Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kooperatives Studium finden.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kooperatives Studium finden.
 
Autor Nachricht
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2009 - 09:34:01    Titel: Kooperatives Studium finden.

Ich will nächstes Jahr Elektrotechnik studieren, da ich alleine wohne und das irgendwie finanzieren muss, will ich ein Kooperatives Studium machen. Allerdings ist es schwer Unternehmen zu finden die diese Anbieten, es gibt einnige die ein duales Studium anbieten, Studium und Ausbildung, das kommt für mich allerdings nicht in Frage weil ich schon genau die Ausbildung gemacht habe, die die meisten Unternehmen im dualen Studium anbieten.

Jetzt ist es allerdings schwer da viele Unternehmen zu finden, die dies anbieten. Hat da jemand einen Tipp, speziell in Hessen. Wie habt ihr Unternhemen gefunden, die das anbieten?
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5740
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2009 - 11:11:59    Titel:

Duale Studiengänge sind vornehmlich auf Ausbildung plus Studium ausgerichtet aber eine Ausbildung ist in den seltensten Fällen zwingend! Da die einzelnen Hochschulen bzw. Berufsakademien mit der Ausbildung an sich nichts am Hut haben (das ist eine betriebliche Sache mit den Kammern), nehmen diese für die dualen Studiengänge auch bereits ausgebildete Leute auf. Es gibt auch einige Unternehmen, die nur Leute nach der Ausbildung schicken.

Aus Deinem Text ergibt sich hier allerdings ein Problem oder sogar zwei.

1.) Die Unternehmen selbst verbinden das zwingend mit einer Ausbildung wenn sie die "Stelle" ausschreiben.
2.) Die Unternehmen, die dual auch post-Ausbildung studieren lassen, schreiben diese Stellen nicht aus, sondern vergeben sie an verdienten Führungskräftenachwuchs aus dem eigenen Haus.

Wenn Dein Arbeitgeber Dir also nicht ein duales Studium zugesteht, dann wird es schwierig einen anderen davon zu überzeugen, neu einzusteigen und dual studieren zu dürfen.
Allerdings ist das nicht unmöglich. Ich würde mich einfach bei den Unternehmen bewerben, die auch ausbilden und den Vorteil von Dir - dass Du anders eingesetzt werden kannst während der Praxisphasen - herausheben. Vielleicht lässt sich einer darauf ein. Man weiß es ja nicht.

Ansonsten kann ich Dir eigentlich nur empfehlen ein Fernstudium zu machen, welches den Arbeitgeber und die Arbeitszeiten nur minimal tangiert (z.B. über die Wilhelm-Büchner-Hochschule, FernUni Hagen, Fern-FH Hamburg). Das "billigste" davon dürfte die FernUni (Informations- und Kommunikationstechnik - BSc) sein.

Grüße,
Gozo
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2009 - 11:42:58    Titel:

Zu 2. viele Unternehmen schreiben das aus, die Unternehmen suchen Ingenieure, am liebsten mit Praxiserfahrung, und dieses klassische duale Studium finde ich bei Elektrotechnik an jeder Ecke. Will ich aber nicht, weil ich ja schon eine Ausbildung habe.

Deshalb dieses Kooperative Studium, ich geh an einer Uni meiner Wahl studieren und in den Semesterferien arbeite ich im Betrieb und bekomm dafür jeden Monat ein Gehalt.

Ausschreibungen dafür sehen so aus:

Zitat:
Kooperatives Studium

Unsere Bedingungen:

* Sie haben die Voraussetzungen für das Studium erfüllt und einen Notendurchschnitt von mindestens 2,5 erreicht.
* Sie schließen mit uns einen Kooperationsvertrag ab.
* Neben den Vorlesungen arbeiten Sie während dem laufenden Semester bzw. in der vorlesungsfreien Zeit ca. 580 Stunden pro Jahr in unserem Unternehmen.

Ihre Vorteile:

* Sie können die theoretischen Kenntnisse Schritt für Schritt in die Praxis umsetzen und erhalten umgekehrt durch die Praxis ein besseres Verständnis für die Theorie.
* Sie werden von Beginn an in das Unternehmen integriert.
* Sie erhalten monatlich eine feste Vergütung.

Studiengänge:

* Betriebswirtschaft
* Elektrotechnik
* Maschinenbau
* Wirtschaftsingenieurwesen
* Werkstoffwissenschaften
* Praktische Informatik


Nur sind Firmen die das Anbieten noch sehr selten und deshalb schwer zu finden, wenn ich Firmen anschreibe, die ein duales Studium anbieten ob auch ein Kooperatives möglich wäre, sind diese meistens total Ahnungslos.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5740
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2009 - 12:07:50    Titel:

nAim hat folgendes geschrieben:
Zu 2. viele Unternehmen schreiben das aus, die Unternehmen suchen Ingenieure, am liebsten mit Praxiserfahrung, und dieses klassische duale Studium finde ich bei Elektrotechnik an jeder Ecke. Will ich aber nicht, weil ich ja schon eine Ausbildung habe.

Wenn das so viele sind, wo liegt dann Dein Problem? Abgesehen davon, dass es solche Kooperationen auch im klassischen dualen System gibt.

Zitat:
Deshalb dieses Kooperative Studium, ich geh an einer Uni meiner Wahl studieren und in den Semesterferien arbeite ich im Betrieb und bekomm dafür jeden Monat ein Gehalt.

Ähm...da sei mal vorsichtig. Das ist eigentlich keine wirkliche Kooperation zwischen Praxis und Theorie. Meist oder auch früher nannte man das schlicht "Werksstudententum" oder "Werksstudium". Gibt es post-Ausbildung bei vielen Unternehmen, nur nennen es nicht alle "Kooperatives Studium", weil dieses meines und anderer Leuts Meinung falsche Assoziationen weckt. Denn zwischen Unternehmen und Hochschule gibt es sehr häufig keine Kooperation im eigentlichen Sinne.

Zitat:
Nur sind Firmen die das Anbieten noch sehr selten und deshalb schwer zu finden, wenn ich Firmen anschreibe, die ein duales Studium anbieten ob auch ein Kooperatives möglich wäre, sind diese meistens total Ahnungslos.
Selten ist das nicht.
Frag mal nach einer Stelle als Werksstudent. Damit können bestimmt mehr Leute etwas anfangen. Das ist zwar dann auch durchaus etwas anders gelagert aber das kann man mit denen absprechen.
Allerdings kann es anders schwierig werden - Zum einen werden zunehmend Werksstudentenstellen durch berufsbegleitende Studenten ersetzt oder Praktikanten, zum Anderen bevorzugen die Unternehmen meist Studenten, die zumindest schon einmal zwei oder drei Semester etwas gemacht haben (was bei einer vorherigen Ausbildung bestimmt nicht so ins Gewicht fällt) und große Arbeitgeber bevorzugen vor allem ehem. hauseigene Azubis.

Die Spielwiese "Werksstudium" oder wie Du es nennst "kooperatives Studium" ist allerdings sehr weit. Das geht von monatlichem "Gehalt" im Sinne eines Stipendiums bis hin zu Bezahlung auf Stundenbasist oder nur für die Zeit (monatlich, wöchentlich) die tatsächlich gearbeitet wurde. Dann sogar teilweise nach "normalen" Tarif. Arbeitszeiten von "nur" Semesterferien bis hin zu einer Art Teilzeitjob im Semester und Vollzeit in den Ferien. Es gibt Vereinbarungen durch verschiedene Abteilungen zu gehen oder sich auf einer Stelle zu etablieren. Von Postverteilen bis hin zu anspruchsvollen Aufgaben.

Programme oder eingefahrene Varianten wie es in berufsbegleitenden Studiengängen gibt (prä- oder post-Ausbildung) gibt es dabei nicht. Nicht selten sind es Einzelverträge.

Vielleicht hilft das etwas weiter.

Grüße,
Gozo
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 - 09:37:27    Titel:

www.ausbildung-plus.de

Hätteste über die Suche hier schon mehrfach in Posts von mir, z.B., gefunden.

Kannst auch bei www.studieren.de suchen und gibst halt kooperativ oder dual oder verbund als suchbegriffe zu deinem Studiengang mit ein.

Bsp.: Maschinenbau

"Maschinenbau dual", "Maschinenbau kooperativ", "Maschinenbau verbund"

Dann musste eben durch die Treffer gucken. die erst genannte Seite ist aber effektiver.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kooperatives Studium finden.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum