Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gehalt nach dem Studium
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Gehalt nach dem Studium
 
Autor Nachricht
lepper
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 417

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2009 - 19:51:40    Titel:

Klunki hat folgendes geschrieben:
lepper hat folgendes geschrieben:

Das habe ich nirgends behauptet. Ich habe nur gesagt, dass min. eine Firma gibt, wo man offiziell das Bier trinken darf.

Ja, wenn das so ist, dann antworte doch endlich mal auf die hier häufig gestellte Frage: Was passiert im Schadensfall?

ich habe mich auch schon öfter gefragt warum sowas überhaupt geduldet wird. Es gab schon zwischenfälle (wie Streit etc. ) auf dem fließband und trotzdem wurde Bierkonsum nicht verboten...
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1863
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2009 - 20:49:31    Titel:

Klunki, ich kann Dir sagen was in einem Schadensfall passiert. Die Versicherung wird höchstwahrscheinlich von jeglichen Schadensforderungen seitens der Unternehmen zurücktreten, da die Auswirkungen von Alkoholkonsum mehr als einleuchtend sind. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht wie das sonst rechtlich haltbar wäre, aber vielleicht erbarmt sich ja der ein- oder andere Jurist in diesem Forum.

Es mag ja durchaus sein, das es Zweigstellen gibt, wo Alkohol getrunken werden darf, da ich das aber im Falle der BMW-Werke sehr in Frage stelle, habe ich es mir zur Aufgabe gemacht da mal nachzuforschen.

Wie gesagt, es regt sich niemand darüber auf, das hier und da mal ein Fläschchen Bier getrunken wird, sondern darüber, wie sehr dies Verbindung gebracht wird mit Schichtarbeitern und einem übermäßigen Konsum bzw. regelmäßigen Saufgelagen am Arbeitsplatz, wo sich die Bierkisten hinter der Maschine türmen.

Gruß
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1863
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2009 - 20:52:52    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
bei denen während einer sechs- bis achtstündigen Schicht der Konsum von etwa eineinhalb Flaschen zum Ausgleich des Mineralien- und Elektrolythaushaltes erlaubt war.


Dagegen spricht ja auch nichts, es geht mir darum, das m. E. n. falsche Bild vom saufenden Arbeiter totzukriegen.

Gruß
lepper
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 417

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 10:25:44    Titel:

Accounting hat folgendes geschrieben:
Der Kündiungsschutz gilt für alle Unternehmen mit mind. 10 Mitarbeitern/Arbeitnehmern, das dürften dann auch KMU betreffen.

aber nicht erweiterte Kündigungsschutz.
Accounting hat folgendes geschrieben:
Gewerkschaften und Betriebsräte sind kein Luxus, den sich Unternehmen leisten, sondern Rechte der Arbeitnehmer.

Ja, dann warum Firmen wie Infineon sind aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten.??
http://www.igmetall-itk.de/index.php?article_id=1051
Also doch Luxus....
Accounting hat folgendes geschrieben:
Die meisten KMU werden in den Verbänden organisiert sein, da dies meist billiger ist, als das halten einer eigenen Rechtsabteilung, denn spezialisierte Rechtsberatung ist eine Aufgabe des Verbandes.

Ja, dan was ist mit Firmen wie SAP, Infineon, Vector-Informatik oder MB-Tech...und und und, die alle habe doch keine Tarifen, warum denn? Zeig mir eine Firma von der Größe 5-50 Arbeiter, die IG-Metall Tarifen anbietet? Ist doch klar, dass die kleinen Firmen keine Tariflöhne zahlen können. Mei, wo lebst du??
Accounting hat folgendes geschrieben:
Abfindungen sind nicht an Tarife gekoppelt, sondern gesetzlich geregelt.

Ja ja...eine kleine Firma wird schon eine Abfindung in Höhe von 200000 EUR zahlen.

Es besteht grundsätzlich, von den folgenden Ausnahmen abgesehen, kein Anspruch auf Abfindung im deutschen Arbeitsrecht.
In Deutschland werden Abfindungen gezahlt aufgrund (http://de.wikipedia.org/wiki/Abfindung_im_Arbeitsrecht)
1. außergerichtlichen oder gerichtlichen (freiwilligen) Vergleichs über die Wirksamkeit einer Kündigung
2. der gesetzlichen Neuregelung des § 1a KSchG
3. Auflösungsurteils des Arbeitsgerichts wegen Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses gem. §§ 9, 10 KschG
4. Tarifvertrags oder eines Sozialplans (regelmäßig bei Massenentlassungen)
5. gerichtlichen Urteils wegen Ansprüchen eines Arbeitnehmers auf Nachteilsausgleich.
Accounting hat folgendes geschrieben:
Ich habe bisher in einem 20 Mann Betrieb und in einem 10.000 MA starken Unternehmen gearbeitet.

Na und, ich auch.
Accounting hat folgendes geschrieben:
Btw.: Weißt du überhaupt was ein Konzern ist? Bei deinen Aussagen könnte man meinen, du weißt es nicht.

Womit hat das jetzt zu tun?
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 12:27:42    Titel:

lepper hat folgendes geschrieben:
Accounting hat folgendes geschrieben:
Gewerkschaften und Betriebsräte sind kein Luxus, den sich Unternehmen leisten, sondern Rechte der Arbeitnehmer.

Ja, dann warum Firmen wie Infineon sind aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten.??


Arbeitgeberverband == Gewerkschaft/Betriebsrat? Das ist mit Abstand das Beste, was ich hier je gelesen hab! Laughing
lepper
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 417

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 12:35:05    Titel:

Smutje hat folgendes geschrieben:
Arbeitgeberverband == Gewerkschaft/Betriebsrat? Das ist mit Abstand das Beste, was ich hier je gelesen hab! Laughing

Mein Fehler Embarassed
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 14:06:54    Titel:

Und ich erzähle jetzt, daß ich bereits fristlose Entlassungen bei Schichtarbeitern wegen Alkohol am Arbeitsplatz in meinem Ausbildungsbetrieb erlebt habe, Alkohol ist dort strengstens verboten und das dürfte für alle Produktions- und verwandte Bereiche in der chemischen Industrie gelten! Und wenn hier von Flaschen in Betrieben gesprochen wird, ja die habe ich während meiner Ausbildungszeit auch gesehen! In den Verwaltungs- und Führungsetagen, da findet man eigentlich in jedem 2. Büro ein Schnaps- und Sektdepot, wo BWLler und Ings sitzen, da wurde zum Teil wirklich gesoffen, da habe ich die Leute erlebt, die oft nur noch ins Telefon gelallt haben, in den Vertriebs- und Planungsabteilungen, in Rechnungswesen und Buchhltung, da gab es etliche Leute, wo jeder wußte, daß sie ein Problem hatten, bei denen wurde aber noch keiner fristlos abserviert! Die Welt ist vielschichtiger und bunter als man meinen mag......
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2097
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 14:13:43    Titel:

Bei uns auf Nachtschicht haben alle gesoffen... Unter drei Bier lief da ja mal garnichts. Cool
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1863
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 14:23:44    Titel:

Confused ... Smile ... Laughing

Wie sehr ich dieses Forum liebe, es versüßt mir doch glatt jeden Sonntag, egal wie langweilig er auch sein mag. Hier ist das Weltbild noch so verdammt einseitig - aber mit Sicherheit nicht der Einfachheit zuliebe.

Gruß
Otscho
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 1429

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 14:29:16    Titel:

Zum Thema Alkohol:
Ist bei uns komplett verboten. Es gibt sogar Taschenkontrollen und eine sofortige Abmahnung, wenn etwas gefunden wird, man muss es noch nicht mal getrunken haben. Gibt einen ganzen Katalog bei uns, wie mit Alkohol am Arbeitsplatz umgegangen wird, inkl. Untersuchung beim Betriebsarzt, verordneter Entziehung bei Alkoholismus und Zeitablauf der Wiedereingliederung, etc.
Wenn man mal eine Flasche Sekt mitbringen will, weil man z.B. auf einen Runden Geburtstag anstoßen möchte, so muss man das vom Chef genehmigen lassen, dann ist es ok.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Gehalt nach dem Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Seite 20 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum