Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stipendium, Bafög, etc. trotz Eigenvermögen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Stipendium, Bafög, etc. trotz Eigenvermögen?
 
Autor Nachricht
naglaa
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:38:00    Titel:

@Microchipz: der Artikel kommt mir sehr seltsam vor.
wieso profitieren die reichen genauso davon?
es wird nicht genannt wodurch die reichen noch gefördert werden.
schliesse mich hier viviane an.
die armen bekommen bafög, rund 5000.
was bekommen die wohlhabenden??
kindergeld und steuer-/ oder zinsvorteile?wie kommen die auf 5000?
kindergeld macht rund 1800 im jahr aus. bekommen das die bafögler nicht mehr?
cauchy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.02.2009
Beiträge: 687

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:38:14    Titel:

@ naglaa:

Soweit ich weiß, darf man Ferienarbeit erst ab 16 machen. Abi sollte man im G9 mit 19 machen, d.h. max. 3 Jahre Ferienarbeit!

Deine Ferienarbeitsangaben sind echt lustig!
- Du nimmst Schichtarbeit an, für die viele Schüler def. noch zu jung sind!

- Du vergisst alle Feiertage! Wie bitteschön, willst du in den Weihnachtsferien mit all den Feiertagen 14 Tage arbeiten????Viele Industriebetriebe haben sogar ganz zu über Weihnachten/Neujahr.
Das Gleiche in den Oster- u. Pfingstferien. max. 8 Arbeitstage! Einige Bundesländer haben nur eine Woche oder gar keine Pfingstferien.

Wie willst du während deiner Schulzeit 5 Jahre arbeiten? Noch dazu am Band? Schichtarbeit?
Wie alt warst du bei deinem Abi? 23 ???????

Was du hier erzählst ist Humbug! Ich komme auch aus Bayern. Ferienjobber verdienen 6 - 8 Euro.
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:40:10    Titel:

@Microchipz: Auf meinen Beitrag (Nettoeinkommen von über 60.000€ - bedürftig? bist du nicht eingegangen).

Die Vorschläge, wie man das Bafög abändern sollte, orientieren sich hier doch generell am Einzelschicksal.

Zuviel Geld auf dem Konto? Ganz klar, Freibetrag nach oben!
Einkommenststarke Eltern zahlen lieber Haus ab? Ganz klar, einkommensunabhängig BaFög!
Familie lebt auf Pump, hat aber nur geringes Einkommen und Sohn erhält zum BaFög (geleasten) Audi A8? Ganz klar, völlig ungerecht, Vermögen der Eltern einrechnen!

BaFög wird niemals ein normaler Kredit werden, das ist Aufgabe von Banken. Eine vermeintliche faire Lösung wäre es, allen Studenten einfach Geld zu geben - irgendjemand muss aber leider dafür bezahlen und es ist gesellschaftlich nicht zu vermitteln, das untere Schichten die oberen Schichten dafür bezahlen, dass sie in Zukunft ihr Chef mit hohem Einkommen sind.

sD.
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:40:22    Titel:

Zitat:

Justav: Mal aus Interesse, wo nimmst Du den monetären Vorteil her? Aus dem vermuteten Nutzen den der so ausgebildete Student dann später für die Gesellschaft hat hoffentlich nicht?


Schau dir mal, wieviel Steuern ein ausgebildeter Akademiker im Gegensatz zu einem Nicht-Akademiker im Durchschnitt zahlt. Außerdem gelten Semesterticket, Mensapreise und Steuerfreibeträge für alle unabhängig vom Einkommen.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:47:07    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:

Schau dir mal, wieviel Steuern ein ausgebildeter Akademiker im Gegensatz zu einem Nicht-Akademiker im Durchschnitt zahlt. Außerdem gelten Semesterticket, Mensapreise und Steuerfreibeträge für alle unabhängig vom Einkommen.


Da muss man widerum die Kosten abziehen, die der Gesellschaft durch die jahrelange Ausbildung entstanden sind, einschließlich der kompletten Steuerausfälle, verbilligter Sozialversicherungen usw.

Gibts da nicht irgendwelche Studien, die das mal gegenüberstellen?
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:50:33    Titel:

Zitat:
Da muss man widerum die Kosten abziehen, die der Gesellschaft durch die jahrelange Ausbildung entstanden sind, einschließlich der kompletten Steuerausfälle, verbilligter Sozialversicherungen usw.


Nun, wenn du diese gesamten Faktoren berücksichten möchtest (was eigentlich richtig wäre), dann muss man aber die Gesamtwertschöpfung durch Akademiker berücksichtigen - ohne die Ingenieure wären doch alle Bandarbeiter bei den Automobilisten und Maschinenbauern auch arbeitslos. Zusammenbauen kann man allerdings auch in China...
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:53:09    Titel:

Ja, das müsste man...

Vielleicht findet einer von uns ja mal so ne Studie. Interessant wäre es...
naglaa
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 14:59:06    Titel:

cauchy hat folgendes geschrieben:
@ naglaa:

Soweit ich weiß, darf man Ferienarbeit erst ab 16 machen. Abi sollte man im G9 mit 19 machen, d.h. max. 3 Jahre Ferienarbeit!

Deine Ferienarbeitsangaben sind echt lustig!
- Du nimmst Schichtarbeit an, für die viele Schüler def. noch zu jung sind!

- Du vergisst alle Feiertage! Wie bitteschön, willst du in den Weihnachtsferien mit all den Feiertagen 14 Tage arbeiten????Viele Industriebetriebe haben sogar ganz zu über Weihnachten/Neujahr.
Das Gleiche in den Oster- u. Pfingstferien. max. 8 Arbeitstage! Einige Bundesländer haben nur eine Woche oder gar keine Pfingstferien.

Wie willst du während deiner Schulzeit 5 Jahre arbeiten? Noch dazu am Band? Schichtarbeit?
Wie alt warst du bei deinem Abi? 23 ???????

Was du hier erzählst ist Humbug! Ich komme auch aus Bayern. Ferienjobber verdienen 6 - 8 Euro.


zu1.: 16-19 sind vier jahre^^. blöd, wenn man nicht zählen kann. Wink
also noch mal extra für dich: 16,17,18,19.
10,11,12,13te klasse. danach hast etwa 3-4 monate zeit bevor studium oder so losgeht. kannst auch noch ordentlich verdienen.

wie hier schon einige geschrieben haben sind 10eu nicht unrealistisch bei großen firmen. da fallen mir schon mindestens 2 ein.
dann kannst halt bis 18 nur in der ersten schicht arbeiten.
wenn du interesse hast sag ich dir per pm genau, wo du soviel bekommst.
an feiertagen kann man teils auch arbeiten. hab ich auch gemacht. z.b. wenn du nachtschicht hast, hast ja am tag trotzdem frei. arbeitest dann halt am feiertag von 0 bis 6 uhr und kassierst da mal eben 100% feiertagszuschlag + 25% nachtzuschlag oder so.
zur zeit siehts allerdings bei den betrieben schlecht aus mit ferienarbeit, wegen wirtschaftskrise.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24256

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 15:03:10    Titel:

Hm, wenn der ungelernte und unausgebildete Schüler schon 10€/h verlangen will, dann frage ich mich, was der Nutzer hier gegen Kommunismus hat... Wink

Einen Mindestlohn von 7,50€/h wird er sicherlich doch bestimmt ablehnen, weil ja nicht er das Geld bekommt. *g* Denn das wäre ja wieder kommunistisch. Wink


Cyrix
Akademikerlobby
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.09.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 - 15:04:25    Titel:

Unser Mindestlohn ist schon sehr niedrig angesetzt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Stipendium, Bafög, etc. trotz Eigenvermögen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 15 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum