Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Preispolitik der Universitäten/Professoren
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Preispolitik der Universitäten/Professoren
 
Autor Nachricht
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 22:48:57    Titel:

Ah, ich verstehe. Also sitzt ihr da in einer gemütlichen Runde, im Kreis, werft euch den Ball gegenseitig zu und der, der den Ball fängt, liest aus den Büchern vor. Formeln, Merksätze, Themen, Dichter etc. werden nicht an die Tafel geschrieben. Ein Collegeblock und Bleistift sind also auch völlig überflüssig, denn es wird ja das Buch gebraucht.

Das Einzige, was du hier von dir gibst, ist folgendes:
"Ich bin son armes Hascherle, die ganze Uni ist gegen mich. Kaufe ich die Bücher nicht, schaffe ich das Studium nicht, kaufe ich die Bücher, bin finanziell ruiniert"

Ich sage es dir gerne ins Gesicht:
Du hast keine Eier in der Hose und lässt dich von deinen Professoren wie ein Pantoffelheld behandeln.

Man, werd erwachsen. Wenn du etwas Technisches studierst, wirst du die Formeln in jedem anderen Buch auch finden. Wenn du n Gedicht auswendig lernen sollst, fidnest du das auch in einem anderen Buch. Sollst du etwas über den zweiten Weltkrieg ausarbeiten, gibts auch dazu haufenweise Bücher.

Der Professor ist nicht dazu da, damit du vor seinen Augen ein Buch aufschlägst. Und wenn du in einer Klausur etwas berechnen sollst, dann kann er dich zwar strenger bewerten, als jene, die noch "Karten bei ihm" haben. Aber wenn du dich gut vorbereitest und das richtige Ergebnis ausrechnest, dann wirst auch du das Studium schaffen. Gleichgültig, ob er in der Vorlesung einen schlechten Spruch ablässt, weil du die 120€ für sein blödes Buch nicht ausgeben wolltest.

Wer hier naiv ist... Twisted Evil
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 22:54:09    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Ich bezweifle auch, dass du dich mit nem Professor anlegen würdest, von dem du abhängig bist...

Oh, wenn du wüsstest, was mein Jahrgang (mich inbegriffen) schon für Ärger mit einem Prof hatte.

Außerdem stelle ich mir die Frage, inwiefern man von einem Professor abhängig sein kann. Ja, man kann sich nicht gut mit ihm verstehen. Ja, er kann jemanden strenger bewerten als seine Lieblinge. Hab ich alles schon erlebt. Trotzdem kann er dir für richtige Punkte keine Punktabzüge geben. Er kann es versuchen, aus diesem Grund würde ich aber zur Klausureinsicht gehen.

Ich glaube nach wie vor nicht, dass es nur das eine Buch gibt, aus dem man lernen kann und wenn man es nicht hat, dass man den Kurs nicht besteht. Das entzieht sich meiner Logik.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 22:55:10    Titel:

sm00ther hat folgendes geschrieben:

Wer hier naiv ist... Twisted Evil


Naiv ist es zu glauben, es gäbe solche Zustände nicht, weil man sie noch nicht selbst erlebt hat...
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 22:56:25    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Naiv ist es zu glauben, es gäbe solche Zustände nicht, weil man sie noch nicht selbst erlebt hat...

Siehe Beitrag oben. Meine FH glänzt nicht gerade von lauter super Professoren.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 23:04:55    Titel:

sm00ther hat folgendes geschrieben:

Außerdem stelle ich mir die Frage, inwiefern man von einem Professor abhängig sein kann. Ja, man kann sich nicht gut mit ihm verstehen. Ja, er kann jemanden strenger bewerten als seine Lieblinge. Hab ich alles schon erlebt. Trotzdem kann er dir für richtige Punkte keine Punktabzüge geben. Er kann es versuchen, aus diesem Grund würde ich aber zur Klausureinsicht gehen.


Oh Gott Rolling Eyes

Dir ist schon klar, dass es viele Prüfungsleistungen gibt, bei denen es um sehr subjektive Bewertungen geht?

Seminare, Hausarbeiten, Projekte, Laborberichte, Protokolle, Präsentationen, Referate, mündliche Prüfungen usw.

Es gibt noch ein bißchen mehr als Elektrotechnik an einer FH Rolling Eyes
Microchipz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 23:07:46    Titel:

Vorab: Sinn des Threads war die Frage, ob das Vorhaben meiner Professoren, anderen Studenten u. U. auch bekannt vorkommt.

Smoother, langsam aber sicher reicht es. Ich habe bereits gesagt, das die Informationen von der Tafel oder vom Prof nicht reichen. Recht hast du und zwar in dem Punkt, das wir zu jeder Stunde im Unterricht bei jenem Professor mit dem Buch arbeiten. Im Biotechnologischen Bereich, gibt keine großen literarischen Alternativen, glaube mir, ich habe es versucht. Aber nur weil deine Uni eine heile Welt ist, heißt das noch lange nicht, das solche Probleme nicht existieren.

Du stellst dir die Situation etwas zu einfach vor. Mal eben woanders nachlesen ist nicht immer gegeben. Du kannst dich gerne mit deinen Professoren anlegen, - hast ja eh die dicksten Eier hier - bitteschön es hält dich keiner davon ab, ich allerdings habe keine Lust darauf mit meinen Professoren in den Haaren zu liegen und im Unterricht mit einem flauen Magengefühl dazusitzen weil ich ganz genau weiß das so einiges schief laufen kann, da die Endnote letztendlich aus mehr als einer schriftlichen Prüfung zusammengesetzt wird. Spitze.


Zuletzt bearbeitet von Microchipz am 03 Sep 2009 - 23:11:33, insgesamt 2-mal bearbeitet
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 23:08:01    Titel:

Ich bezweifle ebenfalls nicht, dass es solche Profs gibt ... aber ich wage zu bezweifeln, dass man den Kurs nicht schafft ohne Buch.
Sollte dem doch der Fall sein, ist dem durch bestimmte Organe der Fakultät/Hochschule Einhalt zu gebieten.
DerSeppel1234
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 - 23:10:53    Titel:

Microchipz hat folgendes geschrieben:
... jedoch werden wie bereits gesagt Kopien nicht geduldet. Punkt.


Wie andere bereits gesagt haben, ignoriere diese Regel. Punkt.

Wie gesagt, und wie du auch zugegeben hast, können die Professoren nicht feststellen ob du ein Buch gekauft hast oder nur die Kopie hast. Du brauchst kein cooler und rebellischer Held zu sein, sondern einfach nur den gesunden Menschenverstand anschalten. Und solange du dem Prof es nicht unter die Nase reibst das du nur eine Kopie und nicht das Original hast, wird es ihn wahrscheinlich nicht interessieren.
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2009 - 11:15:45    Titel:

Wenn manche Angst vor gewissen Prof's haben, gibt es die Möglichkeit, die Veranstaltungen bei einem anderen Dozenten zu hören? Sonst, wie bereits beschrieben, "braucht" man ein Buch nicht als Original, und wenn der Prof in der Klausur bspw. nur Originale erlaubt, holt man sich eins in der Bib, bei ebay (hab da schon Bücher für 5€ bekommen, gebraucht halt mit Macken) oder kauft sich eines mal, wenn's gar nicht anders geht.
erdbeere_
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 1357

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2009 - 11:27:01    Titel:

1. ebay/amazon, da kommt man oft an billige etwas gebrauchte versionen

2. fernleihe (wenn das buch nicht in der bibo vorliegt, zahlt man eben die 2-3 euro fuer die fernleihe, wo ist das problem)

3. 2-3 studenten legen geld zusammen, kaufen sich das exemplar, lernen zusammen und verkaufen es am ende wieder

4. kopieren. der prof kann nix dagegen tun. wenn er was sagt, geh zum fachschaftsrat. die unis sehen es auch nicht soooo gerne, wenn ihre profs zu agressiv ihre eigenen buecher vermarkten

ganz allgemein: was fuer ein besonderes fach soll das denn sein, das es nur ein einziges buch gibt, aus dem man was lernen kann???? machst du deinen doktor in quantenphysik???
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Preispolitik der Universitäten/Professoren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 3 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum