Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Habe nur wenige Freunde und bin extrem schüchtern!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Habe nur wenige Freunde und bin extrem schüchtern!
 
Autor Nachricht
veggie91
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2009 - 00:03:20    Titel: Habe nur wenige Freunde und bin extrem schüchtern!

Hi,

ich bin jetzt 19 Jahre alt, gehe seit heute in die 13. Klasse und habe schon mein Leben lang das Problem, dass ich extrem schüchtern bin, vorallem im Kontakt mit Frauen, aber auch mit Männern.

Ich wurde seit der 1. Klasse "gemobbt" (mag dieses Wort nicht), das ging bis zur 10. Klasse extrem (ich war der Depp der kompletten Klasse, auch meine Parallelklassen kannten mich so, war echt der Horror auf der Schule)

Als ich dann meinen Abschluss hatte und schulisch weitermachte, ging es eigentlich mit dem Mobbing. Es wurde letztes Jahr zwar wieder ein bisschen schlimmer, aber ganz so schlimm wie es die 10 Jahre in der anderen Schule war, wurde es nie.

Von Klasse 1-10 waren sowohl körperliche als auch physische Gewalt im Spiel.

So konnte ich nie ein Selbstbewusstsein aufbauen. Warum ich die ganze Zeit von allen fertig gemacht wurde, weiß ich bis heute nicht. Ich vermute, dass es daran liegt, dass ich sehr schlecht gebaut bin (klein, dünn, hängende Schultern) und auch kaum Kraft habe, mich zu wehren.
Deshalb trainiere ich seit einem Jahr im Fitnesstuido. Hat auch schon gewisse Erfolge.

Das eigentliche Problem ist, dass ich extrem schlecht auf Leute zugehen kann. Alle Kontakte, die ich bisher hatte, sind von der anderen Seite ausgegangen.

Ich habe nur 4 Freunde, die ich wirklich Freunde nenen würde. Leider habe ich keine einzige weibliche Freundin.
So fiel es mir immer sehr schwer, Kontakt zu Mädchen aufzubauen. Das resultierte darin, dass ich bis vor 4 Monaten keine Freundin hatte - kein Kuss - kein Kuscheln - kein Sex.

Vor 5 Monaten habe ich dann meine Freundin kennengelernt und bin seit 4 Monaten mit ihr zusammen. (Für mich ist es immernoch rätselhaft, wie ich das nur geschafft habe... Bei ihr habe ich sogar den ersten Schritt gemacht)

Dadurch habe ich viel Kontakt mit anderen Mädchen, das Problem ist nur, dass ich mich nie wirklich traue, mit ihnen zu reden.
Am Wochenende habe ich es mal geschafft, mit 2 ein bisschen zu reden, über irgendwas unwichtiges halt. Immerhin!

Aber selbst, wenn Leute auf mich zugehen, kann ich kaum Kontakt aufbauen. Nur wenn ich merke, dass die Leute genauso unsicher sind wie ich, habe ich keine Probleme. Bei Leuten mit viel Selbstbewusstsein habe ich keine Chance, da fühle ich mich immer untergeordnet.

Ich habe auch Angst, vor einer großeren Gruppe zu reden. Selbst wenn es nur ein paar Freunde sind, die noch jemanden dabei haben. Sobald jemand dabei ist, den ich noch nicht so gut kenne, wird es problematisch.

Wenn ich aber mal vertraut mit Personen bin, geht auf einmal alles. Da werde ich dann fast schon übermütig und hyperaktiv.

In meiner Klasse bin ich leider auch nicht gerade beliebt (warum auch immer), darum traue ich mich nie, mich zu melden. Wenn ich es mir fest vornehme, bekomme ich richtig Herzklopfen und wenn ich mich dann wirklich melde, hört mir jeder an, wie aufgeregt ich bin. Peinlich!

Sehr schlimm sind also auch Referate für mich.

Hört sich vllt. alles lächerlich an, aber für mich ist es ein echtes Problem!

Wem geht/ging es auch so?
Was kann ich dagegen tun?

Ich will bald studieren (in einer Stadt 500km von hier), alles hinter mir lassen und ein neues Leben beginnen. Ein selbstbewusstes Leben, wo ich auch auf Leute zugehen kann!

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?
Vllt. auch Literatur?

MfG
Der Vegetarier
Nantas
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 20:47:43    Titel:

Nach deiner Beschreibung finde ich es ja wirklich rätselhaft aber auch bewunderswert, dass du jetzt eine Freundin hast!
Mich würde wirklich mal interessieren..Wie hast du das geschafft, wie hast du sie kennengelernt? (du musst nicht antworten wenn du nicht magst)

Ansonsten zu deinem Problem was du beschreibst mit dem Außenseiter sein und der Schüchternheit. Ich habe auch meine ganze Schulzeit über keinen Anschluss gefunden , war immer Außenseiter in der Klasse ,wurde auch gemobbt und war immer sehr schüchtern. Unter dieser Situation habe ich auch sehr gelitten besonders als ich so 14/15 Jahre alt war. Dann in der Oberstufe , als die Klassen aufgelöst wurden, hat sich die Situation auch nicht geändert, ich blieb Außenseiter, jedoch hatte das irgendwie keine so immense Bedeutung mehr für mich, mir war es irgendwie gleichgültig. Ich wollte die Schule fertig machen und nix mehr mit den anderen dann zu tuen haben.
Was meine Schüchternheit anging, die wurde mit den jahren irgendwie weniger. Ich habe nichts spezielles dagegen getan. Früher wurde oft über mich gelacht, wenn ich etwas vor der Klasse gesagt habe, darunter habe ich sehr gelitten. Später dann, als mir die anderen gleichgültig wurden, war es mir auch egal, ob sie über mich lachten oder nicht. Ich habe mich einfach gemeldet im Unterricht und habe mir gedacht "Die anderen sind mir scheißegal , was habe ich mit denen zu tuen!". dann habe ich mich auch immer öfter getraut, was zu sagen, meine Meinung zu vertreten vor allen usw.. Vor einer größeren Gruppe zu reden, also außerhalb der schule, das kann ich denke ich immer noch nicht so gut, weil ich einfach früher so schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Ich würde mir an deiner stelle nicht so große Sorgen machen, was an der Uni sein wird. Wenn du in neue Zusammenhänge kommst, wo dich niemand kennt, dann bemüh dich einfach auf andere zuzugehen und habe keine Angst, du musst dich einfach überwinden und vergiss die alten Geschichten von der Schule - so will ich es auch tun.

Freu dich, dass du ne Freundin gefunden hast, das ist doch schonmal ein großer Erfolg! Da wirst du es auch schaffen an der Universiät andere kennenzulernen. Mach dir nicht zu viele Gedanken. Du musst erstmal noch die Schule überstehen und dann fang ein neues Leben an (so denke ich zumindest, weil mich deine Erzählung von der Schulzeit so an meine schulzeit erinnert )

LG
Muh89
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2009
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2009 - 09:48:09    Titel:

ich würde auch, wie nantas geschrieben hat, auf die meinung anderer sch**** bzw. sie nicht achten, da du ja, wie du selber sagst, unbeliebt bist.

ich kenne das auch nur zu gut mit dem melden, bloß war das bei mir so, dass ich der einzige aus meiner schule war, der wegen nem kurs (spanisch-lk) an die nachbarschule musste, damit ich den besuchen kann.

jeder hat mich mit riesigen augen angeschaut, wenn ich irgendwas gesagt hab und nach einiger zeit hatte ich probleme mich zu melden.
aber dennoch habe ich es dann am ende geschafft, freunde in diesem kurs zu finden (lästereien über den lehrer sind der beste einstieg in ein gespräch mit anderen mitschülern Wink ).

ich finde es schon mal sehr gut, dass du dir vorgenommen hast in eine andere stadt zu ziehen. dadurch bist du gezwungen auf die leute zuzugehen um neue kontakte zu knüpfen. ich würde dir auch empfehlen, irgendeine tätigkeit in einem verein zu machen, dadurch hättest du schon mal ein gesprächsthema mit den anderen teilnehmern und es würde dir sicherlich um einiges leichter fallen mit ihnen zu reden.

versuch dieses komische bauchgefühl gezielt zu bekämpfen, welches auftaucht, wenn du dich meldest oder auf leute zugehst, indem du einfach all deinen mut zusammenreißt und das trotzdem machst. ich weiß, dass das nicht einfach ist, aber es führt kein anderer weg daran vorbei.


ich wünsch dir alles gute Very Happy
veggie91
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2009 - 14:12:46    Titel:

Hi, danke für die Antworten!

Zitat:
Mich würde wirklich mal interessieren..Wie hast du das geschafft, wie hast du sie kennengelernt? (du musst nicht antworten wenn du nicht magst)


Doch doch, gerne Wink
Es war auf einer Party. Ich bin mit einem Freund im Bus da hin gefahren, sie waren auch da. Der Freund kannte die beiden ausm Internet (noch nie real gesehen) und wollte von einer was. Irgendwie bin ich dann mit der anderen ins Gespräch gekommen, hab mich aber nicht getraut, sie nach ihrer Nummer zu fragen.

Eine Woche später hab ich mir dann gedacht, dass ich mir die Nummer einfach vom besagten Freund hole und sie dann anrufe. Hab mich aber nicht getraut, also hab ich ihr geschrieben.
Nach 2-3 Nachrichten hab ich mir dann gedacht "So schlimm kanns ja nicht werden" und hab sie angerufen.
Wir haben dann 3 Mal oder so telefoniert, uns 1 mal getroffen und sind dann 3 Wochen nach unserem Kennenlernen auf einer weiteren Party zusammengekommen.

Alles in allem war es irgendwie großes Glück, dass das geklappt hat.

Ich mache mir auch ernsthaft sorgen, dass ich keine neue mehr finde, wenn ich sie mal nichtmehr habe.

Ich muss auch sagen, dass meine Schüchternheit sich gebessert hat, aber immer noch extrem ist. Wenn ich merke, dass Leute nicht freundlich sind, ist es am schlimmsten. Dann traue ich mich garnicht, was zu sagen, sondern beschränke mich auf das Nötigste, weil ich Angst davor habe, irgend eine Antwort zu bekommen, die sich negativ auf mich bezieht.

Rede ich mit freundlichen Leuten, bei denen ich merke, dass sie nichts gegen mich haben, fällt es mir gleich viel leichter. Aber das ist auch nicht immer so. Wenn ich bei Frauen z.B. das Gefühl habe, dass sie sich durchaus was mit mir vorstellen könnten, bin ich gleich wieder aufgeregt und traue mich nichts.

Ich glaube, dass mein Hauptproblem meine EInstellung zu anderen ist.
Ich habe immer das Gefühl, dass alle gegen mich sind. Habe ständig das Gefühl, dass man mich anschaut und hintenrum über mich lästert.

Wenn ich hinter mir jemanden lachen höre, denke ich immer gleich, dass sie über mich lachen.

Um mein Selbstbewusstsein zu stärken, zwinge ich mich oft in unangenehme Situationen wie z.B. einen Anruf beim Arzt, zur Bank zu gehen und dort über irgendwelche Verträge fragen zu stellen, in Läden zu fragen, wo ich dies und das finde, usw.
Aber es reicht wohl noch nicht.

Ich würde auch sagen, dass ich ohne meine Schüchternheit bestimmt 1-2 Punkte in jedem Fach besser wäre und durchaus eine Chance auf ein 1,2 oder 1,3 Abitur hätte.
Momentan hänge ich bei 11 Punkten rum, was einer 2 entspricht. Das liegt aber auch daran, dass ich in jedem Fach durch meine mündliche Note heruntergezogen werde. Mindestens um 1 oder 2 Punkte.

Bemerkenswert finde ich auch, dass ich die Probleme mit dem Melden nicht in Französisch oder Englisch habe, sondern ausschließlich in Fächern, in denen wir deutsch reden. Also alle anderen Fächer.

Das liegt daran, dass ich der einzige in der Klasse bin, der einen starken Dialekt spricht und deswegen auch des öfteren "Bauer" genannt werde. Die anderen zwingen sich alle zu Hochdeutsch, auch wenn es sich bei vielen einfach nur lächerlich anhört.

Ich muss es JETZT in den Griff bekommen, um noch das beste daraus machen!

Momentan zieht auch mein Körper mein Selbstbewusstsein herunter.
Ich bin schlecht gebaut (schmal und klein), habe hängende Schultern, was einfach nur scheiße aussieht. Ich sehe so klein und hilflos aus, deshalb gehen die auch alle auf mich, so denke ich mir das zumindest.
Ich bin jetzt seit 5 Monaten im Fitnesstudio und trainiere, aber an meiner Breite tut sich nicht wirklich was. Aber das soll jetzt nicht das Thema werden.

Ich würde mich über weitere Tipps und Ratschläge riesig freuen!

MfG
DerVegetarier
sonnenglück
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.08.2009
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2009 - 19:31:26    Titel:

Zitat:
Mindestens um 1 oder 2 Punkte.

Freu dich,bei mir in der Stufe war ein Junge, der durch seine Schüchternheit nur mündliche Noten im 4er Bereich bekommen hat, so schlimm kann es also bei dir nicht sein.
Außerdem, entweder du kommst irgendwann aus dem Quark oder nunmal nicht. Nicht jeder Mensch kann eben selbtbewusst und offen sein, es gibt eben auch die STilleren. Und da ist doch auch überhaupt nichts Verwerfliches dran. Ich denke, dasganze wird nur immer schlimmer, wenn man sich selbst zwingen will, anders zu sein, als man ist... Es kostet sehr viel Kraft, sich immer zu verstellen, obwohl man sich vlt in der einen oder anderen Situation sehr unwohl fühlt...
Hewp
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2008
Beiträge: 449

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2009 - 22:02:44    Titel: Re: Habe nur wenige Freunde und bin extrem schüchtern!

veggie91 hat folgendes geschrieben:

Aber selbst, wenn Leute auf mich zugehen, kann ich kaum Kontakt aufbauen. Nur wenn ich merke, dass die Leute genauso unsicher sind wie ich, habe ich keine Probleme. Bei Leuten mit viel Selbstbewusstsein habe ich keine Chance, da fühle ich mich immer untergeordnet.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?
Vllt. auch Literatur?

MfG
Der Vegetarier


Gerade das, was du in diesem Absatz beschreibst klingt nach klassischer Selbst-Abwertung.

Sobald jemand mehr Selbstbewusstsein ausstrahlt und selbstbewusst über Erfolge spricht (was selbstbewusste Menschen ja meistens gerne tun) läuft ein Programm ab, das sagt "oh, der Andere ist besser - ich bin schlechter, Hilfe!!" - im schlimmsten Fall geht es mit der Selbst-Abwertung so weit, dass man neben einem sehr selbstbewussten Menschen denkt: "Mensch, ich bekomme ja eh nichts auf die Reihe!!", was NICHT realer Fakt, sondern nur Abwertung ist.

Es ist sehr sehr wichtig, sich zu verdeutlichen, dass das Problem in der Regel darin besteht, dass wir uns zu oft mit anderen vergleichen, dabei aber NICHT realistisch bleiben, d.h. meistens nicht die realen Fakten in diese Vergleiche miteinbeziehen, sondern unsere Selbstzweifel, Ängste, Selbstvorwürfe.

Fakt ist: Ich kann kein Japanisch. - Das ist an sich nur ne Tatsache, mehr nicht.
Selbstentwertung ist: Mensch, ich kann echt nur zwei Fremdsprachen - und Japanisch kann ich auch nicht, ich bin ja so ein Loser!

Wenig Selbstbewusstsein hängt in der Regel damit zusammen, dass man sich eben für "schlechter" hält, dass man sich weniger zutraut, dass man an seinen Fähigkeiten zweifelt.
Dabei vergisst man vollkommen, realistisch zu analysieren, ob dazu ein Grund besteht.
Oft verlieren sehr unsichere Menschen nämlich aus dem Blick was sie gut können/bereits geschafft haben - und vor allem haben sie verlernt sich selbst zu akzeptieren.

Das Werten ist nichts, was einem Menschen angeboren ist - das Werten erlernt man. Meist hängen die Wertungs-Muster sehr stark mit dem Elternhaus = der Erziehung zusammen, so ist nicht verwunderlich, dass oft die Kinder, die selten gelobt aber extrem viel kritisiert werden, sich zu kleinen Perfektionisten mausern, die nie mit sich selbst oder ihren Leistungen zufrieden sind.

Literatur dürfte es zu dem Thema ausreichend geben - vielleicht hilft es dir ja ein wenig weiter!

mfg, Hewp
Silverbullet23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 1697

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2009 - 18:10:20    Titel:

Mhh die Story kommt mir irgendwie bekannt vor.
ch wurde früher auch immer gemobbt usw.
Nur weil ich kaum Deutsch konnte und sehr schüchtern war.
Bei mir hat es sich geändert wie ich mit der Ausbildung als Großhandelskaufmann angefangen habe.
Da war ich im Verkauf und war gezwungen mit den Leuten zu reden /telefonieren usw.
Am ANfang hatte ich extrem Schiss aber man hat sich daran gewöhnt und habe gemerkt es ist nur eine Sache der Einstellung.
Was immer noch geblieben ist dass ich nie eine Freundin hatte und dass mit 27.
Naja schauen wir mal vllt. ändert es sich ab Okt .
Da gehe ich studieren (ca. 70 km ) und werde neue Leute kennen Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Habe nur wenige Freunde und bin extrem schüchtern!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum