ja nicht wie viele Außenelektronen es hat. Deshalb haben wir in diesem Fall die Hilfe mit den -II bekommen...

Trotzdem vielen Dank, dass mit den -II /- VIII habe ich jetzt auch verstanden, ich wusste nicht, dass man die Oxidationszahl der 4 Atome nur als Hilfe ausrechnet und die eigentliche Oxidationszahl nur für ein Atom sein soll...

Dankeschön =)

LG Lisa
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> korrosion von eisen: oxidationszahlen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum