Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master oder MBA nach Bachelor!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Master oder MBA nach Bachelor!
 
Autor Nachricht
bwl22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 21:55:30    Titel: Master oder MBA nach Bachelor!

Tag Leute!

Derzeit studiere ich noch an der Wirtschaftsuni Wien. Ich mache derzeit meinen Bachelor in BWL. Jedoch möchte ich nachher die Wirtschaftsuni verlassen. Das Masterprogramm was mir bisher vorgestellt wurde, hat mich auch nicht zu 100% überzeugt und dauert mindestens zwei Jahre.

Nun möchte ich eigentlich keine Zeit mehr verlieren und deshalb ein 1 Jähriges MBA Studium absolvieren oder einen Master in BWL in einem Jahr. Zeit hätte ich den ganzen Tag, also Vollzeitstudium. Ferien würde ich meinetwegen auch keine machen.

Mir geht es nicht um den Master an sich, sondern ich möchte nachher promovieren in der Schweiz (oder in Deutschland). Jedoch habe ich gehört das in St Gallen eine Promotion in einem Jahr (Vollzeit) möglich ist.

Geld für ein MBA Studium oder Master wäre auch vorhanden.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Rolling Eyes
CarlosII
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.11.2008
Beiträge: 558

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 23:06:29    Titel:

Ein MBA macht schon mit BWL Bachelor wenig Sinn, und wenn du promovieren willst schon gar nicht, da ein MBA nicht den Sinn hat, auf eine Promotion vorzubereiten. Ensprechend kommt nur ein normaler Master in Betracht.
bwl22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 23:10:37    Titel: hehe

Hey,

Ja da hab ich auch schon von einigen Universitäten 1 jährige Programme gesehen. Kann man mit einem MBA promovieren?

mfg
Argi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 1404

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 - 23:34:41    Titel: Re: hehe

bwl22 hat folgendes geschrieben:
Hey,

Ja da hab ich auch schon von einigen Universitäten 1 jährige Programme gesehen. Kann man mit einem MBA promovieren?

mfg


Kann sein, dass ich mich täusche, aber kann es sein, dass deine Antwort absolut überhaupt keinen Bezug zum vorhergehenden Beitrag hat? Bitte um Erläuterung!
erdbeere_
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 1357

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2009 - 08:05:21    Titel: Re: hehe

bwl22 hat folgendes geschrieben:
Hey,

Ja da hab ich auch schon von einigen Universitäten 1 jährige Programme gesehen. Kann man mit einem MBA promovieren?

mfg

haengt vom land ab - in GB wird man auch mit bachelor mitunter in promotionsprogramme aufgenommen, laender die einen master verlangen werden dich mit deinem MBA nicht nehmen, denn ein MBA ist nicht wissenschaftlich, sondern praktisch ausgelegt. macht auch nach einem bachelorstudium direkt keinen sinn, eigentlich sollte man erstmal mind. 2-3 jahre berufserfahrung sammeln, um ueberhaupt was mit einem MBA anfangen zu koennen.

was das thema promotion in einem jahr angeht: naja, sowas geht bei den medizinern, in allen anderen bereichen muss man mind. 3 jahre rechnen (und das ist schon superschnell, der durchschnitt liegt wohl bei 4-5 jahren). alles andere ist keine echte promotion oder einfach nur titelkauf.
Don'tStepOnMyJays
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 680

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2009 - 10:56:21    Titel:

also eine promotion in einem jahr wird nicht einmal in st gallen funktionieren..
bwl22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2009 - 12:48:34    Titel:

Hey,

Ja also bis vor kurzem konnte man in Österreich das Doktorat in Jus und BWL noch in zwei Jahren machen.

In Jus sogar in einem wenn man es Vollzeit gemacht hat.


4-5 Jahre wäre dann eher ein technisches Studium. Ich mach das ja Vollzeit das Doktorat und sonst nichts daneben. Ein Freund von mir hat das Doktorat in Chemie gemacht und musste nebenher die ganze Woche auf der Uni arbeiten der hat vier Jahre gebraucht.

Ja Berufserfahrung hab ich eh bin seit drei Jahren selbständig neben dem Studium. Ich möchte einfach so schnell wie möglich zum Doktorat kommen.

Kennt wer Mastergänge in Deutschland die nur 1 Jahr dauern und empfehlendwert sind?

mfg
erdbeere_
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 1357

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2009 - 21:22:34    Titel:

äh, der doktor in 3-4 jahren IST VOLLZEIT! wer das neben der arbeit macht, braucht 7 jahre oder länger .... klar ist man oft an der uni angestellt und hilft dem prof bei vorlesungen und projekten, trotzdem arbeitet man ständig an der diss. eine uni, die eine promotion unter 3 jahren anbietet ist nicht seriös (mediziner ausgenommen).
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5740
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2009 - 22:37:02    Titel: Re: Master oder MBA nach Bachelor!

bwl22 hat folgendes geschrieben:
Tag Leute!

Derzeit studiere ich noch an der Wirtschaftsuni Wien. Ich mache derzeit meinen Bachelor in BWL. Jedoch möchte ich nachher die Wirtschaftsuni verlassen. Das Masterprogramm was mir bisher vorgestellt wurde, hat mich auch nicht zu 100% überzeugt und dauert mindestens zwei Jahre.

Nun möchte ich eigentlich keine Zeit mehr verlieren und deshalb ein 1 Jähriges MBA Studium absolvieren oder einen Master in BWL in einem Jahr.

Gibt es viele. So sind z.B. in England einjährige Programme nicht unverbreitet wobei die Tendenz auch dort zu den 18-24 Monaten gehen. Einige der weltweit besten MBA Programme (z.B. Insead odre MIT Sloan) sind auf 10 bzw. 12 Monate ausgelegt.

Allerdings würde ich es mir schon überlegen ob ein 12-Monatsprogramm wirklich immer Vorteile bietet. Ich würde eher nach einem guten (aus persönlicher Sicht) Programm suchen und nicht so sehr auf die Zeit achten.

Zitat:

Mir geht es nicht um den Master an sich, sondern ich möchte nachher promovieren in der Schweiz (oder in Deutschland). Jedoch habe ich gehört das in St Gallen eine Promotion in einem Jahr (Vollzeit) möglich ist.

Wenn Du eine Promotion anstrebst, dann solltest Du, besonders für Deutschland, einen MBA wählen, der durchaus Rang und Namen hat. Der MBA ist eine praxisorientierte Managementausbildung und kein übertriebend wissenschaftliches Studium, welches Dir für eine Promotion hilft. Auch aus diesem Grund würde ich tendentiell eher nach 18-24 Monatsprogrammen Ausschau halten, auch wenn ein MBA prinzipiell zur Promotion berechtigt, so hast Du mit einem 0815-MBA eher Schwierigkeiten.

Das mit der HSG halte ich allerdings für ein Gerücht. Eine "normale" Promotion an einer angeseheneren Uni international oder in D grds. dauert in BWL in aller Rege mind. 3 Jahre (Vollzeit). Zwei wären schon sehr schnell. Es gibt allerdings Promotionsprogramme (z.B. TiasNimbas), die auch nebenberuflich auf 4-5 Jahre ausgelegt sind. Unterschätzen würde ich diese aber nicht.

erbeere_ hat folgendes geschrieben:
äh, der doktor in 3-4 jahren IST VOLLZEIT! wer das neben der arbeit macht, braucht 7 jahre oder länger .... klar ist man oft an der uni angestellt und hilft dem prof bei vorlesungen und projekten, trotzdem arbeitet man ständig an der diss. eine uni, die eine promotion unter 3 jahren anbietet ist nicht seriös (mediziner ausgenommen).

Die Aussage ist allerdings nicht so ohne weiteres stehen zu lassen. Drei Jahre für BWL gelten wie gesagt in D als Mindestzeit, vier oder fünf Jahre sind nicht selten. Nebenberufliche Promotionen - sog. externe Promotionen - dauern allerdings nicht zwangsläufig länger. Denn während die meisten Vollzeitdoktoranden sich in ihrer Arbeitszeit fast vollständig ihrem Prof, Lehrstuhl, Uni verpflichten, so konzentrieren sich die externen vor allem in der Freizeit auf die Promotion. Der Unterschied ist dann nicht mehr so extrem. Kenne einige die extern an Unis wie Mannheim, München, Frankfurt in drei bis fünf Jahren promovierten. Es gibt auch nebenberufliche Programme, die speziell auf (meist) vier Jahre ausgelegt sind - wobei da auch fünf nicht selten sind.

Interessanterweise kenne ich keinen, der extern seinen Doktor erworben hat, der wirklich mehr als 6 Jahre brauchte - aber drei Leute, die Vollzeit 7 - 10 Jahre brauchten. (allerdings - die Abbruchquote bei externen Promotionen ist exorbitant hoch! Da ist ein Fernmaster oder Fernstudium ziemlicher Dreck gegen.


Grüße,
Gozo
bwl22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2009 - 00:00:59    Titel:

Hey!

Danke mal für eure Antworten. Also in Rechtswissenschaft braucht man 1-2 Jahre in der Regel, ich kenne genug Leute in Österreich die das ohne Probleme geschafft haben. Weiß nicht was du da vier Jahre lang machen willst, neue Gesetze erfinden? Klingt für mich wenig überzeugend.

Nein ich möchte in der Schweiz promovieren da ich da Leute kenne, die Zeit gespart haben. Auf unserer Uni gabs auch genug Leute damals im alten Doktorat die zwei Jahre gebraucht haben. Mag sein das es in Deutschland anders ist aber ich bin ja international flexibel.

mfg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Master oder MBA nach Bachelor!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum