Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

VWA Diplom -> Avans BBA -> Master?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> VWA Diplom -> Avans BBA -> Master?
 
Autor Nachricht
malib
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2009 - 20:40:46    Titel: VWA Diplom -> Avans BBA -> Master?

Hallo,

nachdem ich nun Stundenlang das Internet und dieses Forum nach Antworten durchforstet habe, eine präzise Frage:

Gibt es hier jemanden der sich mit dem Bachelor of BA der Avans Hogeschool bei einer "normalen" Vollzeit-Uni in Deutschland erfolgreich für ein Masterstudium beworben hat? Und falls ja, wo?

Zur Situation:
- Habe Abitur gemacht
- Habe den VWA-Betriebswirt abgeschlossen
- möchte nun den Bachelor of Business Administration machen (2 Semester)
- anschließend würde ich gerne ohne ein teures Abendschul- oder Fernstudium an z.Bsp. der TU-Dresden oder Uni Leipzig einen deutschen/englischen Master machen.

Ich weiß bereits das dies immer von den jeweiligen Unis abhängig ist, aber generell möchte ich mal wissen ob dies überhaupt schonmal jemand versucht hat. Alle scheinen ja nur über den Weg der FOM, Steinbeis, ect. zu gehen.

vielen dank schonmal,
martin
rz100k
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 11:11:58    Titel:

Ich kann nur eiens sagen das die Avans akkreditiert ist. Ich persönlich würde den Bachelor an einer Nichtdeutschen Einrichtung bevorzugen.

Warum? Die Deutschen Fhs und Unis sind m. E. noch nicht so weit. Dies wird auch durch verschiedene Aussagen bestätigt, so weiss ich das ein grosses bekanntes Pharmaunternehmen in der Schweiz Deutsche Bachelor Abschlüsse belächelt und auch keinen Hehl daraus macht das sie diese als "wertlos" ansehen, ganz einfach da wir in Deutschland noch nicht soweit sind.

Siehe auch Zitat aus der Süddeutschen: Versuchskaninchen. Immer wieder fällt dieses Wort, wenn Bachelor-Studenten über ihre Lage berichten. Noch immer läuft es an vielen Hochschulen nicht rund, die Curricula in den neuen Studiengängen sind wie erste Tests in einer langen Versuchsreihe.
.ZioN
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 221

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 12:53:18    Titel:

mit nem BBA wirds schwer in nen uni master ohne umwege zu kommen.

hab selbst auf BBA an einer hogeschool studiert und das war einer der gründe, warum ich abgebrochen habe.
viele unis lassen dich erst gar nicht zu, oder verlangen nen 1jährigen premaster, schlichtweg aus dem grund, dass der BBA von ner hogeschool nicht genug ist, um direkt in den master einzusteigen.
malib
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 16:41:20    Titel:

Ich kann brandfrisch folgendes vermelden:

Wurde mit meinem Bachelor of Business Administration der Avans+ Breda (Niederlande) tatsächlich bei der Universität Leipzig als Masterstudent immatrikuliert. Allerdings war es aufgrund des Präzedenzfalls etwas umständlicher aber hat letztendlich geklappt.

Als Vorbildung hatte ich ein VWA-Diplom und danach den BBA als 2-Semestriger Aufbaustudiengang.

Lg,
Martin
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 16:51:16    Titel:

rz100k hat folgendes geschrieben:

Warum? Die Deutschen Fhs und Unis sind m. E. noch nicht so weit. Dies wird auch durch verschiedene Aussagen bestätigt, so weiss ich das ein grosses bekanntes Pharmaunternehmen in der Schweiz Deutsche Bachelor Abschlüsse belächelt und auch keinen Hehl daraus macht das sie diese als "wertlos" ansehen, ganz einfach da wir in Deutschland noch nicht soweit sind.


Das würde ich nicht so pauschalisieren. Ich kenne einige FHs, die aus einem 9- oder 8-semestrigen Diplom einfach den Bachelor gemacht haben. Von zwei Praxissemestern wurde eins gestrichen und ein Semester auf die restlichen verteilt. Wertlos kann das also nicht sein..
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1708

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 18:56:05    Titel:

Ich will zwar nicht schon wieder endlose Diskussion beginnen aber für gewöhnlich haben die Unis (soweit ich das beobachten durfte) das Diplom Grundstudium + paar Hauptstudiumsfächer als Bachelor "definiert". An sich gab es also keine inhaltliche Neuorientierung. Man hat das ganze nur anders verpackt, struktuiert und Prüfungsordnung dementsprechend angepasst. Fertig. Von dem her verstehe ich die Argumentation nicht, dass die Unis noch nicht soweit wären. Sind ja schließlich die gleichen Vorlesungen.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 20:22:15    Titel:

sidi hat folgendes geschrieben:
Ich will zwar nicht schon wieder endlose Diskussion beginnen aber für gewöhnlich haben die Unis (soweit ich das beobachten durfte) das Diplom Grundstudium + paar Hauptstudiumsfächer als Bachelor "definiert". An sich gab es also keine inhaltliche Neuorientierung. Man hat das ganze nur anders verpackt, struktuiert und Prüfungsordnung dementsprechend angepasst. Fertig. Von dem her verstehe ich die Argumentation nicht, dass die Unis noch nicht soweit wären. Sind ja schließlich die gleichen Vorlesungen.


Es wurde vom Bachelor gesprochen und wenn gesagt wird, dass der nicht mit dem Diplom vergleichbar ist, weil nur das Grundstudium und "ein paar" Veranstaltungen aus dem Hauptstudium den Bachelor ausmachen, dann ist das für mich verständlich. Dann wäre an den von dir beobachteten Unis EHER der Master mit dem Uni Diplom vergleichbar.

Allerdings kann ich dieses Bild an vielen FHs nicht bestätigen, da wurde häufig bloß die Zahl der Praxissemester von 2 auf 1 reduziert und der Stoff eines Semester auf die übrigen verteilt (Diplom 8/9 - 2 = 6/7 Bachelor).
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1708

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2010 - 20:53:41    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
sidi hat folgendes geschrieben:
Ich will zwar nicht schon wieder endlose Diskussion beginnen aber für gewöhnlich haben die Unis (soweit ich das beobachten durfte) das Diplom Grundstudium + paar Hauptstudiumsfächer als Bachelor "definiert". An sich gab es also keine inhaltliche Neuorientierung. Man hat das ganze nur anders verpackt, struktuiert und Prüfungsordnung dementsprechend angepasst. Fertig. Von dem her verstehe ich die Argumentation nicht, dass die Unis noch nicht soweit wären. Sind ja schließlich die gleichen Vorlesungen.


Es wurde vom Bachelor gesprochen und wenn gesagt wird, dass der nicht mit dem Diplom vergleichbar ist, weil nur das Grundstudium und "ein paar" Veranstaltungen aus dem Hauptstudium den Bachelor ausmachen, dann ist das für mich verständlich. Dann wäre an den von dir beobachteten Unis EHER der Master mit dem Uni Diplom vergleichbar.


Ja, so ist es.

konstantin87 hat folgendes geschrieben:

Allerdings kann ich dieses Bild an vielen FHs nicht bestätigen, da wurde häufig bloß die Zahl der Praxissemester von 2 auf 1 reduziert und der Stoff eines Semester auf die übrigen verteilt (Diplom 8/9 - 2 = 6/7 Bachelor).


Ja. Bei der BA (DHBW oder was auch immer...) haben sie aus dem Diplom-BA auch den Bachelor gemacht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> VWA Diplom -> Avans BBA -> Master?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum