Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master in Banking and Finance (MBF) in St Gallen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Master in Banking and Finance (MBF) in St Gallen
 
Autor Nachricht
msc2010msc
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 02:13:08    Titel: Master in Banking and Finance (MBF) in St Gallen

Hallo,
ich studiere an einer der deutschen Top-Unis BWL und werde dort im nächsten Jahr meinen Bachelor ablegen. Momentan beschäftige ich mich mit verschiedenen Masterprogrammen im Finance-Bereich, die auch für Studenten mit BWL-Hintergrund Sinn machen. Meine Vertiefungsfächer sind Finance und Accounting und ich strebe einen Schnitt um 1,6 an. Beruflich sehe ich meine Zukunft im Investmentbanking, in der Finance-nahen Abteilung einer Beratung oder bei einem Private Equity Unternehmen.
Die Stadt ist erstmal kein Hauptkriterium.

Besonders interessiert mich der Master in Banking and Finance an der HSG. Hierzu habe ich einige Fragen, die wohl am besten von aktuellen Studenten in diesem Programm beantwortet werden können.

1) Akzeptanz in der Praxis
Wie ist das Programm von Personalern angesehen? Bei Xing finde nicht sehr viele Absolventen bei namhaften Banken, obwohl das Programm meines Wissens nach schon 2006 die ersten Absolventen hervorgebracht hat.

2) Praktika
Bleibt zwischen den Semestern Zeit für Praktika oder sind alle Semesterferien mit Klausuren oder Seminaren etc ausgebucht?

3) Doppelabschluss
Wie viele Studenten kommen in den Genuss, einen Doppelabschluss bei einer der Partnerunis (bspw ESADE) machen zu können?

4) Regelstudienzeit
Ich habe gerüchteweise gehört, dass die angegebene Zeit von drei Semestern meist nicht machbar ist und oftmals um ein Semester überschritten wird. Inwiefern trifft diese Aussage zu?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir bei den Fragen weitergeholfen werden könnte. Smile

Danke euch schonmal.
karita
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 16:04:22    Titel:

Das würde mich auch interessieren...

Irgendwelche Meinungen diesbezüglich???

DANKE.

VG Karita
sharerde
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 18:04:53    Titel:

oder einfach doch an eine bessere uni:

http://www2.lse.ac.uk/graduateProspectus2010/taughtProgrammes/MScFinanceAndPrivateEquity.aspx

oder auch

http://www.london.edu/programmes/mastersinmanagement.html
msc2010msc
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 18:53:26    Titel:

sharerde hat folgendes geschrieben:
oder einfach doch an eine bessere uni:

http://www2.lse.ac.uk/graduateProspectus2010/taughtProgrammes/MScFinanceAndPrivateEquity.aspx

oder auch

http://www.london.edu/programmes/mastersinmanagement.html


Klar, dass die LSE sehr renommiert ist. Trotzdem wäre es für mich wichtig, auch über Alternativen (eben bspw. den MBF der HSG) Bescheid zu wissen. Smile
hadi_hard
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 663
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 22:42:12    Titel:

Gebührentechnisch und auch die diskontierten zukünftigen Gehälter einbeziehend, ist es sehr schwer, die LSE über die HSG zu stellen!

Das sollte man immer beachten!
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2009 - 00:35:58    Titel:

Vor allem nicht bei den beiden genannten Programmen...
msc2010msc
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2009 - 01:23:50    Titel:

Don_Carlos hat folgendes geschrieben:
Vor allem nicht bei den beiden genannten Programmen...


Die genannten Programme sind sicherlich überteuert. Dass der MBF nur ~CHF 1200 pro Semester kostet, würde mir als Absolvent aber auch nicht helfen, wenn ich durch die Studienwahl einen Nachteil gegenüber anderen Bewerbern / Berufseinsteigern hätte...

Gibt es hier im Forum keine MBF-Studenten / Absolventen? Smile
comiter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 396
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2009 - 19:21:14    Titel: Re: Master in Banking and Finance (MBF) in St Gallen

msc2010msc hat folgendes geschrieben:
Hallo,
ich studiere an einer der deutschen Top-Unis BWL und werde dort im nächsten Jahr meinen Bachelor ablegen. Momentan beschäftige ich mich mit verschiedenen Masterprogrammen im Finance-Bereich, die auch für Studenten mit BWL-Hintergrund Sinn machen. Meine Vertiefungsfächer sind Finance und Accounting und ich strebe einen Schnitt um 1,6 an. Beruflich sehe ich meine Zukunft im Investmentbanking, in der Finance-nahen Abteilung einer Beratung oder bei einem Private Equity Unternehmen.
Die Stadt ist erstmal kein Hauptkriterium.

Besonders interessiert mich der Master in Banking and Finance an der HSG. Hierzu habe ich einige Fragen, die wohl am besten von aktuellen Studenten in diesem Programm beantwortet werden können.

1) Akzeptanz in der Praxis
Wie ist das Programm von Personalern angesehen? Bei Xing finde nicht sehr viele Absolventen bei namhaften Banken, obwohl das Programm meines Wissens nach schon 2006 die ersten Absolventen hervorgebracht hat.

2) Praktika
Bleibt zwischen den Semestern Zeit für Praktika oder sind alle Semesterferien mit Klausuren oder Seminaren etc ausgebucht?

3) Doppelabschluss
Wie viele Studenten kommen in den Genuss, einen Doppelabschluss bei einer der Partnerunis (bspw ESADE) machen zu können?

4) Regelstudienzeit
Ich habe gerüchteweise gehört, dass die angegebene Zeit von drei Semestern meist nicht machbar ist und oftmals um ein Semester überschritten wird. Inwiefern trifft diese Aussage zu?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir bei den Fragen weitergeholfen werden könnte. Smile

Danke euch schonmal.


Habe jetzt mit dem MBF angefangen bin aber noch in BCN, und werde für den Master wahrscheinlich auch nur ein halbes Jahr in SG Vollzeit sein.

1. Akzeptanz in der Praxis im deutschsprachigen Raum als HSG typsich hochzusehen, allerdings quantitativ nicht wahnsinig herausfordend, was man häufig auch nicht braucht denn für die Hardcore Quantaufgaben nimmt man eh besser Mathematiker und Physiker u/ advanced VWL-er.

Von den Durschnittsgehältern Nr. 2 nach SIM allerdings deutlcih grösser und wengier preselektiert ( Vor der Krise mal Durschnitsgehalt von ca 115 - 105k CHF im Kopf)

2. Praktika
Sollte kein Problem sein, gibt sogar Leute die fulltime arbeiten nebenher und den MBF auf 2-3 Jahe nebenher machen von ZH aus (kostet ja nix)

3. Doppelabschluss
Für die gesmate Uni gibt es 4x5 Plätze für Doppelabschluss, an HCE und EADE recht schwer, der rest nict und CEMS sollte auch nicht so schwer sein reinzukommen.

4. Regelstudienzeit.
Denke ist kein Problem in 3 Semestern fertig zu werden (wenn full-time student) aber die meisten machen es wegen Praktika und Austauschsmester in 4, zumal arbeiten auch meist später anfängt.

Insgesamt für die Studiengebühren und Reputaton ein ausgezeichnetes Programm auch wen Betreuengsverhältnis suboptimal. Ist der grösste Master an der HSG btw.
bennoe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2009 - 11:53:56    Titel:

Ich überlege, ob ich den MBF in St. Gallen oder in Zürich mache. Was denkt ihr wäre die bessere Wahl? Ist der vll bessere Ruf der HSG mehr Wert als der Standortvorteil den Zürich hat? Und wie sieht es mit Auslandssemester aus? Wie schwer ist es, in St. Gallen an eine gute Uni (UCLA, Chicago, Columbia etc.) zu kommen?
Danke für eure Einschätzungen.
msc2010msc
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2009 - 04:05:28    Titel:

bennoe hat folgendes geschrieben:
Ich überlege, ob ich den MBF in St. Gallen oder in Zürich mache. Was denkt ihr wäre die bessere Wahl? Ist der vll bessere Ruf der HSG mehr Wert als der Standortvorteil den Zürich hat? Und wie sieht es mit Auslandssemester aus? Wie schwer ist es, in St. Gallen an eine gute Uni (UCLA, Chicago, Columbia etc.) zu kommen?
Danke für eure Einschätzungen.

Würde mich auch interessieren, da für mich auch ein normales Auslandssemester ohne Doppelabschluss in Frage kommt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Master in Banking and Finance (MBF) in St Gallen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum