Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

§ 306d StGB!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> § 306d StGB!
 
Autor Nachricht
zuzanna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 13:21:06    Titel: § 306d StGB!

Ich habe eine Frage zu § 306 d Abs. 1 3 Variante.
Es handelt sich um einen Fall...

Im ehemaligen Festsaal stellt M einen mit Brandbeschleuniger gefüllten Kanister unmittelbar unterhalb der Fenstergardinen auf. In die Kanisteröffnung steckt er den Glühdraht eines Zeitzünders, der von einer Taschenlampenbatterie Strom erhält. M stellt die Uhr des Zeitzünders auf eine Verzögerung von 30 Minuten ein. Auf dem Weg zurück zum Auto kommt ihm plötzlich der Gedanke, dass der Zeitzünder nicht funktioniert, weil er vergessen hat die alte Taschenlampenbatterie gegen eine solche auszutauschen, die genügend Spannung hat. M beschließt daher von der nächstgelegenen Tankstelle eine neue Batterie zu holen. Beim Auto angekommen, sieht M jedoch ein, dass es einfach nicht sein sollte und lässt daraufhin seinen Plan, das Gutshaus in Brand zu setzen, fallen und fährt nach Hause. 30 Minuten nachdem M das Haus verlassen hat, entflammt der Zeitzünder doch den Brandbeschleuniger. Alsbald stehen die Gardinen und der Raum in Flammen. Durch die Rauchentwicklung alarmiert, trifft wenig später die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde am Brandort ein. Um nach eventuell durch den Brand gefährdeten Personen zu suchen, betritt der Feuerwehrmann J das inzwischen komplett in Brand stehende Gutshaus. Auf Grund herabstürzender Gebäudeteile wird der J eingeklemmt und stirbt auf Grund der Verbrennungen in dem Gutshaus.


meine Frage ist nun wie ich hier die Fahrlässigkeit im Bezug auf die Gefahr (§ 306 d Abs. 1 3 Variante) prüfen soll.Mir ist das Schema noch nicht ganz einleuchtend.
Ich habe es erstmal so versucht:

I. Tatbestand
1. Tatobjekt: Gebäude
2. Tathandlung: in Brand setzen
3. Taterfolg: konkrete Gefahr einer Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen
4. Gefahrverwirklichungszusammenhang
5. objektive Sorgfaltspflichtverletzung
a) objektive Vorhersehbarkeit
b) objektive Vermeidbarkeit
6. Vorsatz bezüglich Tatobjekt und Tathandlung
II. Rechtswidrigkeit
III. Schuld
1. allgemeine Schuldmerkmale
2. subjektive Sorgfaltspflichtverletzung
a) subjektive Vorhersehbarkeit
b) subjektive Vermeidbarkeit

Ist das Schema hier so richtig?
Ich habe leider Probleme bei der subjektive Vorhersehbarkeit und der Vermeidbarkeit.
M hat ja gedacht, dass der Zünder nicht losgeht und dass der Brand dann nicht entsteht und auch den Feuerwehrmann nicht gefährdet. Also ist es für ihn doch subjektiv nicht vorhersehbar und auch nicht vermeidbar, oder?
Aber wenn das so wäre, ist das ergebnis dann nicht komisch? Dann würde er ja bezüglich dem Feuerwehrmann nicht bestraft werden?
Vielleicht könnt ihr mir ja hier ein wenig weiter helfen.

Danke schon einmal im Voraus.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 15:02:22    Titel:

hmm ... Sag mal' was hast de eigentlich beim Vorsatzdelikt geschrieben?
zuzanna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 17:11:41    Titel:

[quote="hani125"]hmm ... Sag mal' was hast de eigentlich beim Vorsatzdelikt geschrieben?[/quote]


dass er im bezug auf die gefahr und die einer gesundheitsschädigung nicht vorsätzlich handelt, deswegen prüfe ich jetzt die fahrlässigkeit, aber dabei habe ich eben probleme... Sad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> § 306d StGB!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum